2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Abitur

Mittwoch, der 24. Juni 2020: Wenn ein Text der L-IZ in der Printausgabe der LVZ landet

Für alle Leser/-innenWir als L-IZ haben schon einiges gehört, gelesen und gesehen. Aber manchmal ist man trotzdem noch überrascht, was so alles möglich ist. Möglich ist zum Beispiel – das wissen wir seit heute –, dass die LVZ in ihrer Printausgabe einen Text veröffentlicht, der – in etwas abgewandelter Form – schon vor einer Woche auf der L-IZ zu lesen war. Vielleicht ein Ausdruck von Wertschätzung? Die L-IZ fasst zusammen, was am Mittwoch, den 24. Juni 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

Sachsens Abitur-Fahrplan steht

Die schriftlichen Abiturprüfungen in Sachsen sollen wie geplant stattfinden. „Wir haben uns die Entscheidung wahrlich nicht leichtgemacht. Die Prüfungssituation in diesem Jahr ist ohne Zweifel eine andere als in den Vorjahren. Dieses haben wir im Blick und reagieren darauf mit veränderten Regeln für die Zweitkorrektur und der Möglichkeit, auf die Nachtermine ausweichen zu können. Allen Abiturientinnen und Abiturienten werden wir somit eine Teilnahme an den bekannten Erstterminen der Abiturprüfung ermöglichen“, so Kultusminister Christian Piwarz.

In der (Corona-)Krise: Kultusminister meldet sich mit Brief: Sächsisches Abitur soll durchgezogen werden

Der sächsische Kultusminister Christian Piwarz will das Abitur 2020 mit allen Mitteln durchziehen. Das teilte er den Abiturienten am Freitag per Brief mit. So sei ein Notabitur eine Lösung, die man den Schülern ersparen will. Stattdessen werden verschiedene Szenarien diskutiert: Auch ein Abitur zum Nachtermin ist möglich.

Abschied und Zukunft: Eine Abitur-Rede für den eigenen Weg ins Leben

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 69, seit 19. Juli im HandelDass da etwas Besonderes am Leipziger Schiller-Gymnasium im Leipziger Norden geschieht, haben über die Schule hinaus nicht zuletzt durch die „Schiller-Akademie“ Interessierte längst mitbekommen. Ein Lehrer fordert nun seit zwei Jahren gestandene Politiker und Zeitzeugen gemeinsam mit seinen Schülern im Diskurs heraus, lebt vor, was die jungen Menschen so dringend suchen: Verantwortungsübernahme, demokratische Streitkultur und eine gemeinsame Suche nach Antworten auf die Fragen ihrer Generation.

Bundesweite Fachtagung in Dresden zum Mathematik-Abitur

Das gab es noch nie: Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik treffen sich am 29. und 30. November 2016 Experten aus allen Bundesländern und aus Österreich, um über die Frage zu diskutieren, wie eine Abiturprüfung im Fach Mathematik im Jahre 2030 aussehen könnte.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -