Artikel vom Montag, 11. Februar 2013

Eilenburg: Polizei räumt Neonaziparty – Über 120 Anzeigen auf einen Streich

Offenbar reagiert allmählich auch im Sachsenland der eine oder andere Polizist geschwinder, wenn da ein Anruf eingeht. Denn es sind zwar meist die "Nachbar-Jungs" die da feiern, aber nicht immer ist es eine lockere Party. Pech gehabt darf man über diese geplatzte Fete malen: Die Polizei hat am Samstag ein Rechtsrock-Konzert in Eilenburg-Ost aufgelöst. Für die lokal ansässigen Neonazis eine doppelte Schlappe. Sie verloren dabei offenbar einen etablierten Treffpunkt. Weiterlesen

Leserbrief zum Melder Torsten Herbst (FDP): Einführung der 30-Stunden-Woche würde Arbeitsplätze in Deutschland vernichten

Von Stefan Müller: Hallo liebe Redaktion, reflexartig wird von Seiten Herbstes der Vorschlag als "linke Ideologie" abgetan. Der Vorschlag zerstöre Arbeitsplätze und schicke Menschen in den Zwangsfeierabend, so Herbst. Als Arbeitnehmer würde ich mich über eine 30-Stundenwoche sehr freuen. Heute habe ich 38 Stunden jede Woche und ich merke, dass es mich auslaugt, dass mir Zeit für meine Familie fehlt und ich mehrere Stunden/Woche unkonzentriert arbeite. Ich bin kein Einzelfall.
Weiterlesen

Schwarwels Fenster zur Welt: Schwarz-Weiß

"Du hast den Farbfilm vergessen." Ob Nina wusste, wie aktuell die Zeilen mal wieder werden würden? Ob Kurt Demmler und Michael Heubach damals genau das meinten, was man ostelbisch zwischen den Zeilen hörte? Wer weiß es schon und Nina heute danach fragen? Lieber nicht - längst wandelt die ehemalige Ostlolita mit Rammstein und Jesus gemeinsam übern See. Ganz ohne hölzerne Wurzel. Da sieht man wie sich Menschen so im Laufe der Zeit ändern. Wie bunt so ein Leben ist. Wenn man den Farbfilm hinterm Okular hat. Weiterlesen

Mal wieder fleischlos: Grüne backen weißes Brot zum 3. Leipziger Veggieday

In der Backstube treffen sich am Dienstag Monika Lazar, Grüne Bundestagsabgeordnete, Stadträtin Katharina Krefft und Veggieday-Initiator und Grünes Vorstandsmitglied Kornelius Unckell. Sie backen Weißbrot für den Leipziger Veggieday, der am Aschermittwoch, 13. Februar, zum dritten Mal stattfindet. Schwerpunkt dieses Jahr: Lebensmittel und Rezepte aus unserer Region. Weiterlesen

Der Mann mit dem Lautsprecherwagen: Prozessauftakt gegen Lothar König am 19. März

Der Prozess gegen Lothar König beginnt am 19. März. Dies teilte am Montag die "Soligruppe JG-Stadtmitte" mit. Der Jenaer Jugendpfarrer muss sich an sechs Verhandlungstagen wegen schweren Landfriedensbruchs verantworten. Der Vorwurf klingt grotesk. König soll, so die Anklage, als der "Mann mit dem Lautsprecherwagen" verurteilt werden, da er mit dem Fahrzeug "anreißerische und rhythmische Musik", wie zum Beispiel die "Rolling Stones", zur Aufwiegelung der Massen abgespielt und damit angeblich zu Steinwürfen animiert haben soll. Weiterlesen

Neue Leipziger Straßennamen: Ehrungen für Gerhard Langner und einen berühmten Wanderer

