Artikel vom Donnerstag, 11. August 2016

In eigener Sache oder 1.500 x 99 Euro

Leser fragen, wir antworten: Zur Aktion „Freikäufer“ oder „Sorry, aber Ihr seid geldgeil“

Screen: Facebook

Auf den Hinweis eines Facebookusers hin, dass er unsere Arbeit schätzt, haben wir uns gefreut und dies geschrieben: „Wir sind die, die immer da sind. Eine freie Crew, voller Ideen und viel mehr Wissen, als mancher denkt. Wir brauchen wirklich Freikäufer um endlich noch mehr tun zu können, als wir schon ohne Eure Unterstützung taten.“ Eine andere Userin reagierte darauf und dies mit dem Vorwurf, wir würden unserer Verantwortung nicht nachkommen und seien nur "geldgeil". Weiterlesen

Landgericht

Schwierige Beweislage: Stiefvater soll beide Töchter jahrelang missbraucht haben

Foto: Alexander Böhm

ExclusivAuf den ersten Blick scheint der Fall klar. Gerhard M. (56) soll seine beiden Stieftöchter Anna (19) und Diana (22) zwischen Anfang 2004 und Ende 2013 17 Mal sexuell missbraucht haben. In sechs Fällen habe er einem der Mädchen laut Anklage den Finger in die Vagina eingeführt. Der gelernte Maurer, der seit einem schweren Unfall eine EU-Rente bezieht, äußerte sich nicht zu den schweren Anschuldigungen. Da die Taten teils über zehn Jahre zurückliegen, hängt alles von den Aussagen der Töchter ab. Weiterlesen

Nicht alles, was rechtens ist, ist auch richtig

Gastkommentar von Christian Wolff: Hoeneß, Hinz und der Kampf um die Demokratie

Foto: L-IZ.de

Nun will Uli Hoeneß seine Drohung vom April 2014 „Das war’s noch nicht.“ wahr machen: Er kandidiert auf der nächsten Mitgliederversammlung des FC Bayern München für den Präsidentenposten und wird voraussichtlich keinen Gegenkandidaten haben. Es ist zu ahnen, wie diese Wahl inszeniert werden wird: wie die Rückkehr des Gladiators, der seine Strafe wie eine Krebserkrankung besiegt hat. Da gerät die schwere Schuld der Steuerhinterziehung zu einer Art Schicksalsschlag, der über Hoeneß hereingebrochen ist. Weiterlesen

Dr. Eva-Maria Stange: „Industriekultur ist zentraler Teil sächsischer Kultur“

Kunstministerin eröffnet 4. Tage der Industriekultur in Leipzig

Zur Eröffnung der 4. Tage der Industriekultur in Leipzig hob Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange heute die Bedeutung des industriellen Erbes für die Identität Sachsens hervor. „Industriekultur verbindet. Sie ist eine wichtige Säule kultureller und wirtschaftlicher Identität Sachsens, die wir erhalten und nutzen wollen. Sächsische Unternehmen waren während der Industrialisierung europaweit mit am weitesten entwickelt. Es gab eine große Branchenvielfalt in Sachsen. Entsprechend rasant entwickelten sich die Lebensverhältnisse der Menschen im 19. Jahrhundert. Das alles prägt die sächsische Entwicklung bis heute“, erklärte Ministerin Stange. Weiterlesen

Amtsgericht

Nach Angriff auf Hobbyfotograf: Würger vom Hauptbahnhof soll vier Monate hinter Gitter

Foto: Alexander Böhm

Am Ende ging er kurz aus sich heraus. „Ich habe ihn wirklich nicht gewürgt, ich schwöre“, beteuerte Christian K. (35). Und fügte mit leicht brüchiger Stimme hinzu: „Ich will abschließen, aber irgendwie...“ Bis dahin hatte der Angeklagte die Verhandlung am Amtsgericht augenscheinlich ruhig und gelassen verfolgt. Die Staatsanwaltschaft lastete dem Leipziger an, einen 40-Jährigen am 22. November 2015 in der Westhalle des Hauptbahnhofs mit mehreren Tritten attackiert, an die Wand gestoßen und gewürgt zu haben. Weiterlesen

Mit Carl Friedrich Dauthe am Schwanenteich

Der Mann, der dem klassizistischen Leipzig ein Gesicht gab

Foto: Ralf Julke

Na gut, es war kein runder Geburtstag, der sich da am 13. Juli 2016 zum 200. Mal jährte, nur ein Todestag. Aber in diesem Fall bekamen wir den kleinen Erinnerungsanstoß aus dem Rathaus: Da war doch was! Natürlich. Und es wäre eigentlich auch in diesem Jahr eine kleine Jubiläumsausstellung wert gewesen. Denn kein anderer prägte das klassizistische Leipzig so stark wie der Stadtbaudirektor Johann Carl Friedrich Dauthe. Weiterlesen

Gefährlicher Gegenstand in der JVA Dresden gefunden

Ein seit gestern Vormittag in der JVA Dresden vermisstes Messer konnte am heutigen Mittag gefunden werden. Es handelte sich dabei um ein Messer, mit einer 14 cm langen Klinge, welches in der anstaltseigenen Fleischerei zum Zerlegen von Fleisch benutzt wird. Dieser Betrieb beschäftigt zwei angestellte Fleischer und drei ausgewählte Gefangene, die in erster Linie Fleisch- und Wurstwaren für die Justizvollzugsanstalten in Sachsen herstellen. Weiterlesen

Sächsischer Integrationspreis 2016 – Jetzt bewerben!

