3.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 24. September 2015

Messerangriff im Lebensmittelgeschäft: 27-Jähriger wegen versuchten Mordes angeklagt

Ein Tunesier (27) muss sich seit Donnerstag wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht verantworten. Moatez C. soll am 18. Dezember 2014 einem Landsmann ein Küchenmesser in den Bauch gestoßen haben. Sein Opfer Fatih B. (22) erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Geflüchtete protestieren für schnelle Asylverfahren und bessere Lebensbedingungen

Mehrere hundert Geflüchtete aus der Erstaufnahmeeinrichtung in der Messehalle 4 protestieren seit Mittwochvormittag für bessere Lebensbedingungen und schnelle Asylverfahren. Zu diesem Zweck haben sie auf einem Platz gegenüber der Halle Zelte aufgeschlagen. Die Messe als Eigentümerin des Geländes hat erklärt, den Protest bis Ende des Monats zu dulden.

Silvesternacht mit Nachwehen: 30-Jähriger wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung angeklagt

Christian A. (30) wollte in den frühen Morgenstunden des 1. Januars 2014 nur einem, durch Polizeibeamten verletzten, Freund helfen. Am Universitätsklinikum am Bayrischen Bahnhof wollte der 30-Jährige den Namen eines vermeintlich beteiligten Beamten in Erfahrung bringen und versuchte, durch das Blockieren eines Polizeiautos die Herausgabe zu erzwingen. Eine Maßnahme gegen ihn folgte. Nun ist er wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Ein Urteil wird Mitte Oktober erwartet.

Polizeibericht, 24. September: Messerattacke, Aus Unfall wurde Straftat, Gaspedal – Bremspedal

In Gohlis kam es heute Nacht zu einer Auseinandersetzung, bei der ein 19-Jähriger und eine 15-Jährige durch Messerstiche schwer verletzt wurden +++ In der Industriestraße überfuhr ein 61-Jähriger einen Hund und wurde im Anschluss von dem Halter angegriffen +++ In der Strümpellstraße gestaltete sich das Einparken für einen 69-Jährigen anders als erwartet.

Für den Leipziger AfD-Stadtrat Kriegel sind Sitzblockaden strafbar und die LVZ korrigiert nicht

Es gibt Legenden, die halten sich zäh. Auch in der LVZ, die im Vorfeld der nächsten angemeldeten Legida-Demo am Mittwoch, 23. September, auf der Lokalseite titelte: "Legida: Leipzigs Ratsfraktionen warnen vor Radikalisierung". Dazu hat man dort tatsächlich alle Ratsfraktionen abtelefoniert. Und den Unfug aus der AfD-Fraktion unkommentiert abgedruckt.

Sparkasse Leipzig stellt sich Herausforderungen

Mit einem weiteren Ausbau ihres Beratungsangebotes, Erweiterung der medialen Vertriebswege, Weiterentwicklung der Produktangebote und straffem Kostenmanagement stellt sich die Sparkasse Leipzig den aktuellen Herausforderungen der deutschen Kreditwirtschaft. Neben einer veränderten Kundennachfrage und einem sich verstärkenden Trend zu Onlineangeboten sorgen vor allem die anhaltende Niedrigzinsphase und erwartete Tarifsteigerungen für Anpassungsdruck. "Überprüfung und Anpassung unserer Angebote und Kapazitäten sind Teil unseres Programms zur langfristigen Sicherung von Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit unserer Sparkasse", sagt Vorstandsvorsitzender Dr. Harald Langenfeld.

Europäische Metropolregion Mitteldeutschland begrüßt drei neue Mitglieder

Mit der LVV Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, der Saalesparkasse sowie der Hochschule Merseburg kann die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland drei neue Mitglieder begrüßen. "Leipzig ist die derzeit am schnellsten wachsende Stadt Deutschlands, befindet sich in einer anhaltenden Phase des Aufschwungs. Dieses Wachstum gilt es zu gestalten - und das geht am besten mit Partnern. Daher freuen wir uns auf die gemeinsame Arbeit in der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschlands", erklärt Dr. Norbert Menke, Geschäftsführer Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (LVV).

Giraffenbulle Max wird 20: Große Torte zum Geburtstagsjubiläum

Es ist das größte Geburtstagskind, das Leipzig zu bieten hat: Max. Der Herdenchef der Rothschildgiraffen im Zoo Leipzig ist ca. 4,80 Meter groß und wiegt 1083 Kilogramm. Am kommenden Sonntag, 27. September, wird er 20 Jahre alt. Gemeinsam mit seinen Besuchern möchte der Zoo Leipzig dieses Jubiläum an der Kiwara-Savanne feiern. Von 9 bis 15 Uhr kann jeder mithelfen, die Möhrenration für den Tag zu schneiden.

Enrico Stange (Linke): Statt Wachpolizei mehr Polizei-Anwärter einstellen!

Die Linksfraktion bekräftigt ihre Ablehnung der geplanten Wiedereinführung der Wachpolizei in Sachsen. Dazu erklärt Enrico Stange, innenpolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke: Wachpolizisten sind keine Beamten, aufgrund des geringen Ausbildungsstandes werden sie vermutlich mit einer E6-E8 eingestellt werden und sollen für dieses Billigsalär den Kopf hinhalten: Wenn nach 2001 die Wachpolizisten vor allem z. B. vor dem Bundesverwaltungsgericht oder vor Ministerien darauf achten sollten, ob verdächtige Personen oder Personen mit verdächtigen Gegenständen gefährlich werden könnten, so sollen sie heute vor Asylunterkünften eingesetzt werden.