Straßenbenennungen in Leipzig erwiesen sich ja in den letzten Jahren nicht immer als glücklich, auch nicht als besonders erfindungsreich. Was macht diese Stadt eigentlich, wenn der Gartenpflanzenkatalog des bevorzugten Baumarktes abgearbeitet ist? - In der Dienstberatung am 29. Januar wurde der neueste Schwung von Straßen(um)benennungen vorgestellt. Natürlich ist ein Azaleenweg dabei. Man sieht schon richtig die Azaleen in kleinen Vorgärten vor sich, dahinter der beliebte Haustyp "Berlin" oder "Würzburg" oder "Bremen". Weiterlesen

Am 14. Februar auf dem Markt: Mittanzen bei „One Billion Rising“

Wo stehen wir wirklich mit der Emanzipation in unseren ach so modernen Zeiten? Oder ist Vieles von dem, was irgendwie wie eine Würdigung der Gleichberechtigung der Geschlechter aussieht, nichts als ein Marketing-Gag? Mit dem auch übertüncht wird, dass sexuelle Gewalt gegen Frauen weltweit noch immer ein Normalzustand ist? Am Donnerstag, 14. Februar, wird deshalb auch auf dem Leipziger Marktplatz getanzt. Weiterlesen

Sachsens „Oberschule“: Das Bildungsprojekt der Staatsregierung ist wieder nicht mehr als eine Worthülse

"Die von der FDP hochgelobte Umwandlung der Mittelschule in eine sogenannte Oberschule bedeutet nichts anderes, als dass die Türschilder, Schulstempel, Briefköpfe und dergleichen für viel Geld ausgetauscht werden müssen. Das heißt: Kein Geld für Lernmittel, aber unsinnige Mehrausgaben für eine FDP-Luftblase", kritisiert die Landtagsabgeordnete der SPD, Eva-Maria Stange, das Wunderprojekt der sächsischen Staatsregierung, das da "Oberschule" heißen soll. Weiterlesen

„Ehemalige Naumannsche Brauerei“ in Plagwitz: Ergebnisse des Workshops zur Umnutzung werden ab 11. Februar im Neuen Rathaus ausgestellt

Im Ausstellungsbereich des Stadtplanungsamtes (4. Obergeschoss des Neuen Rathauses) werden von Montag, 11. Februar, bis Mittwoch, 20. Februar, die Ergebnisse des Workshopverfahrens zur Umnutzung der ehemaligen Naumannschen Brauerei in Leipzig-Plagwitz gezeigt. Eine Brauerei in Plagwitz? - Da werden selbst die meisten Plagwitzer ratlos da stehen. Nur ein Teil des alten Sudhauses erinnert noch an die einst zweitgrößte Leipziger Brauerei. Weiterlesen

Irische Folk Romanze: Dizzy Spell veröffentlicht am 14. Februar die neue CD „I Once Loved A Lass“

Die Hallesche Folkband Dizzy Spell um Sängerin Juliane Weinelt und Geiger und Gitarristen Jan Oelmann legt mit "I Once Loved A Lass" (dt. etwa "Ich liebte einmal ein Mädchen") ihre mittlerweile dritte professionelle Produktion vor. Nach der musikalischen Weltreise des Albums "Ten Songs From Abroad" und der Weihnachts-CD "An Nollaig" ist es diesmal eine (fast) lupenreine Liebeslieder-Platte geworden. Weiterlesen

Endspurt für Innovationen: Noch bis zum 11. März 2013 können Bewerbungen für den diesjährigen IQ Innovationspreis Mitteldeutschland eingereicht werden

In diesen Tagen wird der Endspurt der Bewerbungsphase für den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2013 eingeläutet. Noch bis zum 11. März können innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen aus den mitteldeutschen Clustern Automotive, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft, Informationstechnologie und Life Sciences für den mit rund 75.000 Euro dotierten Innovationswettbewerb unter www.iq-mitteldeutschland.de eingereicht werden. Weiterlesen

