Artikel vom Montag, 30. November 2015

"Jeden Tag die Dinge ein Stückchen besser machen"

Tanners Interview mit der Ausstatterin und Gesundheitstag-Schirmherrin Ayleena Wagner

Foto: Volly Tanner

Eine eigenartige Angewohnheit vieler Menschen ist, sich über andere Menschen, die sie meist überhaupt nicht kennen, das Maul zu zerreißen. Dazu ein Kübel Häme und Neid und eine gehörige Portion Intrigantentum - und fertig ist unzivilisiertes Sich-Besser-Fühlen. Leider scheint dieser Trend zuzunehmen. Dem etwas entgegenzusetzen ist Aufgabe von Journalisten - und deshalb fragt Tanner die Menschen, über die in den Kneipen hergezogen wird, nach ihrem Handeln und Sein. Ayleena Wagner erlebte der Tanner dabei als eine intelligente, warmherzige und bedachte Frau. Doch lest selber. Anmelden und weiterlesen.

Mitteldeutsche Promovierende kritisieren Novelle des WissZeitVG

Die längst überfällige Novellierung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) wird zurzeit in Bundesrat, Bundestag und dem zuständigen Fachausschuss beraten. Die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat einen Entwurf der Novelle vorgelegt, die vom Regierungsentwurf zugunsten der befristet beschäftigten wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abweicht. Einige Kernforderungen dieses Entwurfs betreffen auch Promovierende, wie die Regulierung der Befristungen von Arbeitsverträgen. Weiterlesen.

Farbenfrohe Bildsprache

Oper Leipzig: Ulf Schirmer lässt die Hexe tanzen

Foto: Ralf Martin Hentrich

Ein Stück darf auf den Spielplänen der Opernhäuser der Republik auf keinen Fall fehlen. Engelbert Humperdincks "Hänsel und Gretel" ist das Werk schlechthin, um das ganz junge Publikum mit dem Medium vertraut zu machen. Bei der Wiederaufnahme von Birgit Eckenwebers Hexen-Klamauk aus dem Jahr 2010 hatten am Sonntag nicht nur die Zuschauer ihren Spaß. Anmelden und weiterlesen.

Bundestag legt Identität von Lobbyisten mit Hausausweis offen

Die Bundestagsverwaltung hat am Freitag eine Liste mit den Namen von mehr als 400 Interessenvertretern offengelegt, die über die Fraktionen einen Hausausweis erhalten haben. Die Transparenzorganisation abgeordnetenwatch.de begrüßte den Schritt. "Es ist überfällig, dass die Bundestagsverwaltung die Lobbykontakte der Fraktionen offenlegt", erklärte abgeordnetenwatch.de-Sprecher Roman Ebener am Montag. Weiterlesen.

Studie belegt Falle, durch die Kreditnehmer auf dauerhaft hohen Zinsen sitzen bleiben

Weihnachtseinkäufe besser ohne Dispo

In den nächsten Wochen werden die Deutschen wieder sehr viel Geld für Weihnachtseinkäufe ausgeben. Manch einer überzieht dabei auch sein Konto. "Da kann die Freude schnell vergehen", sagt Andrea Heyer, Geschäftsführerin der Verbraucherzentrale Sachsen. "Die Zinsen für Dispositionskredite sind nach wie vor zu hoch und viele Banken und Sparkassen haben dafür gesorgt, dass es auch so bleibt." Das hat eine aktuelle Untersuchung des Marktwächters Finanzen ans Licht gebracht. Weiterlesen.

Polizeibericht, 30. November: Räuber unterwegs, Standhafte Automaten, Fanbus angegriffen

Foto: L-IZ.de

Am Bahnhof Leutzsch wurde ein 16-Jähriger geschlagen und beraubt +++ In Marienbrunn wurde ein 87-Jähriger Opfer von Trickbetrügern +++ In der Corinthstraße wurde heute Nacht ein 41-Jähriger vor der Haustür von drei Männern überfallen +++ In der Karl-Liebknecht-Straße wollte ein 22-Jähriger nicht einfach so sein Geld rausrücken +++ Ein Geld- und ein Fahrkartenautomat gaben ihren Inhalt nicht preis +++ Auf dem Parkplatz Fuchsaue, A 38 in Richtung Göttingen, wurde ein Fanbus von ca. 20 - 30 Personen angegriffen. Weiterlesen.

