3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

ZFC Meuselwitz

1. FC Lok Leipzig vs. Meuselwitz 1:0 – Arbeitssieg vor dem Lockdown

Der nächste Heimsieg für den 1. FC Lok. Gegen den ZFC Meuselwitz obsiegten die Blau-Gelben am Mittwochabend mit 1:0 (1:0). Vor 999 Zuschauern traf Tom Nattermann schon nach 50 Sekunden zur Führung. Danach bot das Spiel Kampf und Krampf. Lok und Meuselwitz wollten, konnten allerdings kaum Angriffe durchspielen.

1. FC Lok Leipzig vs. ZFC Meuselwitz 4:2 – Nicht nur alles „Isi“

Der 1. FC Lok Leipzig ist Tabellenführer in der Regionalliga Nordost. Gegen den einstigen (?) Angstgegner ZFC Meuselwitz obsiegten die Probstheidaer am Freitagabend mit 4:2 (1:1). 3.061 stimmungsvolle Zuschauer im Plache-Stadion sahen ein anfangs mäßiges und am Ende mitreißendes Regionalliga-Spiel. Meuselwitz egalisierte zweimal die Lok-Führung, ehe Paul Schinke in der 90. Minute per Elfmeter zum 3:2 traf. Winter-Neuzugang Ishmael Schubert-Abubakari traf nur 60 Sekunden später zur endgültigen Entscheidung. Zwei Spielunterbrechungen aufgrund von Pyro-Technik in der Lok-Fankurve warfen einen Schatten auf eine furiose zweite Halbzeit.

BSG Chemie Leipzig vs. Meuselwitz 0:2 – Leutzscher Höhenflug gestoppt

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge, hat die BSG Chemie am Samstag gegen den ZFC Meuselwitz eine 0:2 (0:2)-Heimniederlage einstecken müssen. Vor 2.849 Zuschauern im Alfred-Kunze-Sportpark brachte ein 25-Meter-Schuss von René Weinert die Chemiker früh auf die Verliererstraße. In einem chancenarmen Spiel waren die Gäste am Ende das abgeklärtere Team.

ZFC Meuselwitz vs. 1. FC Lok Leipzig – „Schade, dass die Abdeckerei geschlossen hat“

Der 1. FC Lok bleibt weiterhin sieglos beim ZFC Meuselwitz. Am 1. Advent trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht mit 0:0. Für Leipzig scheiterten Pfeffer, Steinborn und Berger aussichtsreich an Pachulski, Kirsten entschärfte Versuche von Yajima und Giannitsanis. Fragwürdige Unterhaltung boten Meuselwitzer Fans auf der Heimtribüne.

Meuselwitz vs. 1. FC Lok Leipzig 2:0 – Wie üblich kein Lok-Sieg gegen Meuselwitz

Schwacher Jahresstart für den 1. FC Lok in der Regionalliga. Beim ZFC Meuselwitz verloren die Leipziger mit 0:2 (0:0). Vor 1.500 Zuschauern bot Lok speziell in der zweiten Halbzeit eine enttäuschende Leistung, kassierte Tore mit Ansage und kam über die gesamte Spielzeit zu keiner klaren Torchance. Heiko Scholz sprach nach der neunten Begengung gegen Meuselwitz ohne Sieg von einer „Frechheit“, während das ganze Spiel über die hiesigen Zaungäste ihr Testosteron lautstark abbauten.

RB Leipzig startet mit zwei deutlichen Siegen in die Saisonvorbereitung

RB Leipzig ist mit vielen Toren und ohne Gegentreffer in die Vorbereitung auf die kommende Saison gestartet. Nach dem 7:0 gegen Verbandsligist Dessau besiegte RBL am Dienstagabend den ZFC Meuselwitz mit 6:0. Der Regionallist blieb dabei über 90 Minuten ohne Chance. Die Leipziger reisen nun ins Trainingslager nach Österreich, bevor in dreieinhalb Wochen im DFB-Pokal die neue Saison beginnt.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -