17°СLeipzig

Beiträge von Terminredaktion

- Anzeige -

Ticketverlosung: Leipziger Science Slam im Werk2 am 24. Mai

+++Die Verlosung ist beendet+++ Ab Mai heißt es endlich wieder Vorhang auf und Bühne frei für Wissenschaft, die rockt. In acht deutschen Städten darf sich das Publikum auf feinste Unterhaltung aus Wissenschaft und Praxis freuen, wenn Nachwuchswissenschaftler/-innen Macher/-innen und Macher von Social Start-ups die große Slam-Bühne betreten, um mit ihrer Forschung und ihren Visionen die […]

Ralph Grüneberger: Lisa, siebzehn, alleinerzogen. Cover: Gmeiner Verlag

Ticketverlosung zur Buchpremiere am 19. Mai: „Lisa, siebzehn, alleinerzogen“

+++Die Verlosung ist beendet+++ Am Donnerstag, 19. Mai um 19:30 Uhr findet in der Galerie KUB die Buchpremiere des Romans „Lisa, siebzehn, alleinerzogen“ von Ralph Grüneberger statt. Mit Steffi Böttger und Laura Richter wird es eine ganz besondere Buchpremiere, die die unterschiedlichen literarischen Mittel dank der beiden Sprecherinnen hörbar werden lässt. Eine bislang einmalige Präsentation. LZ-Freikäufer/Leserclubmitglieder […]

Ticketverlosung: Die „Abba“-Show am 7. Mai 2022

Am 7. Mai 2022 ist die „Abba“-Show im Kupfersaal Leipzig. Neben der Präsentation von bekannten Welthits gibt es außerdem eine eindrucksvolle Light-Show mit zahlreichen Effekten. LZ-Freikäufer/Leserclubmitglieder haben die Möglichkeit, 3 x 2 Freikarten für die Show zu gewinnen. +++Die Verlosung ist beendet+++ Eine unvergessliche Show erwartet Besucher/-innen bei „Abba – Unforgettable“, welche wohl viele in […]

Komplizen. Foto: Louise Pinatel

Am 11. Februar veröffentlicht die Leipziger Band Komplizen ihre Single: Gesunden

Die Leipziger Band Komplizen wurde 2018 von Ellen Bonte gegründet. Ihre Mitstreiter/-innen hat die Songwriterin und Sängerin in der lebendigen Open Mic- und Jam Session-Szene der Stadt gefunden: Franz Schwarznau (Bass), Jonathan Rentsch (Drums), Maren Patzwahl (Backing Vocals/Geige) und Christin Schmidt (Backing Vocals/Querflöte). Im Herbst 2019 veröffentlichte die Band ihre erste EP „Komplizen“ auf dem kleinen Leipziger Label Palmo Music. 2022 gibt es jetzt noch mehr davon.

She She Pop: Hexploitation. Foto: Dorothea Tuch

Premiere am 4. Februar im Schauspiel: „Hexploitation“ von She She Pop (Berlin)

1962 erschien der Film „Whatever Happened to Baby Jane“ in den Kinos. Der psychologische Horrorthriller über zwei alternde weibliche Filmstars wurde zu einem überraschenden Erfolg und begründete ein ganz neues Film-Genre: den sogenannten Psycho Biddy- oder Hagsploitation-Film. Die Film-Diva tritt in studierter Pose vor den Spiegel, sie sieht ihr gealtertes Gesicht als Zerrbild ihrer selbst und bricht darüber in einen grauenerregenden Schrei aus. Ein Bild, das zur Ikone geworden ist.

Macbeth. Foto: Jutta Missbach

Am 11. und 12. Februar im Westflügel: Aufstand der Puppen – Macbeth für Anfänger

Wir leben mittendrin in Zeiten, die so manchen Theaterkenner an Shakespeares berühmtes Stück „Macbeth“ erinnern. Nur um an die Töpfe und Hebel der Macht zu gelangen, lösen einige machtgierige Männer ganze Theaterspektakel aus, bei denen man nicht weiß, ob das nicht eine völlig entgleiste Komödie oder doch eher eine wilde Tragödie ist, bei der ein ganz von sich besessener Held gleich noch viele andere mit ins Verderben reißt.

Ticketverlosung: Keimzeit auf „Schloss-Tournee“ in Leipzig

Die deutschen Traditionsrocker von Keimzeit kommen mit der „Das Schloss-Tournee“ am 16. November auch nach Leipzig. Im Täubchenthal werden sowohl Songs des neuen Albums als auch Klassiker aus knapp zehn Dekaden erklingen. LZ-Leser/-innen haben die Möglichkeit, Karten für das Konzert zu gewinnen. +++Die Verlosung ist beendet+++

Keine leichte Sehnsucht. Obere Reihe, von links nach rechts: Linda Rachel Sabiers © privat, Anna Nero © Eda Temucin, Katharina Höftmann Ciobotaru © Kat Kaufmann, Alexander Iskin © Julija Goyd / Untere Reihe, von links nach rechts: Mirna Funk © Amira Fritz, Dana Yoeli © Roni Cnaani, Alona Harpaz © Katja Harbi, Lana Lux © Joachim Gerne

Keine leichte Sehnsucht: Jüdische Schriftstellerinnen und Künstler/-innen begegnen sich in der Spinnerei

Für viele deutsche Juden ist Israel ein Sehnsuchtsort, für viele jüdische Israelis ist Deutschland das ebenfalls, weil sie dort familiäre Wurzeln haben und dadurch eine besondere Anziehung zum Land spüren. Was macht diese Sehnsucht aus und was die Anziehung und Geschichte, die sich darin verbergen? Und wie fließen diese komplexen Gefühle in die Kunst ein? Eine Ausstellung in der Spinnerei macht das ab dem 22. Oktober erlebbar.

Probenfoto zu BATS. Foto: Jörg Singer

Premiere für „BATS“ am 15. Oktober: Neues Stück der Sebastian Weber Dance Company

BATS ist die bisher größte Produktion der Leipziger Company von Sebastian Weber mit fünf Koproduktionspartnern aus ganz Deutschland und einem Schwerpunkt auf Medienkunst und Film. Premiere ist am 15. Oktober in Leipzig im LOFFT in der Halle 7 der Spinnerei. Das Thema dürfte allen vertraut sein: Seit knapp zwei Jahren leben wir in einer veränderten Welt.

Scroll Up