Artikel vom Freitag, 13. März 2020

Beltretter schlagen Alarm

Die Ostsee-Tunnel-Bauer geben schon Geld aus, obwohl das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig erst im September entscheidet

Foto: Beltretter e.V.

Für alle LeserDas Schema ist immer wieder das gleiche, nicht nur in Sachsen. Wenn staatliche Bauherren das Gefühl bekommen, dass ihre Tricksereien mit dem Umweltschutz am Ende vor Gericht mit einem Baustopp enden könnten, legen sie trotzdem los und versuchen mit dem Baubeginn einen Zustand herzustellen, bei dem ein Zurück nicht mehr möglich scheint. Das war bei Stuttgart 21 nicht anders, als es jetzt beim Tunnel unter dem Fehmarnbelt zu passieren scheint. Der Beltretter e. V. schlägt Alarm. Weiterlesen

Das Walross kommt zurück!

Ein maritimer Riese für das neue Leipziger Naturkundemuseum

Foto: Johannes-Maria Schlorke

Für alle LeserMit Herman ter Meer besaß Leipzig einst einen der berühmtesten Tierpräparatoren Europas und einen Wegbereiter der modernen Dermoplastik. Im Dezember kündigte das Leipziger Naturkundemuseum schon an, dass viele der legendären Tierpräparationen, die ter Meeer in seiner 26-jährigen Tätigkeit für das Zoologische Institut der Universität herstellte, nach Leipzig zurückkehren. Eins der eindrucksvollsten Tiere kommt am 18. März aus Stralsund. Weiterlesen

Buwision 2020

Leipzigs Buchwissenschaftler zeigen trotz abgesagter Buchmesse wieder ihre Buwision in der Innenstadt

Karte: Uni Leipzig, Buchwissenschaft

Für alle LeserEine Leipziger Buchmesse ist auch immer die große Schau schöner Bücher – und klassischer Buchreihen, die so liebevoll gestaltet sind, dass sie sofort zum Sammlerobjekt werden. Da wird gar nicht mehr auf den Inhalt und die Autoren geachtet, obwohl die großen Reihen gerade durch ausgewählte Texte und brillante Autor/-innen beeindrucken. Da kommt alles zusammen. Und weil die große Schau auf dem Messegelände ausfällt, lohnt sich der Bummel durch die Innenstadt umso mehr. Weiterlesen

Zum Verwaltungsstandpunkt Auwald-Kommunikationskonzept entwickeln

Archivfoto: NuKLA e.V.

Dieser Verwaltungsstandpunkt zur Ratsversammlung am 25. März bezieht sich auf den Antrag von den Grünen, ein Konzept für eine deutlich verbesserte Kommunikation zu Themen des Umganges mit dem Leipziger Auwald zu erarbeiten. Die Antwort der Verwaltung ist klassisch und sieht keinerlei Handlungsbedarf: „Die Stadtverwaltung hat bereits in den letzten Jahren verschiedene öffentliche Informations- und Diskussionsformate zum Auwald und die diesen betreffenden Maßnahmen etabliert, die im beantragten Sinne in Zukunft noch intensiver genutzt werden können.“ Weiterlesen

Alex Pohls zweiter Leipzig-Krimi

Heißes Pflaster: Dramatische Ereignisse in Connewitz, ein dubioser Bauunternehmer und der seltsame Tod eines Amtsleiters am Zwenkauer See

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEin dicker fetter Aufkleber machte darauf aufmerksam: Das Buch erscheint erst am 9. März. Vorher schreibt man dann normalerweise keine Rezension. Aber in diesem Fall hatte es noch einen zweiten Grund: Die Handlung setzt am 10. März ein. Einem nicht ganz beliebigen 10. März in Leipzig, einem Leipzig, das Alex Pohl in diesem zweiten Leipzig-Krimi mit Hanna Seiler und Milo Novic stark verfremdet hat. Aus gutem Grund. Weiterlesen

Pallas: Der Schafspelz verdeckt den Wolf nicht mehr – AfD-Flügel ist rechtsextrem

Foto: Götz Schleser

Albrecht Pallas, innenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Donnerstag zur Einstufung des „Flügel“ als rechtsextreme Organisation: „Die Entscheidung des Bundesamtes für Verfassungsschutz, den AfD-‚Flügel‘ als rechtsextreme Organisation einzustufen, ist ein wichtiger Schritt zur Verteidigung unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung.“ Weiterlesen

DGB Sachsen fordert unbürokratische Regelungen für Grenzgänger aus Tschechien und Polen

Foto: DGB Sachsen

Im Grenzraum herrscht große Verunsicherung bei den Grenzgängern, die in Sachsen arbeiten und in Tschechien oder Polen wohnen. Sie pendeln zumeist täglich zur Arbeit über die Grenze und fallen damit sowohl unter Regelungen am Wohnort, als auch am Arbeitsort. Die gestern von Tschechien verkündete Schließung von Grenzübergängen hat zusätzlich zur Verunsicherung beigetragen. Weiterlesen

Paunsdorf: Spielend miteinander um die Welt

Überall auf der Welt finden Kinder Freude am Miteinanderspielen - ob drinnen oder draußen. Im Familienzentrum Paunsdorf, Wiesenstraße 20, gibt es am Dienstag, dem 17. März, von 14 bis 18 Uhr, die Gelegenheit, sich seine Lieblingsspiele vorzustellen, gemeinsam auszuprobieren und Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu entdecken. Weiterlesen

Franz Sodann: Linksfraktion fordert einen Unterstützungsfonds für Kunst und Kultur

Foto: DiG/trialon

Die Linksfraktion Sachsen unterstützt die Forderungen des Deutschen Kulturrates und weiterer Kulturverbände nach unbürokratischen und schnellen Hilfen für die Kultur- und Medienwirtschaft. Hierzu erklärt Franz Sodann, Sprecher der Linksfraktion für Kulturpolitik: „Auch Sachsens Kultur-, Kreativ- und Medienwirtschaft benötigt wirtschaftliche Unterstützung.“ Weiterlesen

Donnerstag, der 12. März 2020

Der Tag: Universität verschiebt Vorlesungsbeginn um einen Monat

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserBuchmesse, Fußball und nun auch die Bildung: Die Universität Leipzig folgt einer Empfehlung des sächsischen Wissenschaftsministers Sebastian Gemkow und verschiebt den Vorlesungsbeginn um einen Monat. Für die Stadt gilt mittlerweile ein Verbot von Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmenden und "Leipzig plus Kultur" veröffentlicht erste Hilfetipps für Künstler und Freiberufler. Die L-IZ fasst zusammen, was am Donnerstag, den 12. März 2020, in Leipzig und darüber hinaus wichtig war. Weiterlesen