Artikel zum Schlagwort Tötungsdelikt

Tötungsverbrechen in Dresden – Bündnisgrüne: Gründliche Ermittlungen statt vorschneller Forderungen!

Valentin Lippmann. Foto: L-IZ.de

Zu den jüngsten Erkenntnissen nach dem tödlichen Angriff auf zwei Männer in Dresden und der Forderung nach einer Aufhebung des Abschiebestopps nach Syrien erklären Valentin Lippmann, innenpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag, und Petra Čagalj Sejdi, Sprecherin für Asyl, Migration und Integration der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: „Unsere Gedanken sind bei den Opfern des schrecklichen Verbrechens. Wir hoffen, dass die Ermittlungen des Generalbundesanwalts nun zügig zu Erkenntnissen über die Hintergründe und mögliche Verbindungen zu anderen Gewalttätern führen.“ Weiterlesen

Tötung der Lebensgefährtin: Staatsanwaltschaft Dresden erhebt Anklage zum Landgericht Dresden

Foto: L-IZ.de

Dem Beschuldigten liegt u.a. zur Last, seine 37-jährige Lebensgefährtin am 25.01.2020 nach 23:00 Uhr in deren Wohnung in Freital durch massive Schläge gegen den Kopf, den Hals und gegen die Brust schwer verletzt und dabei den Tod der Lebensgefährtin billigend in Kauf genommen zu haben (siehe auch die gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Dresden und der Polizeidirektion Dresden vom 25.02.2020, abrufbar unter www.medienservice.sachsen.de). Weiterlesen

3 Beschuldigte in Untersuchungshaft

Leichenfund in Leipzig-Eutritzsch: Mutmaßliches Tötungsverbrechen vor der Aufklärung

Foto: L-IZ.de

Im Zusammenhang mit einem mutmaßlichen Tötungsverbrechen aus dem Jahr 2014 wurden in den letzten Tagen drei Beschuldigte wegen des dringenden Tatverdachts des gemeinschaftlichen Mordes festgenommen. Die Festnahmen waren erfolgt, nachdem es Hinweise auf ein Tötungsverbrechen und den gewaltsamen Tod eines damals 42-jährigen türkischen Staatsangehörigen und der hieran beteiligten Personen sowie auf den mutmaßlichen Verbringungsort der sterblichen Überreste des Opfers nach der Tat gegeben hatte. Weiterlesen

Tödliche Auseinandersetzung in Grünau

Foto: L-IZ.de

Anwohner eines Wohnblocks in Leipzig-Grünau meldeten sich am heutigen frühen Morgen bei der Polizei und teilten mit, dass es zu einer tumultartigen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen vor dem Haus in der Breisgaustraße gekommen sei. Während eine männliche Person leblos auf dem Gehweg liegen blieb sollen bisher unbekannte Personen weggerannt sein. Polizei, Rettungskräfte und Notarzt waren schnell vor Ort. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Polizei sperrte daraufhin den Tatort weiträumig ab. Weiterlesen