18.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Porsche AG

Ortschaftsrat Lindenthal legt sich mit Porsche an: Sonntagsrennen müssen deutlich eingeschränkt werden

Am 19. März meldete die Porsche AG eigentlich etwas Mutmachendes: Bis 2030, so verspricht der Autokonzern, strebt er die bilanzielle CO2-Neutralität an. Dahinter steckt auch ein langsamer Abschied vom Verbrennungsmotor. Und schon 2021 sei die Betriebsstätte Leipzig CO2-neutral. Aber das kann nicht klappen, kommt jetzt die Kritik aus de benachbarten Leipziger Ortsteil, Lindenthal, wenn an etlichen Wochenenden immer wieder Rennen auf dem Porsche-Parcours stattfinden.

Schon 2025 soll jeder zweite Porsche-Neuwagen elektrisch fahren

Der „Diesel“-Streit geht weiter. Die Bundesregierung hat sich nach gefühlten 100 Jahren endlich dazu durchgerungen, die Hersteller zur Nachrüstung älterer Diesel zu verpflichten – die prompt behaupten, das sei ein Ding der Unmöglichkeit. Aber ein Autobauer erklärt für sich jetzt schon mal das Ende des Diesel-Zeitalters: Porsche. Die Zukunft gehöre den Hybrid- und Elektro-Fahrzeugen.

Porsche Leipzig erntet den ersten Honig

1,5 Millionen Honigbienen beenden ihre erste Saison bei Porsche Leipzig. Das Ergebnis: rund 400 Kilogramm Lindenblütenhonig. Im Mai dieses Jahres hatte der sächsische Porsche-Standort 25 Bienenvölker im werkseigenen Offroad-Gelände angesiedelt. Unter dem Namen „Turbienchen“ ist der Honig jetzt sogar im Shop des Kundenzentrums von Porsche Leipzig zu erwerben.

Sportwissen für Sportwagen: Praxis-Projekt von Universität Leipzig und Porsche Leipzig GmbH

In Leipzig lernen Sportwagenbauer von Sportwissenschaftlern: Mitarbeiter des Leipziger Porsche-Werks können ihre Kompetenz im Hinblick auf die Ergonomie am Arbeitsplatz stärken. Möglich macht das eine Kooperation des Instituts für Gesundheitssport und Public Health der Universität Leipzig mit dem sächsischen Automobilhersteller Porsche Leipzig. Nach Beendigung des zweijährigen Gemeinschaftsprojektes zur Gesundheitsförderung ist die Ausbildung im Porsche-Trainingscenter um einige Facetten reicher.

Binee-Termin bei Porsche: Wie kommen kleine Elektrogeräte schneller zurück in den Wertstoffkreislauf?

Na, den erzählen wir noch. Ist kein Witz. Ist sogar ein bisschen ernst. Und es geht nur indirekt um Porsche. Auch wenn bei einem Termin bei Porsche auch der Oberbürgermeister der Porsche-Stadt Leipzig angeflitzt ist. Aber im Kern geht es um ein kleines Unternehmen, das versucht, eine gute Idee als Geschäftsgrundlage umzusetzen.

Gerd Rupp wird neuer Leiter des Porsche-Werks Leipzig

Wechsel an der Spitze: Ab 1. Juli übernimmt Gerd Rupp den Vorsitz der Geschäftsführung im Porsche-Werk Leipzig. Rupp folgt damit Siegfried Bülow, der 17 Jahre als Werkleiter den Produktionsstandort aufgebaut und weiterentwickelt hat. Vor seinem Wechsel nach Leipzig war Rupp sieben Jahre Leiter des Werkzeugbaus der Marke Volkswagen in Wolfsburg und zuvor für die Audi AG in Ingolstadt und Barcelona tätig. Er ist 1968 in Donauwörth geboren und hat in Coburg Elektrotechnik studiert.

Porsche spendet 20.000 Euro an die Stiftung Sporthilfe Sachsen

Mit einer Spende in Höhe von 20.000 Euro unterstützt die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG die Nachwuchsarbeit der Stiftung Sporthilfe Sachsen. Die Scheckübergabe fand im Rahmen des Porsche Golf Cup gestern Abend im Golf & Country Club Leipzig statt. Skispringer Jens Weißflog nahm die Spende im Namen der Stiftung Sporthilfe Sachsen entgegen. „Die Olympischen Spiele 2016 in Brasilien stehen vor der Tür. Wir freuen uns sehr, den Sportnachwuchs im Freistaat und die sächsischen Olympiateilnehmer auf ihrem Weg nach Rio zu fördern“, sagt Siegfried Bülow, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH.

Die neue Generation Panamera wird komplett in Leipzig gefertigt

Hintergrund ist die Komplettfertigung der neuen Generation der Sportlimousine Panamera. Sie feierte am Dienstag ihre Weltpremiere in Berlin. Seit der Markteinführung des Panamera 2009 wurden die Rohkarosserien im Volkswagen-Werk Hannover hergestellt, lackiert und anschließend für die Vor- und Endmontage nach Leipzig gebracht. Jetzt übernimmt Leipzig den gesamten Produktionsprozess einschließlich Karosseriebau und Lackiererei.

Porsche AG und Ostdeutsche Sparkassenstiftung unterstützen mit Spenden die Rückkehr der Epitaphe aus St. Pauli

Viele Leipziger warten darauf, dass das Paulinum der Universiät endlich fertig wird. Vor allem in der Aula hängt es. Dort fehlen noch die Glassäulen, für die man nach jahrelanger Suche endlich eine Lösung gefunden hat, wie Finanzminister Georg Unland jüngst mitteilte. Und auch bei der Restaurierung der Epitaphe aus der alten Paulinerkirche kommt man wieder ein Stück voran.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -