Artikel zum Schlagwort Sportbäder GmbH

Tarifgespräche für die Sportbäder Leipzig GmbH

Wenn in den nächsten Wochen wieder zahlreiche Leipzigerinnen und Leipziger für eine Abkühlung in die Freibäder strömen, sorgen die Beschäftigten für den reibungslosen und sicheren Badespaß. Mit Verwunderung hat die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) daher die Entscheidung der Geschäftsführung der Sportbäder Leipzig zur Kenntnis genommen, von ihrem Vetorecht Gebrauch zu machen und den Beschäftigten die bereits mit dem Tarifabschluss im öffentlichen Dienst vereinbarte Lohnerhöhung nicht geben zu wollen. Weiterlesen

Von Insolvenz keine Spur

Ohne Grundstück und Finanzspritze von der Stadt kann die Sportbäder Leipzig GmbH keine neue Schwimmhalle bauen

Foto: Marko Hofmann

Der eine sprach von Überforderung, der andere hörte gleich Insolvenz. Dabei hatte Leipzigs Verwaltung im Januar nur auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion reagiert, was denn nun aus dem Stadtratsbeschluss von 2015 geworden ist, endlich die Planungen für eine neue Schwimmhalle in Angriff zu nehmen. Das Sportdezernat eierte ein bisschen herum. Da konnte schon mal das Bild von „Überforderung“ entstehen. Weiterlesen

Ab Montag zusätzliche Öffnungszeiten

80 Stunden mehr Badespaß: Schwimmhallen öffnen in Winterferien länger

80 zusätzliche Badestunden in den diesjährigen Winterferien: Kleine und große Wasserliebhaber können in den beiden Ferienwochen ab kommendem Montag, dem 8. Februar 2016, mehr Zeit als üblich in den Schwimmhallen der Sportbäder Leipzig GmbH verbringen. Zum Schwimmen und Saunieren weitet das Unternehmen die Hallenzeiten für die Besucher aus. Zusätzliche Wasserzeiten gibt es im Sport- und Freizeitbad Grünauer Welle, im Sportbad an der Elster sowie in den Schwimmhallen Nord, Mitte und Südost. Weiterlesen

Wieder ein Jahr vertrödelt

Diskussion für einen Leipziger Schwimmhallenneubau soll erst im Sommer 2016 beginnen

Foto: Ralf Julke

Je weiter die Monate und Jahre hinschreiten, umso deutlicher wird: Leipzig ist auf das aktuelle Bevölkerungswachstum gar nicht vorbereitet. Nicht finanziell und auch nicht mental. Oberbürgermeister Burkhard Jung zieht zwar gern Vergleiche mit dem rasant wachsenden Leipzig vor 100 Jahren. Aber irgendwie hat sich im Rathaus niemand die damaligen Investitionskosten näher angeschaut. Weiterlesen