Artikel zum Schlagwort Puppentheater

Am 16., 17. und 18. Mai im Westflügel: Spleen – Charles Baudelaire. Gedichte in Prosa

Foto: Helmut Pogerth

Die manchmal düster-bestialische, manchmal heiter-melancholische Atmosphare des Baudelaireschen Kosmos spielt mit dem Menschen an der Schwelle zur Moderne: zwischen apathischer Lebensgier und erotisierter Todessehnsucht, zwischen Sehnsucht nach Unendlichkeit und brutaler Belanglosigkeit, im Tragischen meist lapidar, im Komischen immer subtil. Weiterlesen

Poetisches Stück „Die Seiltänzerin“ feiert am 25. November seine Puppentheater-Premiere

Foto L-IZ.de

Mit einem feinfühligen Stück des englischen Dramatikers Mike Kenny feiert die zweite Produktion der Puppentheatersparte am 25. November um 18.00 Uhr Premiere. Ihr Regiedebüt zeigt dabei TdJW-Schauspielerin Julia Sontag. Auf poetische Weise nähert sie sich, gemeinsam mit Puppenspieler*innen Clara Fritsche und Moritz Ceste, dem Thema Erinnerungen, unterstützt von Komponistin Katharina Lattke. Das Bühnenbild von Carsten Schmidt knüpft an Urlaubserinnerungen an, die authentischen Puppen sind von Peter Lutz. Weiterlesen

Premiere im Westflügel: Die wundersame Reise der kleinen Sofie

Foto: Thilo Neubacher

Zum ersten Mal wird am Westflügel Leipzig ein Stück für Kinder ab 8 Jahre Premiere feiern. Es ist die Figurentheaterfassung des mehrfach preisgekrönten Kinderbuchs „Die wundersame Reise der kleinen Sofie“ von Els Pelgrom. Das Figurentheaterduo Lehmann und Wenzel und die Spielerin Pauline Drünert erarbeiten unter der Regie von Christiane Zanger (Stuttgart) die Inszenierung und feiern Premiere am 31. August, 18 Uhr, im Westflügel Leipzig, Hähnelstr. 27 (Lindenau). Weitere Schulvorstellungen können vereinbart werden. Weiterlesen

Am 10. März im Puppentheater Sterntaler Leipzig: Gastspiel „Schlamassel“ mit Christiane Weidringer

Foto: Theater Fingerhut

Wenn die Hochzeitsvermittlerin aus ihrem Nähkästchen plaudert, bleibt niemand ungeschoren! Nach „Till Eulenspiegel“ ist „Schlamassel“ das neue Solostück von Harald Richter mit Christiane Weidringer. Diesmal spielt Christiane Weidringer eine Hochzeitsvermittlerin, die für ihren Berufsstand wirbt und anhand von Geschichten zwischen Massel und Schlamassel zeigt, wie wichtig, aber auch wie schwierig es ist, Mann und Frau zusammenzubringen, denn immer stellt sich die Frage: „Was hast du im Kopf, was hast du im Herzen, was hast du in der Tasche“. Weiterlesen