Artikel zum Schlagwort RSL

Roter Stern Leipzig erhält Pachtvertrag für die Teichstraße

Foto: M. Hofmann

Am 23. Juni 2018 übergab Leipzigs Sportbürgermeister Heiko Rosenthal anlässlich des RSLVereinsfestes den Pachtvertrag für die Sportplatzanlage „Teichstraße“ an den Roten Stern Leipzig ´99 (RSL). Der Vertrag hat eine Laufzeit von 30 Jahren und umfasst die gesamte Sportplatzfläche mit Ausnahme der auf dem Gelände befindlichen Sporthalle, die weiterhin im 30jährigen-Nutzungsvertrag zwischen Stadt und RSL verbleibt, und der unterverpachteten Kegelbahn. Der Mehrsparten-Verein Roter Stern Leipzig ´99 e.V. mit aktuell 1.300 Mitgliedern und der größten Fußballabteilung in Leipzig ist durch diesen Pachtvertrag in der Lage, sein starkes Wachstum künftig auch durch die entsprechende Entwicklung der Infrastruktur abzubilden. Weiterlesen

Naziaktionen und ein Angriff in Schildau auf RSL

In Schildau sollten RSL-Fans und Spieler erst „Nazis raus aus den Stadien“-T-Shirts ausziehen, um nicht zu provozieren – dann kam es zu mehreren Neonazi-Aktionen im Stadion, schließlich griffen Neonazis die abreisenden Sterne an und beschädigten mehrere Fahrzeuge. Der RSL hält jeden der genannten Punkte an sich für einen Skandal, die Verknüpfung der Ereignisse jedoch ist an Absurdität kaum zu übertreffen. Weiterlesen

Kiezclub in den Kiez!

Connewitzer Stadtteilinitiative unterstützt Bewerbung des Roten Stern als Pächter für die Sportanlage in der Teichstraße

Foto: M. Hofmann

Am kommenden Montag, 28.02.2017 endet die Bewerbungsfrist für die Nutzung der Sportanlage in der Teichstraße 12 in Leipzig-Connewitz. Der vormalige Pächter, der SV Azubi, kündigte den Vertrag zum Jahresende 2016. Einer der Bewerber um den Pachtvertrag wird der Verein Roter Stern Leipzig 99 e.V. sein. Die Connewitzer Stadtteilinitiative „Für das Politische“ unterstützt dessen Bewerbung: „DER Connewitzer Kiezclub muss endlich auch sportlich in den Kiez kommen!“, so Eike Sommer für die Initiative. Weiterlesen

Teichstraße & Ostwache

Der Stadtrat tagt: Symbolträchtiges vor dem Ratssaal

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserSeit einigen Wochen kämpft der Rote Stern Leipzig (RSL) darum, zukünftig den Sportplatz an der Teichstraße bewirtschaften und nutzen zu dürfen. Dazu starteten sie eine Petition und Vertreter des Sportvereins tauchten heute auch vor dem Ratssaal auf, um Präsenz für ihr Anliegen zu zeigen. Dabei konnte der Club aus dem Süden Leipzigs einen wichtigen Schnappschuss realisieren. Drei Fraktionen stellen sich symbolisch hinter ihr Anliegen. Weiterlesen