-4.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Sonntag, 17. Januar 2021
Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht, 17. Juli: Handtaschendieb gesucht, Verdächtig viel Geld, Fernseher angezündet

Von Polizeidirektion Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    In der Edvard-Grieg-Allee beobachteten zwei Zivilbeamte einen Handtaschendieb bei der Tat, der im Anschluss jedoch entkommen konnte - Zeugen gesucht +++ Bei der Kontrolle eines 19-jährigen Fahrradfahrers trat eine Kassette mit einer fünfstelligen Summe zutage +++ In der Zingster Straße wurde ein im Keller abgestellter Röhrenfernseher angezündet.

    Handtaschendieb gesucht

    Als er gestern Nachmittag, 15:50 Uhr, gemeinsam mit einer Radfahrerin (54) verkehrsbedingt an einer Ampel in der Edvard-Grieg-Allee halten musste, stahl ein Dieb deren Handtasche aus dem Fahrradkorb. Dies blieb nicht unbemerkt. Zwei Polizeibeamte in Zivil standen neben der Fahrradfahrerin, beobachteten den Diebstahl und sprachen den Mann daraufhin an. Dieser warf plötzlich die Handtasche durch die geöffnete Seitenscheibe in das Dienstfahrzeug und flüchtete in Richtung Clarapark.

    Ein Beamter verfolgte den Mann, konnte ihn jedoch nicht erreichen. Eine spätere Suche durch beide Beamte nach dem Täter, der 1,80 m bis 1,85 m groß ist, ein südländisches Aussehen und lockiges Haar mit einer Irokesenfrisur hat, eine Sonnenbrille trug, eine dunkle Umhängetasche bei sich hatte, mit einem schwarzen Oberteil und Jeans bekleidet und mit einem silberfarbenen Mountainbike unterwegs war, blieb erfolglos. Die 54-jährige Frau, die den Diebstahl nicht mitbekommen hatte, war erstaunt, als ein Beamter ihre Handtasche aus dem Dienstfahrzeug holte und ihr überreichte.

    Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zu dem Mann geben? Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Zentrum, Ritterstraße 19 – 21, Telefon (0341) 7105-0.

    Verdächtig viel Geld

    Polizeibeamte der Bereitschaftspolizei waren gestern Abend auf der Jahnallee stadtauswärts unterwegs. Dort fiel ihnen ein Fahrradfahrer, der ein Handy in der Hand hielt, eine Sporttasche dabei hatte und den Radweg auf der falschen Seite benutzte, auf. Sie stoppten und kontrollierten ihn. Die Beamten fanden in seinen Sachen eine Tüte mit acht Tabletten Ecstasy, eine Tüte mit 19,5 Gramm Crystal und eine Plastedose mit 8,4 Marihuana. Aufgrund dessen konfrontierten sie ihn mit dem Vorwurf des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Sie staunten nicht schlecht, als sie noch eine Stahlblechkassette zu Tage förderten. Darin befand sich neben zwei Fahrradschlüsseln und Notizzetteln noch eine fünfstellige Summe in verschiedener Stückelung. Dazu befragt, gab der junge Mann (19) an, dass das Geld für ein Auto gedacht sei. Die Beamten stellten dennoch alles sicher und durchsuchten im Beisein seines Vaters dessen Wohnung in Torgau.

    Auf die Frage der Polizisten, warum er sich in Leipzig aufgehalten habe, gab er an, dort bei einer Freundin zu wohnen. Dies konnte er jedoch nicht nachweisen und auch der Vater des 19-Jährigen sagte aus, dass sein Sohn keine Freundin dort habe, auch keinen Führerschein für ein Auto besitze und nicht wisse, was er mit dem Geld vorhabe. Nun muss geprüft werden, woher Kassette samt Geld stammen. Nach Überprüfung des 19-Jährigen stellte sich heraus, dass er bisher noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten ist. Nun hat er sich jedoch strafrechtlich zu verantworten.

    Röhrenfernseher angezündet

    Ein Unbekannter vergriff sich gestern Nachmittag in der Zingster Straße an einem Kunstwerk der Technik, das sein Dasein im Keller fristete. Er entzündete den dort seit Wochen stehenden Röhrenfernseher, wodurch dieser komplett zerstört wurde. Zwar hielten sich zu dem Zeitpunkt sieben Anwohner in ihren Wohnungen auf, die aber ohne zu evakuieren unverletzt blieben. Ein Anwohner (45), der heimkehrte, roch den beißenden Rauch der aus dem Keller aufstieg. Dem Geruch folgend, stieg er in diesen hinab und entdeckte den unter der Treppe brennenden Fernseher. Unverzüglich verließ er mit seiner Tochter das Haus und rief die Feuerwehr. Die konnte den Brand löschen und das Treppenhaus lüften. Jetzt ermittelt die Polizei wegen schwerer Brandstiftung.

    Außenspiegel abgetreten

    Weglaufen wollte der Täter, als er der Polizei gewahr wurde. Doch es half nichts. Die später bei ihm gemessenen 1,48 Promille sorgten im Überschwang des Adrenalinflusses dafür, dass er strauchelte und stürzte. Da war die Polizei auch schon zur Stelle und half natürlich beim Aufstehen. Die Belehrung als Beschuldigter im Strafverfahren wegen Sachbeschädigung folgte auf dem Fuß. Was hatte er getan? Der 18-Jährige hatte mitten in der Nacht in der Lößniger Straße nichts Besseres zu tun gehabt, als die Außenspiegel von drei Pkws (2 x Ford Fiesta, 1 x Renault Clio), abzutreten. Geerntet hatte er dadurch jedoch nur eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und aufgeschürfte Knie vom Sturz.

    Einbruch in ein Wohnmobil

    Eine 47-Jährige trat gestern am frühen Morgen auf ihren Balkon des Wohnhauses in der Uranusstraße und rauchte ihre Morgenzigarette. Dabei beobachtete sie eine Frau, die aus einem Wohnmobil, das gegenüber auf einem Parkplatz abgestellt war, herausrannte und einen Gegenstand bei sich trug. Da sie den Besitzer des Wohnmobils kannte, informierte sie diesen umgehend. Der 47-jährige Besitzer rief die Polizei, begab sich zum Wohnmobil und stellte fest, dass gewaltsam eingebrochen wurde. Nach erstem Überblick entwendete die unbekannte Täterin einen Handstaubsauger. Der Stehl- und Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro.

    Zur Personenbeschreibung liegen folgende Angaben vor:
    – ca. 20 – 25 Jahre
    – ca. 165 – 170 cm groß
    – dunkle, schwarze Haare, schulterlang
    – weißes T-Shirt, kurze schwarze Hose, schwarze Schuhe.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