Artikel zum Schlagwort Halberg Guss

Endgültige Schließung der Gusswerke Leipzig: Beschäftigte müssen aufgefangen werden!

Foto: L-IZ.de

Mit Bestürzung haben wir die endgültige Schließung des Automobilzulieferers Gusswerke Leipzig GmbH, ehemals Halberg Guss, zum 30. September zur Kenntnis genommen. Damit endet eine langjährige Gießerei-Tradition in Leipzig. Bis zuletzt bestand die Hoffnung, dass das Unternehmen durch die Suche nach geeigneten Investor/-innen doch noch gerettet werden könnte. Nun zog sich der letzte Interessent aus dem Bieterprozess zurück. Weiterlesen

Krise der Automobilindustrie bedeutet auch das Ende für Leipziger Gießerei

Das Ende für die Gusswerke Leipzig: Gläubigerausschuss beschließt Stilllegung zum 30. September

Foto: L-IZ.de

Für alle Leser2018 schlug die drohende Schließung von Halberg Guss in der Merseburger Straße hohe Wellen. Es gab Protestwachen, Schlichtungs- und Rettungsversuche. 2019 schien das Werk schon fast gerettet. Die Nachrichten wurden immer optimistischer. Doch die Krise in der deutschen Automobilindustrie beendet nun auch bei den Gusswerken Leipzig alle Träume. Denn wo die Zeit der spritbetriebenen Autos zu Ende geht, werden auch deutlich weniger Gussteile gebraucht. Am Dienstag verkündete Insolvenzverwalter Rüdiger Bauch von Schultze & Braun das Ende. Weiterlesen

Amtsgericht Leipzig hat Insolvenzverfahren zum 1. Januar 2020 eröffnet

Investorensuche für Gusswerke Leipzig ist gestartet, doch 100 Mitarbeiter müssen gehen

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserEs scheint fast schon wieder Geschichte zu sein: 2018 fieberten die Leipziger mit beim Kampf der Mitarbeiter von Halberg Guss gegen die Schließung ihres Werkes, das beim großen Zoff zwischen dem Autobauer VW und seinem Zulieferer Prevent zwischen die Mahlsteine geraten war. Dabei beliefert das Werk nicht nur den Autobauer. Die Produktion läuft bis heute. Die Kunden sind dem Werk treu, auch wenn das Insolvenzverfahren jetzt in die heiße Phase kommt. Denn jetzt ist ein Investor gefragt, der es wirklich ernst meint. Weiterlesen

Produktion läuft uneingeschränkt weiter

Gusswerke Leipzig GmbH stellt Insolvenzantrag

Foto: L-IZ.de

Die Gusswerke Leipzig GmbH hat am Montag beim Amtsgericht Leipzig Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das Amtsgericht bestellte den erfahrenen Sanierer Rüdiger Bauch von Schultze & Braun zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Ungeachtet des Antrages läuft die Produktion der Gießerei, die auf Großgussteile für LKW und Arbeitsmaschinen spezialisiert ist, uneingeschränkt weiter. Die mehr als 500 Mitarbeiter werden bis Jahresende für das Insolvenzgeld abgesichert. Weiterlesen

Insolvenzverfahren für Gusswerke Leipzig GmbH eröffnet – Weg frei für eine eigenständige Zukunft

Foto: L-IZ.de

Das Amtsgericht Leipzig hat am Montag, den 21.10.2019 mit Beschluss ein Insolvenzverfahren (AZ.: 403 IN 1878/19) über das Vermögen der Gusswerke Leipzig GmbH eröffnet. Damit folgte das Gericht dem Antrag des neuen Geschäftsführers der Gießerei, Herrn Axel Matthei, der IG Metall Leipzig und des Betriebsrates vom gestrigen Tage. Weiterlesen

