2.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Walzerfahrt zum Mond: Buchpremiere am 26. November im Theater der Jungen Welt

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Wenn das mal noch gutgeht. Aber natürlich können Verlage wie der Lehmstedt Verlag ihre Buchpremieren nicht so planen, wie sich eine Corona-Pandemie in Sachsen entwickelt. Geplant ist die Buchpremiere für Eberhard Schröters Kindheits-Erinnerungsbuch „Walzerfahrt zum Mond“ für Freitag, 26. November, 19 Uhr im Theater der Jungen Welt.

    Die „Walzerfahrt zum Mond“ haben wir am 16. November an dieser Stelle besprochen.

    Der Lehmstedt Verlag fasst seinen Blick auf Schröters Erinnerungen an eine Kindheit in der Rietschelstraße in Lindenau so in Worte:

    „Ein Leben ohne Handy und Social Media – für heutige Kinder und Jugendliche ist dies schlicht unvorstellbar. Aber was tat man, wenn man nicht chatten, twittern, simsen oder wenigstens googlen konnte? In achtzig Geschichten erzählt Eberhard Schröter amüsant und anschaulich von seiner Kindheit in den 1960er Jahren, in der DDR, in Leipzig, in Lindenau, in der Rietschelstraße, wo er aufwuchs und die Welt zu entdecken begann.“

    „Vor dem staunenden Leser entfaltet sich ein ganzes Panorama der Alltagsgeschichte, erzählt aus der Perspektive eines Kindes. Stabil-Baukasten und HO-Eisenbahn, Digedags und Rumpelmännchen, Indianer-und-Cowboy-Spiele, Große Wäsche und Einkellerung, Milchmann und Kohlenheizung, Westbesuch und Westpakete, Stollenbacken und Briefmarken-Sammeln – dies sind nur einige Stichworte für den Reichtum, den der Band versammelt. Wer dabei gewesen ist, wird sich wieder erinnern, und wer zu spät geboren wurde, ahnt, was verloren ging. Ein kleines, feines Buch!“

    Auf jeden Fall eine lesenswerte Anregung für alle, die sich immer schon mal vorgenommen haben, ihre Kindheitserinnerungen aufzuschreiben. Denn zu erzählen haben die meisten etwas. Und was früher banal und normal erschien, ist längst zum historischen Tatbestand geworden und wird vergessen, wenn es nicht aufgeschrieben wird.

    Die Buchpremiere im Theater der Jungen Welt ist am Freitag, 26. November, um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, aber eine Anmeldung notwendig.

    Hinweis der Redaktion in eigener Sache

    Seit der „Coronakrise“ haben wir unser Archiv für alle Leser geöffnet. Es gibt also seither auch für Nichtabonnenten alle Artikel der letzten Jahre auf L-IZ.de zu entdecken. Über die tagesaktuellen Berichte hinaus ganz ohne Paywall.

    Unterstützen Sie lokalen/regionalen Journalismus und so unsere tägliche Arbeit vor Ort in Leipzig. Mit dem Abschluss eines Freikäufer-Abonnements (zur Abonnentenseite) sichern Sie den täglichen, frei verfügbaren Zugang zu wichtigen Informationen in Leipzig und unsere Arbeit für Sie.

    Vielen Dank dafür.

     

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige