13°СLeipzig

Scientists For Future

- Anzeige -
Visualisierung der Warming Stripes auf der Sachsenbrücke Leipzig, Foto: Silvio Bürger/ Bildmontage Leipzig fürs Klima

Kundgebung am 30. April: Crowdfunding für die „Warming Stripes“ auf der Sachsenbrücke hat die 10.000er-Marke geknackt

Zugesagt hat es die Stadt schon. Bis zum 30. April soll es passieren: In Leipzig werden die „Warming Stripes“ großflächig als permanente Bemalung auf der Sachsenbrücke aufgetragen. Die „Warming Stripes“ sind eine von dem britischen Klimaforscher Ed Hawkins entwickelte Visualisierung der globalen Erhitzung der Erde, basierend auf gemessenen Daten. Initiiert und umgesetzt wird das Projekt […]

Das Bündnis Leipzig fürs Klima - Gruppenbild vor der Oper. Foto: Fridays For Future Leipzig

Öko? Logisch (8): Forderungspapier des neues Bündnisses „Leipzig fürs Klima“ an die Stadtverwaltung

Ein Monat der Entscheidung liegt in diesem März 2021 vor uns: Erst tagt der erweiterte Finanzausschuss, dann beschließt der Stadtrat den nächsten Doppelhaushalt. Wird der im Oktober 2019 ausgerufene Klimanotstand darin zur dominierenden Größe? Oder können die von Corona-Hilfen üppig Bedachten – Autoindustrie, Airlines und Flughäfen – aufatmen, weil sich nichts Wesentliches ändert? Mittendrin, zum nächsten globalen Klimastreik am 19. März will „Leipzig fürs Klima“ seine Forderungen zum Thema machen: mehr Zielgenauigkeit, mehr Krisenbewusstsein, mehr Verantwortung, mehr Transparenz und mehr Beteiligung werden von der Stadtverwaltung erwartet.

Der Physiker und „Scientist for Future“ Dr. Christoph Gerhards erklärte am 20. Mai 2019, wann es kippt. Foto: L-IZ.de

Das Sofortprogramm des OBM zum Klimanotstand reicht bei weitem noch nicht aus

Es ist zwar ein echtes Novum, dass Oberbürgermeister Burkhard Jung ein Sofortprogramm zum Klimanotstand der Stadt Leipzig vorlegt, das der Stadtrat nun beschließen soll. Aber auch aus Sicht der Leipziger „Scientists for Future“ schafft es das Programm nicht ansatzweise, Leipzig auf den Kurs zu bringen, seine Klimaziele für das Jahr 2026 zu erreichen. Dann hat Leipzig nämlich sein Co2-Budget rechnerisch völlig aufgebraucht, ohne dass die Emissionen tatsächlich spürbar gesunken sind.

Landschaftsidylle Braunkohletagebau mit Kraftwerk Lippendorf. Foto: Michael Freitag

Kriegt Sachsens neue Regierung die Kurve in der Energiewende?

Seit die Kinder bei „Fridays for Future“ deutlich machen, dass die Klimapolitik in Deutschland bislang ihren Namen nicht verdient, sind auch andere Bevölkerungsgruppen mutiger geworden, ihre Kritik an einer falschen Politik öffentlich zu machen. Und das betrifft auch die sächsische Energiepolitik, die seit zehn Jahren vor allem Kohlepolitik war. Das nehmen jetzt die „Scientists for Future“ aus Dresden auf und stellen ihre Forderungen an die neue Staatsregierung.

Logo Fridays For Future Leipzig

Klimastreiks in über 100 Ländern und in über 230 Städten in Deutschland

Fridays For Future macht weiter und zwar mit einem globalen Klimastreik, am Freitag, den 24.05.2019. Aufgrund der Inkonsequenz der klimapolitischen Versprechen in der Politik und der anthropogenen Umweltzerstörung gehen international Schüler*innen auf die Straße, um dagegen zu protestieren. Inzwischen gibt es allein in Deutschland über 500 aktive Ortsgruppen.

Fridays for Future war auch am 5. April 2019 wieder in Leipzig auf der Straße. Nun legen sie konkretere Forderungen vor. Foto: Marco Arenas

Fridays For Future Leipzig: Bildung trotz Osterferien – Workshop-Camp am 26. April

In Kooperation mit Scientists for Future und Students for Future Leipzig stellt Fridays for Future Leipzig für kommenden Freitag, den 26.04.2019, eine Bildungsveranstaltung auf die Beine. Beim Workshop-Camp nahe dem Musikpavillon im Clara-Zetkin-Park werden sich die Schüler*innen selbst mit Unterstützung von Wissenschaftler*innen und Umweltinitiativen in die Weiterbildung stürzen.

Fridays for Future am 12. April in Leipzig. Foto: Marco Arenas

Nachtrag zur “Carfreitag”-Demonstration von Fridays For Future am 19. April

Obwohl am vergangenen Freitag, den 19.04.2019, Feiertag war, ging Fridays For Future Leipzig für konsequenten Klimaschutz auf die Straße. Damit zeigten die Teilnehmenden, dass es ihnen mit ihren Demonstrationen keineswegs darum geht, die Schule zu “schwänzen”, sondern die Forderungen nach einer effektiven Klimapolitik im Vordergrund stehen.

Fridays for Future war auch am 5. April 2019 wieder in Leipzig auf der Straße. Nun legen sie konkretere Forderungen vor. Foto: Marco Arenas

Fridays For Future Leipzig: Demo am 12. April

Am Freitag, den 12.04.2019, wird es wieder einen großen Klimastreik von #FridaysForFuture geben. Die Dringlichkeit der Klimakrise scheinen viele Politiker*innen noch nicht verstanden zu haben, weswegen die Leipziger Schüler*innen am Freitag Nachmittag in der Innenstadt demonstrieren.

- Anzeige -
Scroll Up