Verkehrsentwicklung 2014 in Leipzig

Pkw-Besitz stagniert, Radfahrer verunfallen öfter und die S-Bahn bleibt eine Black Box

Foto: Ralf Julke

Wer über die Zukunft der Stadt Leipzig nachdenkt, der muss auch über Mobilität nachdenken. In allen ihren Formen. Denn eine moderne Stadt ist auf ein funktionierendes Mobilitätssystem angewiesen. Und es sieht ganz danach aus, als könne der klassische Personenkraftwagen keine Lösung des Problems sein. Nicht weil er zu schnell oder umweltunfreundlich wäre, sondern einfach, weil er zu groß und zu sperrig ist. Anmelden und weiterlesen.

Neuhaus-Wartenberg: Linke gegen „Apartheid“ im Busverkehr

Zur Diskussion um die Einführung der "Apartheid" im Busverkehr durch eine separate Buslinie für Geflüchtete in Nordsachsen erklärt die regionale Abgeordnete der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, Luise Neuhaus-Wartenberg: Hier gibt es nichts zu prüfen - weder für die Landesdirektion noch sonst jemanden: "Apartheid" in öffentlichen Verkehrsmitteln geht gar nicht. Weiterlesen.

Diskussionsveranstaltung: Willkommenskultur konkret – Einwanderung und die moderne Stadtgesellschaft

Die Veranstaltung am 05.12.2015 im Gemeindesaal der Michaelis-Friedens-Kirchgemeinde, Kirchplatz 9, 04155 Leipzig, widmet sich dem Zusammenspiel von Einwanderung und Stadtgesellschaft. Migration gestaltet Gesellschaft. Flucht und Migration sind Tatsachen - die auch Deutschland als Ein- und als Auswanderungsland erlebt (hat). Migration ist eine Tatsache, die (Stadt-)Gesellschaft gestaltet: als Bedingung für Urbanität und auch als Brennglas, durch das die Gesellschaft sich selbst verhandelt. Weiterlesen.

BMW übergibt 50 Elektrofahrzeuge BMW i3 an die Stadt Leipzig

Oberbürgermeister Burkhard Jung hat heute am Leipziger BMW Werk 50 elektrisch betriebene BMW i3 übernommen. Sie werden für einen Zeitraum von zwei Jahren geleast und von der Leipziger Verkehrs- und Versorgungsgesellschaft LVV eingesetzt. Die aktuell weiß lackierten Fahrzeuge erhalten individuelle Unternehmens-Beschriftungen entsprechend ihres künftigen Einsatzes bei den Stadtwerken Leipzig, den Leipziger Verkehrsbetrieben, den Kommunalen Wasserwerken sowie der Stadtverwaltung. Weiterlesen.

3. Aktionsphase der bundesweiten Kampagne "Das muss drin sein." beginnt

Linke in Aktion gegen Kinderarmut und Stromsperren in Leipzig

Mit einer stadtweiten Verteilaktion von Kerzen und Weihnachtmännern möchte die Linke in der Vorweihnachtszeit auf soziale Missstände hinweisen. So zum Beispiel darauf, dass mehr als 5.000 Haushalte in Leipzig zum Jahreswechsel ohne Strom auskommen müssen und 27 Prozent der Leipziger Kinder unter 15 Jahren von Sozialgeld leben. Weiterlesen.

Am 5. Dezember: Der Alternative Adventsmarkt in der Heilandskirche Plagwitz

Was ist schon wirklich alternativlos? Wenn wir ehrlich sind, so gut wie nichts. Der Weihnachtsrummel in der City gehört jedenfalls nicht dazu. Wer den schrillen Trubel lieber meidet und dennoch auf weihnachtliche Stimmung, Markttreiben mit Glühwein, Kaffee und Kuchen nicht verzichten möchte, der sollte einmal über den Alternativen Adventsmarkt in der Heilandskirche bummeln. Weiterlesen.

