-0.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 29. November 2018

Aktueller Sachstand zur Neubaustrecke Dresden – Prag – DB Netz AG bezieht Vorschlag der Bürgerinitiative in weitere Variantenbetrachtung ein

Die geplante Eisenbahn-Neubaustrecke (NBS) zwischen Dresden und Prag ist 2018 in den „Vordringlichen Bedarf“ des Bundesverkehrswegeplanes (BVWP) aufgerückt. Damit wurde die DB Netz AG zum Vorhabensträger, der nun für die weitere Planung und Ausführung des Projektes verantwortlich ist.

Statement von Wirtschaftsminister Martin Dulig zum Eigentümerwechsel bei der ehemaligen Neue Halberg Guss GmbH

„Ich freue mich, dass es gelungen ist, die beiden Standorte der ehemaligen Neuen Halberg Guss in Leipzig und Saarbrücken eine Zukunft zu geben. So kurz vor Weihnachten ist das für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Familien eine gute Nachricht."

Böhme: Auch in der Lausitz ist der Kohleausstieg gewollt – Kretschmer macht sich mit Blockadekurs lächerlich

Zur aktuellen, repräsentativen Meinungsumfrage im Auftrag der „Sächsischen Zeitung“ in der Lausitzer Bevölkerung über den Kohleausstieg sagt Marco Böhme, Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag für Klimaschutz und Energie: Es ist schon länger bekannt, dass rund drei Viertel der Deutschen einen schnellen Beginn des Kohleausstiegs aus Klimaschutzgründen befürworten. Doch dass dies auch in der betreffenden Kohleregion eine Mehrheit findet, war bisher nicht allen klar.

Halbmarathon Leipzig 2019 – Erste Anmeldephase für den „Klassiker im Herbst“ endet am 30. November

Der "Halbmarathon Leipzig - powered by Nerchauer Brauhaus" findet im kommenden Jahr am 13. Oktober 2019 statt. Bei der dann bereits 6. Auflage am Fuße des Völkerschlachtdenkmal Leipzig werden wieder tausende Läufer aus ganz Deutschland und darüber hinaus erwartet.

Stadtrat beschließt Schwimmbad-Neubau in Delitzsch – Größte Investition im freiwilligen Bereich in der Stadtgeschichte

In ihrer Sitzung am 29. November 2018 haben die Delitzscher Stadträte mehrheitlich für den Bau eines neuen Schwimmbades in Delitzsch gestimmt. Voraussetzung: Der Bau darf nicht teurer als 16 Millionen Euro werden. Das neue Bad soll bis 2022 am Rand des dicht besiedelten Stadtteils Delitzsch-Nord an der Sachsenstraße entstehen.

Ermittlungsverfahren im Fall Oury Jalloh eingestellt

Es ist nicht das erste, aber vielleicht das letzte Mal, dass der Staat den Fall Oury Jalloh zu den Akten legt. Die Generalstaatsanwaltschaft des Landes Sachsen-Anhalt hat die Ermittlungen eingestellt – so wie in den Jahren zuvor bereits die Behörden in Dessau und Halle. Private Initiativen und Medienberichte über die möglichen Umstände des Todes in einer Gefängniszelle hatten immer wieder neue Ermittlungen in Gang gesetzt. Zahlreiche Ungereimtheiten bleiben nun möglicherweise für immer ungeklärt.

Polizeibericht, 29. November: 25-Jähriger überfallen, Einbruch in Shuttle-Bus, Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am Sonntagmorgen wurde im Bereich der Emilienstraße ein 25-Jähriger von drei Personen überfallen und zusammengeschlagen. Nach der Tat kamen ihm zwei Personen zu Hilfe – diese beiden Ersthelfer und andere Zeugen möchten sich bitte dringend bei der Polizei melden +++ Am Goerdelerring wurde in einen Shuttle-Bus eingebrochen und mehrere Gegenstände entwendet +++ In Delitzsch bremste ein Pkw-Fahrer an der Ampel bei „Grün“ plötzlich stark ab und löste so einen Unfall aus – Auch in diesen beiden Fällen werden Zeugen gesucht.