Fraktion Die Linke spendet 625 Euro für Flüchtlinge und Bedürftige der Stadt Leipzig

Millionen Menschen befinden sich gegenwärtig auf der Flucht vor Krieg, vor politischer, religiöser und ethnischer Verfolgung und vor bitterer Armut. Auch Leipzig wird in diesem Jahr tausende Flüchtlinge aufnehmen. Wir wollen dafür sorgen, dass sich diese Menschen in Leipzig willkommen fühlen und mit den ersten lebenswichtigen Dingen ausgestattet werden.

Vortrag zur Finissage: Wasser. Natur. Mensch. Kenia

Der Vortrag "Wasser. Natur. Mensch. Kenia" von Dr. Fabian Haas, Biologe und Fotograf, am Montag, dem 28. September, 18 Uhr, in der Volkshochschule Leipzig, Löhrstraße 3 - 7, rundet die gleichnamige Ausstellung ab, die die enge Verbindung von Natur und Mensch durch das Wasser zeigt. Fabian Haas hat sechs Jahre in Kenia im Wassersektor gearbeitet und die Kamera war sein ständiger Begleiter.

SMJus: Wiedereingliederungschancen der Gefangenen und Haftentlassenen in Sachsen verbessern

Für die frühzeitige individuelle Beratung der Gefangenen in den Justizvollzugsanstalten sowie für die schnelle Vermittlung der Gefangenen in Arbeit oder Ausbildung bereits während der Haftzeit trafen sich die Vertreter der Agenturen für Arbeit, Jobcenter und Justizvollzugsanstalten am 23. September 2015 zu einem Erfahrungsaustausch.

SMWK informiert im Netz zu den rechtlichen Fragen zum Thema „Flüchtlinge und Studium“

Flüchtlingen mit Hochschulzulassung soll möglichst schnell der Zugang zu Hochschulen eröffnet werden. Die sächsische Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange unterstreicht: "Die Bereitschaft der Lehrkräfte, Mitarbeiter und Studierenden, den hier ankommenden Flüchtlingen und Asylbewerbern zu helfen, ist sehr hoch. Hunderte Studierende haben sich freiwillig gemeldet, um Flüchtlinge ehrenamtlich zu betreuen.

Leipzig kritisiert die fehlende Berücksichtigung der Bedürfnisse der wachsenden Großstadt

Noch bis zum 2. Oktober können Stellungnahmen zum Rohentwurf des neuen Regionalplans Leipzig-Westsachsen 2017 abgegeben werden. Auch die Stadt Leipzig hat sich positioniert. 23 Seiten Kritik, Anregungen, Formulierungsvorschläge hat Planungsbürgermeisterin Dorothee Dubrau formuliert. In einigen Punkten sehr deutlich, denn die Bedürfnisse der Großstadt werden teilweise ignoriert.

SPD-Stadtrat Oßwald kritisiert seltsame Zeitungsäußerungen der CDU

Bis Mittwoch, 23. September, gab es eigentlich keinen Streit zwischen SPD- und CDU-Fraktion im Stadtrat. Die SPD hatte sich auf ihrem Stadtparteitag am Samstag, 19. September, darauf verständigt, dass die stadteigene Wohnungsgesellschaft LWB neue Ziele brauche und viel aktiver bei der Schaffung neuen Wohnraums werden müsse. Darüber diskutiert die SPD sogar schon etliche Monate. Einen Streit konstruierte die LVZ aber erst am Mittwoch.

Seit 2013 wurden in Leipzig 20 Baudenkmale abgerissen – aber nicht alle wegen Baufälligkeit

Jahrelang hat Leipzig gegen den Abriss von Baudenkmalen gekämpft. Auch in Zeiten, als die Stadt nicht wuchs und nur ein Gebäudesicherungsprogramm half, einen Teil der bedrohten Baudenkmale zu retten. Aber für viele Gebäude kam das Wachstum der Stadt zu spät. Allein in den letzten zwei Jahren wurden in Leipzig 20 Baudenkmale abgerissen.

Der Bund der Steuerzahler – eine Mogelpackung

Gehen wir die Serie ganz locker an und beginnen mit Darlegungen zum größten Kämpfer gegen Steuergeldverschwendung in Deutschland, zumindest wenn es nach seiner Außendarstellung geht und man den jahrzehntelangen Huldigungen der Medien glaubt, dem Bund der Steuerzahler Deutschland e. V. (BdSt).

Ein Vorlesekalender für alle, die lieber Sterne gucken als dem Wahnsinn nachzujagen

Früher war das mal - hm - ein heidnisches Fest. Dann war es ein christliches Fest. Und dann kam der Coca-Cola-Weihnachtsmann und es wurde eine wilde Konsumorgie, die nun seit Jahren schon im August beginnt, im Lauf von Oktober und November immer süßlicher und im Dezember geradezu zum Alptraum wird. Was tun, fragte sich schon 1957 Dr. Seuss. Aber was hat der Grinch mit Schweinevogel zu tun?

Harter Polizeieinsatz bei mehrmals verzögertem Legida-Trauermarsch

Knapp 500 rechtsextreme Legidaanhänger marschierten heute mit einem Sarg durch Leipzig. Begleitet wurden sie erneut von einem Großaufgebot der Polizei und mehreren hundert Gegendemonstranten. Diese zeigten sich so mobil wie selten zuvor und zwangen den Aufzug mit Hilfe zahlreicher Sitzblockaden zu mehreren Pausen.

Aktuell auf LZ