3.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Hospize

Spatenstich für ein neues Hospiz im Leipziger Norden

Um in Würde vom Leben Abschied nehmen zu können, dafür braucht es auch und insbesondere eine gute Hospizversorgung vor Ort. In diesen Tagen starten die Bauarbeiten für ein viertes Hospiz im Leipziger Raum. Es entsteht im Stadtteil Eutritzsch und wird von der Leipziger Diakonie Hospiz gemeinnützige GmbH errichtet und betrieben.

Zum Welthospiztag am 9. Oktober: Nicht dem Leben mehr Tage geben, sondern den Tagen mehr Leben

Der Welthospiztag 2021 am 9. Oktober macht darauf aufmerksam, was Hospizarbeit und Palliativversorgung zu leisten vermögen. Das Motto lautet – auch in Anlehnung an die Kernaussage der Hospizarbeit und in Verlängerung des Mottos vom letzten Jahr – „Leben! Bis zum Schluss.“

Memento Tag in Leipzig – „End-lich leben“

Zum Memento Tag finden bundesweit verschiedene Aktionen, sowohl off- als auch online rund um die Themen Sterben, Tod, Trauer, Endlichkeit und Vorsorge statt. Eines Tages wird ein Jeder mit dem Tod konfrontiert. Sei es durch den Verlust eines Angehörigen oder wenn der eigene Lebensweg zu Ende geht.

Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland

Gestern haben sich die Vertreter der beiden kommunalen Spitzenverbände in Sachsen gemeinsam mit Gesundheitsministerin Petra Köpping in Vertretung für die Sächsische Staatsregierung für die Beteiligung an dieser Nationalen Strategie ausgesprochen. Ziel ist es, allen Einwohnerinnen und Einwohnern bei Bedarf Zugang zu einer angemessenen Hospiz- und Palliativversorgung zu verschaffen.

Aktualisierte Studie zur Hospiz- und Palliativversorgung in Sachsen veröffentlicht

„Menschen, die unheilbar erkrankt sind, brauchen am Lebensende eine gute und verlässliche Begleitung, die ihnen Sicherheit und Geborgenheit gibt und die ihnen zeigt, dass sie nicht allein sind," meint Barbara Klepsch.

Susanne Schaper (Linke): Träger und Engagierte in der Hospizarbeit verdienen mehr staatliche Unterstützung

Zum Welthospiztag am 14.10.2017 erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke, Susanne Schaper: „Das Sterben gehört zum Leben. Das ist allen bewusst, dennoch scheuen wir uns oft, darüber zu sprechen. In Sachsen gibt es neben sieben stationären Hospizen und dem Kinderhospiz auch 55 ehrenamtliche ambulante Hospizdienste – dort gehört es zum traurigen Alltag, sterbende Menschen zu begleiten. Den gemeinnützigen Trägern und Angestellten dieser Einrichtungen gehören nicht nur am Welthospiztag unserer Dank und unser größter Respekt. Den Kranken und ihren Angehörigen vermitteln sie in ihrer schwersten Zeit ein Stück Normalität.“

Aktuell auf LZ

- Advertisement -