Neuer Tatverdächtiger im Fall Gemkow – Landgericht setzt Berufungsprozess aus

Er wehrt sich juristisch gegen seine Haftstrafe. Das Amtsgericht Leipzig jedoch hielt Thomas K. (31) für einen der Täter, die vor drei Jahren die damalige Wohnung des sächsischen Justizministers Sebastian Gemkow mit Säure attackierten. Der begonnene Berufungsprozess am Donnerstag war dann aber schneller vorbei als gedacht.

Noch immer gibt es einige tausend Stromsperren in Leipziger Haushalten

Die Zahlen differieren, aber die Aussage bleibt im Grunde dieselbe: Ob es einer Stadt gutgeht, kann man nicht an Einkommensdurchschnitten ablesen. Die Not merkt man erst dort, wo es den Menschen ans Elementarste geht – an Wohnung, Strom, Wärme. Und auch 2018 hat sich nichts daran geändert, dass Leipzig die Stadt in Sachsen ist, wo besonders viele Menschen ihre Not auch mit abgedrehtem Strom bezahlen.

Chance nutzen: schriftliches Feedback statt Kopfnoten

Zur aktuellen Debatte um die Kopfnoten in Sachsen erklärt die Arbeitsgemeinschaft für Bildung der SPD Leipzig ihre Position. Der Vorsitzende, Pädagoge Johannes Neumann, und seine Stellvertreterin, Bildungsforscherin Prof. Große, führen aus: „Kopfnoten sind ein Relikt aus vergangenen Zeiten. Kultusminister Piwarz will an diesem altertümlichen Instrument auch nach dem Gerichtsurteil festhalten, das irritiert. Es ist seit langem bekannt, dass Noten weder die suggerierte Vergleichbarkeit noch eine irgendwie geartete Objektivität gewähren.“

Zum sozialen Mietwohnungsprogramm

261 mietpreis- und belegungsgebundene Wohnungen können bis 2020 in Leipzig aufgrund des sächsischen Förderprogramms für gebundenen Mietwohnraum entstehen. Das ist das Ergebnis der nun abgeschlossenen ersten Tranche des 2017 gestarteten Programms. Im nächsten Programmjahr stehen für Leipzig 20 Millionen Euro für die Schaffung von Wohnraum bis zum Jahr 2021 zur Verfügung. Die Verträge müssen bis 30. Juni 2019 abgeschlossen werden.

IG Metall begrüßt Verkaufsprozess bei Neue Halberg Guss

Der Verkaufsprozess der Neue Halberg Guss an „One Square Advisors“ wird von der IG Metall begrüßt. „Das gibt endlich neue Chancen für die Beschäftigten und die Standorte in Leipzig und Saarbrücken“, sagte Bernd Kruppa, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Leipzig.

2. Dezember 2018 in der Rittergutskirche Kleinliebenau: Adventskonzert mit Capella Via Regia

Am 1. Advents-Sonntag, dem 02.12.2017 um 15 Uhr spielt die Capella Via Regia wieder ihr traditionelles Adventskonzert in der Rittergutskirche Kleinliebenau. Es erklingen Werke von Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach und Antonio Vivaldi. Superintendent i.R. Friedrich Magirius wird ein Geistliches Wort sprechen. Es musizieren Ludolf und Friederike Kähler, Kerstin Siegmundt, Anna Seidel und Joanna Fijalkowska.

Grimma startet Spielplatzoffensive

Der Grimmaer Stadtrat gab grünes Licht für den Neubau bzw. die Sanierung von zehn Spielplätzen im Gemeindegebiet. Die Gesamtkosten hierfür belaufen sich auf 217.300 Euro. Aus LEADER-Fördermitteln werden 80 Prozent Förderung erwartet. Die restlichen Kosten sollen aus Zuweisungen des Gesetzes über die Gewährung pauschaler Zuweisungen zur Stärkung des ländlichen Raumes (Kommunal-Pauschale) beglichen werden.

