1.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 11. März 2019

Grüne, Linke und SPD beantragen einen durchgehenden Radweg von der Berliner zur Delitzscher Straße

Damit haben auch die Fraktionen von SPD, Grünen und Linken nicht gerechnet: Da steht am 13. März der Beschluss zum Masterplan „Freiladebahnhof Eutritzscher/Delitzscher Straße“ auf der Tagesordnung des Stadtrates. Zwei Jahre zäher Verhandlungen liegen hinter der Stadtverwaltung. Und nun kommt der Beschluss in den Stadtrat, aber der bisherige Partner CG Group hat das Gelände kurzerhand verkauft.

Vier Umweltvereine starten Petition zur Rettung der biologischen Vielfalt in Leipzig

„Bauen und Natur erhalten! Artensterben stoppen! Wertvolle Grünflächen für LeipzigerInnen schützen!“ Das ist der Titel der Petition, die von der BUND Regionalgruppe Leipzig e.V., dem NABU-Regionalverband Leipzig e.V., dem Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V. und dem Ornithologischen Verein zu Leipzig e.V. auf der Plattform openPetition online gestellt wurde. Die Petition richtet sich gegen die in Leipzig seit Jahren anhaltende Vernichtung von Grünflächen, die für Mensch und Natur wertvoll sind.

Als Sachsen die Klage der Kohlekonzerne unterstützte, stimmten auch drei Minister zu

Das war dann wohl die peinlichste Klage, der die sächsische Staatsregierung beigetreten ist: Als die deutschen Kohlekraftwerksbetreiber 2017 gegen die strengeren Quecksilber- und Stickoxidausstöße (NOx) der EU vor Gericht zogen, verkündete der neue Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) Anfang 2018 sofort, der Freistaat werde die Klage unterstützen. Völlig ohne Not. Es ging ja nur um das Geschäftsmodell der Energiekonzerne.

Am 17.April im Pöge-Haus: Die Newcomer Band CHEAK! aus Luxemburg

Das Pöge-Haus (Hedwigstr. 20) lädt am Mittwoch, den 17. April 2019 ab 20 Uhr zum Konzert der Newcomer Band CHEAK! aus Luxemburg zur Release-Tour ihrer ersten gleichnamigen EP ein. Der Eintritt kostet 7 Euro/ ermäßigt 5 Euro. Mit dem Konzert führt der Veranstalter die erfolgreiche Reihe Indie.Sein fort.

Fit in den Frühling mit einer Blutspende beim DRK

Gesundheit hat für beide Partner im Blutspende-Tandem oberste Priorität. Für den gesunden Spender ebenso wie für den Kranken, den er mit einer Blutspende unterstützt.

Ansichten aus der Mitte Europas: Antje Hermenaus Versuch, die politische Seele des echten Sachsen zu formulieren

Offiziell erscheint das Buch am 14. März. Die Buchpräsentation gibt es zur Buchmesse. Die LVZ hatte die Autorin Antje Hermenau schon zum Interview gebeten, auf das ja Christian Wolff, Thomaspfarrer im Ruhestand, schon vehement reagierte. Wir leben ja in einer Zeit der Streitschriften. Was herrlich ist. Endlich wird wieder gestritten. Aber Streit macht auch deutlich, welche Substanz jemand hat, der da streitet.

Der Chemnitzer FC trauert um Thomas Haller: Hooligan, Neonazi, Unternehmer

Beileidsbekundungen und Schweigeminuten nach Todesfällen gehören in Fußballstadien zur Normalität. Sie gelten vor allem aktiven oder ehemaligen Spielern, gelegentlich auch herausgehobenen Personen aus der Fanszene. Beim Chemnitzer FC gab es am Samstag, den 9. März, eine solche Trauerbekundung inklusive Musik und kurzem Redebeitrag. Das Besondere daran: Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen bekannten Neonazi aus den 90ern, Securityunternehmer und am Ende krebskranken Mann aus der Erzgebirgsstadt.

FDP setzt Schwerpunkte im Bereich Sozialpolitik, Verkehrspolitik und Stadtentwicklung

Die Leipziger Freien Demokraten haben am vergangenen Samstag auf ihrem Kreisparteitag ihr Wahlprogramm für die Stadtratswahl am 26. Mai beschlossen. "Mit unseren kommunalpolitischen Leitlinien machen wir den Leipzigerinnen und Leipzigern ein solide finanziertes Angebot zur Gestaltung der absehbar weiter wachsenden Stadt." so der Kreisvorsitzende Friedrich Vosberg. "Wir greifen die Themen auf, die in den kommenden vier Jahr angegangen und bewältigt werden müssen und geben zukunftsfähige Antworten im Gesamtinteresse der Stadt."

Handball-Club Leipzig: Auswärtssieg bei der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden

Mit einem 15 zu 37 Auswärtssieg kehrt das Team um Cheftrainer Jacob Dietrich von der Auswärtsreise beim Tabellenletzten der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden in die Messestadt zurück und hält somit die Verfolger um den Tabellenzweiten den SC Markranstädt weiter auf Distanz. Es konnten sich dabei alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen und somit Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben tanken. Beste Werferin am heutigen Tage war dabei Julia Weise, welche mit 7 Treffern (davon 3 Siebenmeter) die HCL – Torschützenliste, gefolgt von Stefanie Hummel (6) sowie Isabell Hurst (5) anführt.

Aktuell auf LZ