Unter dem Motto „Gemeinsam. Klug. Handeln.“ wird in diesem Jahr der Sächsische Integrationspreis verliehen. „Ich würde mich sehr freuen, wenn sich die vielen Initiativen aus dem Landkreis Leipzig für den Preis bewerben oder vorgeschlagen werden. Unter www.saechsischer-integrationspreis.de können Bewerbungen und Vorschläge bis zum 30. September 2016 eingereicht werden“, sagt Petra Köpping, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration und Mitglied der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag. Weiterlesen

Grüner Innenpolitiker geht gegen falsche Strafanzeige vor

Der Landtagsabgeordnete Valentin Lippmann, Parlamentarischer Geschäftsführer und innenpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag, geht gegen eine falsche Strafanzeige vor. Laut E-Mail der Polizei ging bei der Onlinewache der sächsischen Polizei am 6. August eine Anzeige von Lippmann gegen den Landesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, Jürgen Kasek, ein. Weiterlesen

Kontrovers im Club International: Latein oder robotisch?

Debatte zum Thema „Welche Schule braucht die Wirtschaft“

Am 16. August 2016, um 19:00 h wird im Club International das Format „ClubKontrovers“ fortgesetzt. Professor Wolfgang Kenntemich wird mit der sächsischen Staatsministerin für Kultus, Brunhild Kurth, und dem Unternehmer Dr. Jens-Uwe Meyer über das notwendige Wissen von morgen sprechen. Die Geschäftsstelle des Clubs teilte heute mit, dass sich Interessierte telefonisch (0341 / 149 4610) oder per mail (info@club-international.de) hierzu anmelden können. Weiterlesen

Leitung von 1920

Wasserwerke reparieren Schaden an einer Trinkwasserleitung

Ein Schaden an einer Trinkwasserleitung sorgt derzeit für Verkehrseinschränkungen in der Kregelstraße. In der Nacht zu Donnerstag kam es zu einem Schaden an einer Leitung im Bereich Kregelstraße/Dauthestraße in Richtung Prager Straße. Die Leipziger Wasserwerke sind bereits vor Ort. Für den Zeitraum bis zu ihrer Wiederinbetriebnahme wurden für die Anwohner Wasserwagen bereit gestellt. Für den Verkehr ist die Kregelstraße in Richtung Prager Straße voll gesperrt. Weiterlesen

Bewerbungen noch bis Ende September möglich

Endspurt für den Medienpädagogischen Preis

Schulen, an denen 2015 oder 2016 ein Medienprojekt realisiert wurde, können sich für den Medienpädagogischen Preis 2016 bewerben! Mit dem Preis werden inhaltlich fundierte und methodisch überzeugende Projekte zur Stärkung der Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ausgezeichnet. Dabei ist der Weg das Ziel! Der pädagogische Prozess, das heißt die Planung und praktische Gestaltung der Medienarbeit stehen im Vordergrund. Weiterlesen

Wer ist hier bedroht?

Entdeckertage Artenschutz im Zoo Leipzig

Foto: Barbora Dobiášová (Zoo Prag)

Die Entdeckertage Artenschutz am 13. und 14. August widmen sich ganz den bedrohten Tierarten. Ob Tiger, Nashörner oder Menschenaffen – die Bestände in der freien Wildnis nehmen stetig ab. Die in Zoos gehaltenen Arten sind mittlerweile zu Botschaftern für die noch frei lebenden Verwandten geworden. Einige Tierarten haben nur in Zoos überlebt, andere können allein mit Hilfe von Bildern in Erinnerung behalten werden. Die Entdeckertage Artenschutz laden ein, mehr darüber zu erfahren, und sie bieten Sondertouren mit Kulissenblicken, Tierpflegergespräche, kommentierte Bootstouren und Informationsstände, die sich mit der Relevanz des Artenschutzes beschäftigen und aufzeigen, welche bekannten Arten unmittelbar vom Aussterben Weiterlesen

Medienmachen im Lokalen

Wie viel Journalismus bekommt man eigentlich für ein trockenes Brötchen?

Foto: Ralf Julke

Es ist schon erstaunlich. Sogar ein englischer Komiker hat schon mitbekommen, dass da irgendwas kaputt ist im Regionaljournalismus. Auch in England. „Wir müssen für Journalismus bezahlen“, teilt John Oliver seinen Anhängern in einem Youtube-Video mit. Also für nass. Ein Widerspruch, auf den die „Süddeutsche“ in ihrem Beitrag zu Olivers berechtigter Mahnung hinwies. Weiterlesen

Lauschberg funktioniert jetzt

Außengelände auf dem Eilenburger Burgberg ist fertig und Heinzelmännchen lassen auf Knopfdruck von sich hören

Foto: Stadt Eilenburg

Eilenburg versucht es märchenhaft. Wenn man nun schon einmal ein paar sagenhafte Heinzelmännchen hat, dann müssen sie auch oben auf dem Burgberg erlebbar sein. Die Burg ist zwar in Teilen perdu. Turmreste wurden in den 1970er Jahren gesprengt. Aber die Stadt an der Mulde hat sich alle Mühe gegeben, das Burgplateau wieder attraktiv zu machen. Samt Lauschgerät, damit man den Heinzelmännchen zuhören kann. Weiterlesen