Schulinvestitionsprogramm geht voran – Umweltminister Thomas Schmidt übergibt erste Förderbescheide

Umweltminister Thomas Schmidt hat heute (29. November 2018) zwei Fördermittelbescheide an die Große Kreisstadt Rochlitz übergeben. Als erste Kommune Sachsens erhält die Stadt damit Bescheide über Fördermittel aus Kapitel II des Kommunalinvestitionsförderungsfonds des Bundes, und zwar in Höhe von 215 000 Euro für Sanierungsmaßnahmen an der Oberschule „An der Mulde". Unter anderem erhalten die Aula und der Speisesaal ein neues Dach. Außerdem werden sanitäre Anlagen saniert und mit einer Fußbodenheizung und einer Lüftungsanlage ausgestattet.

Corporate Health Award geht an das Universitätsklinikum Leipzig

Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) wurde für sein hervorragendes Betriebliches Gesundheitsmanagement mit dem 1. Platz beim Corporate Health Award 2018 ausgezeichnet. Der Preis würdigt die umfassende Gesundheitsfürsorge, die das UKL seinen Mitarbeitern anbietet und die von Impfungen über arbeitsplatzbezogene gesundheitsförderliche Maßnahmen und einem Eingliederungsmanagement bis zu Yoga-Kursen reicht.

Am 3. Dezember in der naTo: Cryptoparty – Wir unterhalten uns privat – Crypto-Messenger- und Crypto-Chat-Apps

Wie privat bleibt unsere Kommunikation mit Smartphones, Tablets, Laptops? Wir sind mobil, vernetzt, in ständigem Kontakt mit Familie, Freunden, Bekannten, ja sogar unserem Arbeitgeber. Nahezu alle denkbaren Information werden digital erstellt, verarbeitet und ausgetauscht – Fotos, Texte, Sprache, Videos – und sind damit automatisiert verarbeit- und analysierbar.

Am 11. Dezember in der naTo: Menschenrechtsabend und Dokumentarfilm „Weiterleben“

Vor 70 Jahren wurde nach den Schrecken des zweiten Weltkrieges die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verabschiedet. Aus diesem Anlass lädt die Amnesty International Stadtgruppe Leipzig am 11. Dezember herzlich zu einem Menschenrechtsabend ein. Gezeigt wird der Dokumentarfilm "Weiterleben" zum Thema Menschenrechtsverteidiger_innen und ein Leben nach Folter.

Warum Leipzig so viele Heimzentrierte hat und eindeutig zu wenig liberales Bürgertum

Da waren wir noch nicht mal ganz durch mit der „Bürgerumfrage 2017“, da kommt schon der Quartalsbericht, der sich in einem Aspekt direkt auf die Bürgerumfrage bezieht. Denn 2017 haben Leipzigs Statistiker versucht, die Lebensstiltypen der Leipziger zu ermitteln. Denn einfach mit Begriffen wie Mittelklasse, Oberklasse, reich oder arm kommt man den Lebenswelten der Menschen nicht wirklich auf die Spur.

Junge Liberale Leipzig zum „Geschlechterkampf“ in der CDU

Die JuLis Leipzig sind alamiert von den Ereignissen rund um die Kandidatenaufstellung für die Landtagswahl der Leipziger CDU. Die jüngst getätigte Aussage, dass "nicht die Männer sondern die Quoten-Tussis" den Frauen im Weg stünden, schlägt dem Fass den Boden aus. Die JuLis Leipzig verurteilen derlei Auffassungen aufs Schärfste und stellen ein organisches Konzept der Frauenförderung dagegen.

Aktuell auf LZ