Freihandelsabkommen TTIP und CETA - Chance oder Risiko?

VHS Grünau: TTIP und CETA am Freitag, Ausstellung bis zum Jahresende

TTIP und CETA sind Freihandelsabkommen, die zwischen USA, Kanada und Europa verhandelt werden. Überall in Europa gehen Menschen dagegen auf die Straße. Chlorhähnchen - dieser Begriff steht symbolisch für die Sorgen und Ängste der Menschen. Was sind Freihandelsabkommen? Welche Auswirkungen haben sie auf uns Bürger? Wie verändern TTIP und CETA unser Zusammenleben? Anmelden und weiterlesen.

Saufen statt Laufen

Legida trifft sich auf dem Weihnachtsmarkt

Foto: Sebastian Beyer

Das Rätselraten um den Kundgebungsort von Legida am heutigen Montagabend hat ein Ende: Es wird überhaupt kein Aufmarsch stattfinden – zumindest kein angemeldeter. Stattdessen möchte Orgachef Markus Johnke mit seinen Anhängern auf dem Weihnachtsmarkt Glühwein trinken. Die Gegenkundgebung an der Moritzbastei startet dennoch wie geplant um 18 Uhr. Anmelden und weiterlesen.

Studienanfängerzahlen in Sachsen wieder auf höchstem Niveau

Warum steuert Sachsens Regierung in der Hochschulpolitik immer noch nicht um?

Foto: Alexander Böhm

Und nun? - Gefreut hat sich Sachsens Wissenschaftsministerin am Donnerstag, 26. November, über die neuen hohen Studierendenzahlen in Sachsen. "Sächsische Hochschulen erreichen hohes und stabiles Niveau bei den Studienanfängern", vermeldete das Wissenschaftsministerium. Anmelden und weiterlesen.

Krieg ist Terror: Attac Deutschland lehnt Militärintervention in Syrien ab

Der französische Präsident Francois Hollande hat nach den barbarischen Attentaten in Paris eine neue Runde des "Krieges gegen den Terror" erklärt, der seit 2001 in Afghanistan/Pakistan, Irak, Libyen, Jemen und zuletzt in Syrien den Nahen und Mittleren Osten destabilisiert. Die Zahl der zivilen Todesopfer wird auf über 1,3 Millionen geschätzt - viele Millionen Menschen sind auf der Flucht. Weiterlesen.

Solidarität und Verteidigung der Freiheit

Diskussionsveranstaltung am 9. Dezember: Der globale Terror. Das Attentat von Paris

Das Attentat von Paris Solidarität und Verteidigung der Freiheit Der globale Terror überzieht die Welt mit Mord und Angst. Das Attentat von Paris am 13.11.2015 ist ein Angriff auf unteilbare Werte wie Menschlichkeit, Menschenwürde, Demokratie und Freiheit. Zugleich steht es stellvertretend für alle anderen Terroranschläge. Weiterlesen.

Adventsmusik zum Innehalten in bewegter Zeit

A-cappella-Musik zur Adventszeit zugunsten der Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e. V.

Foto: Gert Mothes

Komponisten wie Francis Poulenc, Benjamin Britten oder Rudolf Mauersberger erlebten im vergangenen Jahrhundert die schwere Zeit der großen Weltkriege - und schrieben dennoch wunderbare Weihnachtsmusik. Am Samstag, 5. Dezember 2015, um 17 Uhr lädt das Vocalconsort Leipzig unter dem Titel "Die Nacht ist vorgedrungen" zum Konzert in die Leipziger Peterskirche, zum Innehalten in bewegten Zeiten, zum andächtigen Lauschen. Damit setzt der Kammerchor unter die Tradition seiner adventlichen Konzerte zugunsten der Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e. V. im achten Jahr fort. Weiterlesen.