Artikel vom Dienstag, 14. April 2020

Die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung startet ihren Online-Dialog zum Umgang mit dem Corona-Virus

Foto: L-IZ.de

Haben die Verantwortlichen in Sachsen souverän reagiert, als sie Schulen geschlossen und Ausgangssperren verhängt haben? Seit März versuchen Behörden bundesweit mit gravierenden Eingriffen ins öffentliche Leben, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. In dessen Ursprungsland China verstarben laut offiziellen Angaben seit Dezember 2019 mehr als 3.300 Menschen an der neuartigen Lungeninfektion, mehr als 80.000 Menschen hatten sich infiziert. In Deutschland haben sich laut Robert Koch-Institut bisher mehr als 125.000 Menschen mit dem Virus angesteckt, rund 3.800 davon leben in Sachsen. 70 Todesopfer zählt das Institut im Freistaat, bundesweit 2.969 (Stand 14.4.). Weiterlesen

Polizeibericht 14. April: Schlägerei in Zwenkau, Vermeintliche Schüsse, Einbrecher beim Bäcker

Foto: L-IZ.de

Übers Osterwochenende verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Gebäude auf dem Lindenauer Markt und brachen dort sowohl in eine Ausbildungsstätte als auch in eine Physiotherapie ein+++Vom Sonntag zum Montag hebelte ein Unbekannter die Eingangstür zu einem Geschäft auf+++Am vergangenen Samstag, gegen 23:00 Uhr, kam es in der Alfred-Taube-Straße in Zwenkau wegen einer Schlägerei zu einem Polizeieinsatz. Weiterlesen

Grüne wollen Sozialwohnungen und Konzeptvergabe an Mietergemeinschaften, Genossenschaften und Kollektivhausprojekte ermöglichen

Foto: L-IZ.de

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Leipziger Stadtrat fordert ein strategisches Konzept für die geplante Übertragung des kommunalen Wohnungsbestandes an die LWB und die Saatzucht Plaußig. Der eingereichte Änderungsantrag fordert eine Sanierungsstrategie insbesondere für Sozialwohnungen sowie die Möglichkeit der Konzeptvergabe an interessierte Dritte. Weiterlesen

Geplanter EU-China-Gipfel im September in Leipzig

Für Sachsens Innenminister wäre die Durchführung des EU-China-Gipfels in Leipzig ein wichtiges Zeichen in Corona-Zeiten

Foto: L-IZ

Für alle LeserSo richtig viel haben die Organisatoren ja noch nicht öffentlich gemacht zum geplanten EU-China-Gipfel, der vom 13. bis 15. September in Leipzig stattfinden soll. Im Gegenteil: Mit Beginn der Ausgangsbeschränkungen im Gefolge der Corona-Pandemie sind sie erst richtig stumm geworden. Kurz flackerte die Diskussion im Stadtrat auf und die Linksfraktion im Landtag beantragte am 13. März: „Leipzig nicht abriegeln – EU-China-Gipfel an den Stadtrand verlegen“. Aber wie steht die Staatsregierung dazu? Weiterlesen

Warum dürfen die Großstädter nicht in die großen Naherholungsgebiete?

Corona-Beschränkung: Petition wünscht sich für Sachsen ein flexibleres Krisenmanagement

Foto: Markus Wutzler

Für alle LeserSchon vor Ostern, als in einigen Medien die Debatten um eine Lockerung der Ausgangssperren angefeuert wurden, regten sich die Ostdeutschen und wurden zusehends mobiler. Nach vier Wochen Zuhausebleiben fiel vielen die Decke auf den Kopf. Sie wollten raus, haben aber in Sachsen das Problem, dass ein Ausflug in die schöne Landschaft eigentlich untersagt ist. Eine Petition will jetzt versuchen, diese Haltung der Staatsregierung zu ändern. Weiterlesen

Ein Offener Brief an Sachsen Ministerpräsidenten

Gibt es denn in Sachsen keine vernünftigen Regelungen auch für kleine Geschäftsinhaber?

Foto: Markus R. Wiese

Für alle LeserBis zum 19. April sollen erst einmal die Ausnahmeregelungen aufgrund der Corona-Pandemie auch in Sachsen gelten. Doch die Regelungen sind starr. Und die Diskussionen, wie die Lockerungen demnächst aussehen könnten, sind längst entbrannt. In einem Offenen Brief wendet sich jetzt Markus R. Wiese, der den BBQ-Shop „Grill-Wiese“ in Probstheida betreibt, direkt an den Ministerpräsidenten. Weiterlesen

Es würde nur zu gut passen auf den schuldengeplagten Honoré de Balzac

Die Kunst, seine Schulden zu zahlen: Balzacs berühmter Essay übers Schuldenmachen, der gar nicht von Balzac ist

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDas Buch bleibt ein Rätsel. Vielleicht ist es auch ein Spaß unter Verlegern, es einfach immer wieder herauszubringen und die Leser mit diesen durchaus frivolen Tricks, ein Leben zu führen, ohne jemals seine Schulden zu bezahlen, jedes Mal aufs Neue zu erfreuen. Was ja gerade jetzt sehr gut passt, wo gerade kreative Menschen, die eh schon immer am Limit lebten, durch Zahlungsausfälle in neue Nöte geraten. Balzac war ja das Musterexemplar so eines von Gläubigern gejagten Mannes. Oder? Weiterlesen