Artikel zum Schlagwort Medizinische Versorgung

Gesundheitsministerin für mehr Kooperationen zwischen niedergelassenen Ärzten und Krankenhäusern

Foto: Freistaat Sachsen, Laurence Chaperon

Gesundheitsministerin Barbara Klepsch sprach sich heute auf dem Neujahrsforum des Verbandes der Ersatzkassen in Dresden, für eine gut funktionierende sektorenübergreifende medizinische Versorgung in Sachsen aus. „Diese ist der Schlüssel zu höherer Qualität und Effizienz des Gesundheitswesens. Die medizinische Versorgung muss noch mehr am Bedarf, an der Lebenssituation und am Wohlergehen der Patienten ausgerichtet sein“, sagte die Ministerin.Weiterlesen

Das SachsenBarometer 2017 der sächsischen CDU-Fraktion, Teil 2

Die Attraktivität ländlicher Räume und die Wahrnehmungslöcher der CDU

Grafik: Dimap, CDU-Fraktion Sachsen

Für alle LeserVielleicht sollte man das Aufkommen von rechtsradikalen Tendenzen bei Wahlen vorsichtig trennen von der tatsächlich vorhandenen Misere in der ländlichen Entwicklung. Das eine direkt aus dem Anderen herzuleiten, würde zu Kurzschlüssen führen. Aber ganz unübersehbar hat Sachsens CDU-Fraktion jetzt mitbekommen, dass die ländlichen Räume ein Attraktivitäts-Problem haben. Weiterlesen

Wohnortnahe medizinische Versorgung in Sachsen verbesserungsbedürftig

Susanne Schaper (Linke): Mehr Armut führt zu mehr Krankheit

Foto: DiG/trialon

Den Artikel „Gesundheitsbranche in Sachsen wächst und wächst“ (Dresdner Morgenpost vom 16.02.2017) kommentiert die gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag Susanne Schaper: Die Meldung des florierenden Wirtschaftszweiges Gesundheit ist nicht wirklich ein Grund zu Freude. Dass die Zahl der Beschäftigten im Gesundheitsbereich so rasant angestiegen ist, ist ein Resultat des demografischen Wandels und des damit verbundenen zunehmenden Bedarfs an medizinischer Versorgung. Hinzu kommt, dass gerade im Gesundheitsbereich eine immense Arbeitsverdichtung pro Kopf vorliegt und es daher zwingend notwendig war, neue Arbeitskräfte einzustellen. Weiterlesen