Gastkommentar von Christian Wolff: Weihnachten – ganz elementar

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserDie neue Geschäftsführung und der Betriebsrat von Halberg Guss, jetzt Gusswerke Leipzig, hatten am 19. Dezember 2018 die Belegschaft und diejenigen, die sich für den Erhalt der Arbeitsplätze eingesetzt haben, zu einer Weihnachtsfeier in der Betriebskantine eingeladen. Während der Feier bat mich Betriebsratsvorsitzender Thomas Juers spontan, doch ein paar weihnachtliche Worte an die Belegschaft zu richten. Weiterlesen

Zockerei des Managements muss ein Ende haben

Angebot eines Investors für die Neue Halberg Guss unterschriftsreif

Foto: IG Metall Leipzig

Die IG Metall Leipzig verurteilt das unverantwortliche Handeln der Unternehmensführung der Neuen Halberg Guss. Nachdem das Unternehmen im September einseitig das Scheitern der Schlichtungsgespräche erklärt hat, verweigern die handelnden Akteure eine tragfähige Zukunft für die 2.200 Beschäftigten bei Neue Halberg Guss in Leipzig und Saarbrücken zu ermöglichen. Weiterlesen

IG Metall Leipzig kritisiert Vorgehen der Geschäftsführung

Angebot eines Investors für die Neue Halberg Guss liegt vor

Foto: IG Metall Leipzig

Die IG Metall Leipzig verurteilt das unverantwortliche Handeln der Unternehmensführung der Neuen Halberg Guss. Nachdem das Unternehmen im September einseitig das Scheitern der Schlichtungsgespräche erklärt hat, verweigern die handelnden Akteure eine tragfähige Zukunft für die 2.200 Beschäftigten bei Neue Halberg Guss zu ermöglichen. Weiterlesen

Heute: Verkehrseinschränkungen rund um IG-Metall-Demo

Foto: L-IZ.de

Unter dem Motto „Schluss mit der Zockerei zu Lasten der Arbeitsplätze und der Kunden“ ist für den heutigen Dienstag, 18. September, ein Aufzug der IG Metall Leipzig mit etwa 350 Teilnehmern angezeigt. Zwischen 14 und 16 Uhr führt der Aufzug von der Neuen Halberg Guss GmbH, Merseburger Straße 204, zunächst stadteinwärts, bevor der Aufzug auf der Lützner Straße wendet und auf der Merseburger Straße wieder zurück zur Neuen Halberg Guss GmbH führt. Weiterlesen

High Noon an der Merseburger Straße

Neue Halberg Guss: Ein überraschter Schlichter meldet sich zu Wort

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserWenn man die Statements des von beiden Seiten des Tisches anerkannten Schlichters, Lothar Jordan (Vizepräsident des Arbeitsgerichts a.D.) im Konflikt rings um die Neue Halberg Guss (NHG) genau liest, wird auf den ersten Blick überdeutlich: auch er versteht die einseitige Beendigung der Schlichtung vonseiten der Geschäftsführung der NHG nicht. Und weil dies an sich schon ein schlechtes Zeichen ist, kann man sich ja mal wieder beim „Zwischen den Zeilen lesen“ üben. Denn mindestens haben wohl die Arbeitgeberseite und der Investor Prevent ein gegebenes Wort gebrochen. Und das in einer entscheidenden Phase. Weiterlesen

Streik an der Merseburger

Neue Halberg Guss: Schlichtung abgebrochen, IG Metall spricht von „Zockerei“

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserÜberraschend hat am heutigen 12. September die Geschäftsführung der Neue Halberg Guss öffentlich das laufende Schlichtungsverfahren für gescheitert erklärt und sich mit dieser Information umgehend an die Presse gewandt. Nun vermeldet die IG Metall ihre Verwunderung über den Abbruch trotz eines offenbar bevorstehenden Verkaufs der Neuen Halberg Guss (NHG). Irgendwie scheint man zwar miteinander zu sprechen, aber die Distanz scheint die alte geblieben. Weiterlesen