12.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Hackerangriff

Kommunaler Eigenbetrieb Engelsdorf Opfer von Hackern

Der zur Stadtverwaltung gehörende Kommunale Eigenbetrieb Leipzig/Engelsdorf (KEE) ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. In der Nacht zu Mittwoch wurden die IT-Systeme des Betriebes angegriffen. Der Betrieb hat umgehend gehandelt und sämtliche IT vom Netz getrennt. Es läuft zurzeit eine detailierte Analyse des Angriffs.

Montag, der 12. Juli 2021: Datenklau bei Spreadshirt und Aerobic-Demo in der City

Die Leipziger Spread Group, zu der auch das Print-Unternehmen Spreadshirt gehört, war Anfang Juli Opfer eines Hacker-Angriffs. Heute ist klar: Auch Daten eines Teils von Kund/-innen, die per Banküberweisung bezahlt haben, fielen in die Hände der Hacker. Außerdem: Sachsen sieht sich ganz vorn in der Energieversorgung durch Wasserstoff. Und in der Leipziger City störten Demo-Teilnehmende mit Aerobic eine Protest-Veranstaltung der „Bürgerbewegung Leipzig 2021“. Die LZ fasst zusammen, was am Montag, dem 12. Juli 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

SC DHfK Leipzig e.V. von Hackerangriff betroffen: Warnung, Anhang nicht zu öffnen

Der SC DHfK Leipzig e.V. ist am Dienstag, dem 28. Januar 2020, ab ca. 06:00 Uhr Ziel eines deutschlandweiten Hackerangriffs geworden. Dabei wurde eine noch unbekannte Anzahl von E-Mails unberechtigterweise von verschiedenen Mitarbeiterkonten des SC DHfK verschickt. Der Verein ist aktuell in Klärung möglicher Ursachen mit dem externen E-Mail-Provider Strato AG.

Den Hackern auf der Spur: Im Projekt „EXPLOIDS“ entsteht ein neuartiges System zum Erkennen von Angriffen

Bürger und Unternehmen, aber auch politische Entscheidungsträger und Behörden – alle sind mögliche Opfer von Hackern, die in Computersysteme eindringen. Deren Angriffen möchte man wirkungsvoll begegnen. „Dazu müssen wir sie frühzeitig erkennen, aber auch dokumentieren, um sie nachverfolgen und letztlich gerichtsfest auswerten zu können“, sagt Martin Bogdan, Informatik-Professor der Universität Leipzig. Er koordiniert das Projekt „EXPLOIDS“, das vom Bundesforschungsministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird.

Hackerangriff bei Primacom und Tele Columbus: Sensible Kundendaten gefährdet

Wie ein Mitarbeiter des Anbieters heute bestätigte, wurde die neue Marke PYUR, unter der die Berliner Tele Columbus AG und Primacom firmieren am 26. Oktober 2017 von Hackern angegriffen. Die Kunden erhalten aktuell ein Schreiben von PYUR, indem über den Vorfall informiert wird. Darin werden die Betroffenen aufgefordert in der nächsten Zeit Ihre Kontobewegungen genau zu beobachten, da auch die IBAN der Betroffenen im Rahmen des Hackerangriffs gefährdet sei.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -