Artikel zum Schlagwort Pflegeeltern

Informationsabend am 29. Oktober 2019

Landkreis Leipzig engagiert sich weiter stark um Pflegeeltern

Foto: Jugendamt Landkreis Leipzig

Wenn Kinder aus unterschiedlichsten Gründen nicht in ihrer Herkunftsfamilie leben können, sind Pflegefamilien eine gute Alternative. Derzeit leben etwa 353 Pflegekinder in 289 Pflegefamilien. "Besonders erfreut und dankbar zugleich" zeigt sich Landrat Henry Graichen "über die positive Entwicklung. Insbesondere bei den Bereitschaftspflegestellen konnten seit Oktober 2018 vier neue Familien gefunden werden." Weiterlesen

Schulung für zukünftige Pflegeeltern

Der Pflegekinderdienst des Landkreises Nordsachsen sucht Eltern, die in ihrem Haushalt ein Pflegekind aufnehmen möchten. Wer sich dafür entscheidet oder auch noch etwas unschlüssig ist, kann sich in einer Pflegeelternschulung dazu umfassend informieren, die Grundlagen des Pflegeverhältnisses kennenlernen und auch mit Bewerbern ins Gespräch kommen. Weiterlesen

Pflegefamilien gesucht: Informationsveranstaltung zur Bereitschaftspflege

Für Kinder bis zu drei Jahren, die in ihren Familien in eine Not- und Krisensituation geraten sind, sucht die Diakonie Leipzig in Zusammenarbeit mit dem Pflegekinderdienst der Stadt Leipzig Familien und Personen für die Bereitschaftspflege. Daher veranstaltet die Diakonie Leipzig erstmals Informationsabende für Menschen, die an dieser Aufgabe interessiert sind. Dort wird erklärt, was Bereitschaftspflege ist und es stehen Beraterinnen der Diakonie als Ansprechpartner für Fragen persönlich zur Verfügung. Weiterlesen

"Selbstständige, ehrgeizige und ambitionierte Jugendliche"

Stadt Leipzig sucht Gastfamilien für „unbegleitete minderjährige Ausländer“

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Zahlen sind derzeit Geschichte, sobald sie verkündet wurden. Am 5. November 2015 gab es in Leipzig 345 minderjährige Flüchtlinge, die ohne Begleitung von Erziehungsberechtigten gekommen sind. Aufgabe des Jugendamtes ist es, diese unterzubringen, zu versorgen und zu betreuen. Eine Unterbringung in Erstaufnahmeeinrichtungen soll vermieden werden. Daher sucht das Amt für Jugend, Familie und Bildung jetzt Gastfamilien. Dafür warb nun der Leiter des Amtes. Weiterlesen