2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Investorengespräch bezüglich Neue Halberg Guss Leipzig

Von SMWA – Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Mehr zum Thema

Mehr

    Staatssekretär Stefan Brangs zum aktuellen Stand bezüglich Neue Halberg Guss Leipzig: „Wir werden natürlich alles versuchen, damit die Produktion am Standort Leipzig weitergehen kann. Morgen haben wir daher einen Termin mit den potentiellen Investoren. Darin geht es unter anderem um die Frage, ob wir als Land Bürgschaften ausreichen können.“

    „Darüber hinaus werden wir dem Investor die bestehenden Fördermöglichkeiten aufzeigen. Gerade wenn es darum geht, neue Technologien am Standort einzusetzen, gilt es zu überprüfen, ob im Rahmen der bestehenden Richtlinien ein Fördertatbestand erfüllt ist.

    Wir hoffen natürlich, dass wir mit dem Angebot entscheidend dazu beitragen können, dass es eine Perspektive in Leipzig gibt und sich der potentielle Investor entscheidet, in Leipzig die Produktion fortzusetzen. Das Leipziger Werk war und ist wettbewerbsfähig, ist hervorragend ausgelastet und die Arbeiterinnen und Arbeiter sind gut ausgebildet.“

    Leipziger Zeitung Nr. 60: Wer etwas erreichen will, braucht Geduld und den Atem eines Marathonläufers

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