Protest vor dem Veolia-Firmensitz in Leipzig: Wasser ist keine Ware

Am Dienstag, 12:30 Uhr wird die Initiative "Bürgerbegehren für eine Privatisierungsbremse" gemeinsam mit Aktiven von Attac Leipzig und der Leipziger Gruppe des Vereins Viva con Aqua an der Leipziger Veolia Niederlassung ein Solidaritätsschreiben überrreichen. Mit der Aktion soll auf den Prozess aufmerksam gemacht werden, den Veolia gegen den Film "Water Makes Money" angestrengt hat und der diesen Donnerstag in Paris beginnt. Weiterlesen

Torsten Herbst (FDP): Einführung der 30-Stunden-Woche würde Arbeitsplätze in Deutschland vernichten

Zu Medienberichten, über 100 Wissenschaftler, Politiker, Gewerkschafter und Publizisten forderten eine 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich, erklärt Torsten Herbst, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag: "Die Unterzeichner des Briefes demonstrieren eine absolute Realitätsverweigerung. Während wir beispielsweise auch in Sachsen längst gegen den Fachkräftemangel kämpfen, wollen linke Ideologen qualifizierte Arbeitskräfte in den Zwangsfeierabend schicken. Weiterlesen

Aktionstag am 14. Februar: Sachsens Grüne tanzen mit gegen Gewalt an Frauen

Am Donnerstag, den 14. Februar wird weltweit gegen Gewalt an Frauen und Mädchen demonstriert. In Sachsen findet der Aktionstag "One Billion Rising" in Dresden, Leipzig und Freiberg statt. Ein internationales Bündnis ruft dazu auf, auf die Straße zu gehen und zu tanzen, um Aufmerksamkeit zu erregen und ein klares Signal zu setzen, dass das Unrecht und die Gewalt, die Frauen und Mädchen erfahren, inakzeptabel sind und sofort aufhören müssen. Weiterlesen

Prozess gegen Water Makes Money: Attac solidarisch mit von Veolia-Konzern Verklagten

Am Donnerstag beginnt in Paris der Prozess gegen "Water Makes Money". Der französische Infrastruktur-Konzern Veolia hat den Vertrieb und einen Protagonisten des Filmes in Frankreich verklagt, weil er sich in einen Zusammenhang mit Korruption gebracht sieht. Auch wenn die Tochter Veolia Wasser in Deutschland keinen Prozess gegen die Filmemacher angestrebt hat (um nach eigenen Angaben die Reputation des Konzerns nicht weiter zu beschädigen), so hat der Film über die Privatisierung der Wasserversorgung in verschiedenen Ländern einen empfindlichen Nerv getroffen. Weiterlesen

Gelehrtenleben in Klein-Paris: Eine dicke Studie über die Leipziger Professorenfamilien im 17. und 18. Jahrhundert

Kaum drei Jahre her, schon wieder fast vergessen, dass es im Alten Rathaus 2009 eine Ausstellung zum Jubiläum der Uni Leipzig gab, die ein ganz besonderes Jahrhundert herausgriff aus diesen 600 Jahren - das 18. Jahrhundert, das Jahrhundert der Aufklärung. Und wer's vorher nicht wusste, konnte eindrucksvoll sehen, wie Leipzigs Gelehrte beitrugen zur "Erleuchtung der Welt." Weiterlesen

Dietmar Pellmann (Linke): Sachsen lässt Gelder zur Eingliederung Arbeitsloser liegen und verschafft Bundesregierung Alibi für Mittelkürzung

Zu den Antworten der Staatsregierung auf die Kleinen Anfragen "Ausschöpfung der Mittel für Arbeitsförderung der Arbeitsagenturen 2012 in Sachsen" (Drs 5/10998) und "Ausschöpfung der Eingliederungsmittel durch die sächsischen Jobcenter im Jahr 2012" (Drs 5/10999) erklärt der Fragesteller und sozialpolitische Sprecher der Fraktion Die Linke, Dr. Dietmar Pellmann: Obwohl die Bundesmittel zur Eingliederung Arbeitsloser im vergangenen Jahr weiter zurückgingen, wurden sie in Sachsen nicht ausgeschöpft. Weiterlesen