5.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Jusos Leipzig rufen zur Teilnahme an Demo gegen CETA und TTIP auf

Mehr zum Thema

Mehr

    Am kommenden Samstag, dem 17. September findet in Leipzig eine von sieben bundesweiten Demonstrationen gegen die geplanten Freihandelsabkommen mit den USA und Kanada statt. Getragen von einem breiten gesellschaftlichen Bündnis und unter dem Titel „CETA und TTIP stoppen! Für einen gerechten Welthandel“ wollen ab 12 Uhr am Wilhelm-Leuschner-Platz bis zu zehntausend Menschen ein Zeichen setzen.

    Dazu erklärt Matthias Köhler, Vorsitzender der Jusos Leipzig: „Wir Jusos Leipzig unterstützen die Großdemonstration gegen CETA und TTIP und rufen alle Leipzigerinnen und Leipziger zur Teilnahme auf. Unser Ziel ist ein fairer Welthandel, der Arbeitsrechte und Umweltstandards mehr in den Fokus nimmt. Wir fordern eine faire und transparente Neuausrichtung der europäischen Handelspolitik und nicht eine fortschreitende Vernetzung der führenden Industrienationen, die die Reichen nur noch reicher macht.

    Unter gerechtem Welthandel verstehen wir aber keine Abschottung und Fokussierung auf nationalistische Interessen. Alle Menschen, die die Demonstration missbrauchen wollen, um ihre rassistischen, nationalistischen, antisemitischen und antiamerikanischen Ansichten auf die Straße zu tragen, erteilen wir eine klare Absage! Unsere Solidarität ist international!

    Ab 10 Uhr werden wir Jusos den SPD-Willkommensstand auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz unterstützen. Auf der Demo laufen wir im ‚Jugendblock‘ der Jugendorganisationen verschiedener Parteien, Gewerkschaften und Verbände.“

    In eigener Sache – Eine L-IZ.de für alle: Wir suchen „Freikäufer“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