16.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

futureSAX

Große Vielfalt in den Bewerbungen für die Sächsischen Staatspreise für Gründen, Transfer und Innovation

Über 150 Einreichungen sind für die Sächsischen Staatspreise für Gründen, Transfer und Innovation eingegangen. Nach der finalen Prüfung wurden 135 Bewerbungen zugelassen. Besonders die Informations- und Kommunikationstechnologiebranche wie auch innovative Dienstleistungen und Services waren stark vertreten. Die Bewerbungen verteilen sich vielfältig auf alle Regionen Sachsens, allen voran die Großstädte Dresden, Leipzig und Chemnitz sowie der Landkreis Mittelsachsen.

Endspurt für die drei sächsischen Staatspreise: Bewerbungsfrist endet am 7. März

Die futureSAX GmbH, die Innovationsplattform des Freistaates Sachsen, hat im vergangenen November im Auftrag des sächsischen Wirtschaftsministeriums drei Staatspreise für 2021 ausgelobt: den Sächsischen Gründerpreis, den Sächsischen Transferpreis und den Sächsischen Innovationspreis.

Innovationsmanagement in Sachsen weiterdenken

Am 24. Februar 2021 findet das futureSAX-Innovationsforum statt. Im Fokus der Online-Veranstaltung steht das Thema Innovationsmanagement, insbesondere für Sachsens junge und etablierte Unternehmen. Die Veranstaltung findet über eine digitale Event-Plattform statt, einige Programmhighlights werden auch öffentlich im Livestream übertragen.

Vielfältige Unterstützung für Sachsens Gründungsszene, Transferakteure und Innovatoren

In diesem Jahr richtet futureSAX, die Innovationsplattform des Freistaates Sachsen, erneut die drei Sächsischen Staatspreise für Gründen, Transfer und Innovation aus. Die Wettbewerbsausschreibung wie auch die vielfältigen Unterstützungsangebote sollen der sächsischen Gründungsszene, Transferakteuren und Innovatoren gerade in der aktuellen Krisenzeit Mut und Zuversicht geben, Ideen und Visionen weiterhin zu verwirklichen.

20. Sächsischer Gründerpreis: Innovationsplattform futureSAX prämiert Gewinner am 8. Juli per Livestream

Die aktuellen Beschränkungen durch die Corona-Pandemie erfordern neue Ideen für die etablierte futureSAX-Innovationskonferenz. So wird die Verleihung des 20. Sächsischen Gründerpreises als Liveshow im Internet übertragen. Am Mittwoch, 8. Juli, werden die drei Preisträger sowie der Gewinner des Publikumspreises im Beisein von Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig bekanntgegeben.

Sächsische Staatspreise für Innovation und Gründer: Nominierte stehen fest

Idee, Transfer, Innovation: Unter diesem Motto hat die Innovationsplattform futureSAX im Auftrag des sächsischen Wirtschaftsministeriums drei Staatspreise für 2019 ausgelobt. Der Sächsische Innovationspreis, Gründerpreis und Transferpreis sind mit insgesamt 110.000 Euro dotiert. Die Nominierten des Innovations- und Gründerpreises stehen bereits fest, die Nominierten des Sächsischen Transferpreises folgen in Kürze.

Sachsen gibt innovativen Gründern finanzielle Starthilfe

Auftakt für Förderprogramm „InnoStartBonus“ – Wirtschaftsminister Martin Dulig: „In Sachsen gibt es noch eine Menge zukunftsträchtiger Geschäftsideen. Diese Potenziale wollen wir finden und nutzen.“

futureSAX-Wettbewerbsjahr 2019: Sachsen sucht die besten Innovationen, Gründerideen und Transferprojekte

Idee, Transfer, Innovation: Unter diesem Motto startet das neue Wettbewerbsjahr der sächsischen Innovationsplattform futureSAX. Sie hat im Auftrag des sächsischen Wirtschaftsministeriums drei Staatspreise für 2019 ausgelobt: Der Sächsische Innovationspreis, der Sächsische Gründerpreis und der Sächsische Transferpreis sind mit insgesamt 110.000 Euro dotiert.

„Schlüsseltechnologie Leichtbau“: Unternehmer und Wissenschaftler treffen sich am 29. Oktober in Zittau

Das diesjährige futureSAX-Innovationsforum steht unter dem Motto „Schlüsseltechnologie Leichtbau: Die branchenübergreifende Querschnittstechnologie für zukunftsfähige Innovationen“.

Rhebo AG sicherte sich mit dem „Rhebo Industrial Protector“ den zweiten Platz beim futureSAX-Ideenwettbewerb 2016

Vom Agrar-Hightech-Sensor über Industrie 4.0 bis hin zum patentierten Lovetoy – die besten Ideen aus Sachsen wurden im Rahmen der futureSAX-Innovationskonferenz 2016 vom Wirtschaftsminister Martin Dulig ausgezeichnet. Das Leipziger Unternehmen Rhebo AG sicherte sich mit dem „Rhebo Industrial Protector“ den zweiten Platz beim futureSAX-Ideenwettbewerb 2016 und erhält 10.000 Euro Preisgeld.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -