Grafik: Statistisches Landesamt Sachsen

Preisentwicklung im Januar 2015

Ist eine Jahresteuerung noch eine Teuerung, wenn ein Minus davor steht? Oder eigentlich eine Verbilligung? - Auch die Statistiker in der Bundesrepublik haben so ihre Schwierigkeiten mit Preisentwicklungen, die nicht der wie ein Mantra verkündeten Wunschinflation um die 2 Prozent entsprechen. Am Donnerstag vermeldeten Sachsens Statistiker nun: "Erstmals seit Oktober 2009 (-0,1 Prozent) ergibt sich aller Voraussicht nach im Januar keine Verteuerung des repräsentativ zusammengestellten Warenkorbes in Sachsen." Weiterlesen.

Dr. Josef Fischers Buch zur Leipziger Wahlgeschichte

Wie die Leipziger seit 1830 wählen durften und wen sie wählten

Foto: Ralf Julke

Wie kann man sich einen Statistiker vorstellen in Zeiten, in denen die ganze Gesellschaft ins Wahlfieber gerät, sich in Medien, an Wahlständen und in Podiumsdiskussionen die Gemüter erhitzen? - Wohl ungefähr so: Sie organisieren in aller Gemütsruhe einen möglichst reibungslosen Ablauf für den Wahltag und fluchen nur ganz, ganz leise, wenn die Parteien völlig durchknallen und für eine simple Kommunalwahl gleich mal 100, 110 und mehr Kandidaten aufstellen. Als könne man den Leipziger Stadtrat einfach mal aufblasen. Weiterlesen.

Ein Gastkommentar von Christian Wolff

Legida hat sich selbst zerlegt

Foto: Marcus Fischer

Drei Gedanken zum Abgesang von Legida/Pegida: 1. Legida/Pegida haben sich selbst zerlegt. Viele Bürgerinnen und Bürger haben das Betrugsmanöver der rechten Rattenfänger durchschaut. Nicht Sorgen und Ängste „des Volkes“ sind Ausgangspunkt der sogenannten „Bewegung“. Vielmehr versuchte nach dem Niedergang der NPD ein Rechtskartell in Sachsen wieder Fuß zu fassen. In Leipzig konnte dieser Versuch im Keim erstickt werden – wenn auch der zeitliche, kräftemäßige und finanzielle Aufwand für den Einzelnen wie für die Stadtgesellschaft höchst ärgerlich sind. Weiterlesen.
 
Aus dem Melder:Bewegungsmelder | Wortmelder | Rückmelder | Sport | Polizei | Verkehr


Politik

Flüchtlinge in Leipzig

Wohngemeinschaft sagt Willkommen

Foto: Alexander Böhm

Viele Vereine und Initiativen engagieren sich für Flüchtlinge, ob es nun um mehr Rechte, bessere Unterkünfte oder gegen fremdenfeindliche Hetze geht. Auch eine Wohngemeinschaft aus Leipzig setzt sich durch eine einfache Tat für sie ein: Tamira*, Horst* und Jonas* meldeten ihr freies Zimmer beim Projekt „Flüchtlinge Willkommen“ an. Das Projekt kombiniert den WG- mit dem Crowd Funding-Gedanken und bietet somit eine einfache Möglichkeit, Geflüchteten ein relativ normales Wohnverhältnis zu geben. Alexander Böhm hat mit den drei Bewohnern über ihre Motivation, ihre Ängste und empfundene Missstände gesprochen. Weiterlesen.

Waren 2012 und 2013 in Sachsen wirklich kühle Jahre?

Foto: Ralf Julke

So recht einverstanden war L-IZ-Leser Frank Schott nicht am Freitag, 30. Januar, mit dem Beitrag "In Sachsen war es zu warm und zu trocken – Grüne fordern ein Klimaschutzgesetz". Immerhin hatten jetzt auch das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie und der Deutsche Wetterdienst offiziell darauf hingewiesen, dass 2014 ein überdurchschnittlich warmes Jahr war. Aber so ganz gefielen Frank Schott die Zahlen nicht. Weiterlesen.

Wirtschaft

Über 2 Millionen Erwerbstätige in Sachsen

Kleckert Sachsen beim Beschäftigungsaufbau hinterher?

Grafik: Sächsisches Landesamt für Statistik

Die große Umverteilung ist im Gang. Der Fachkräftemangel in Sachsen sorgt im Jahr 4 seines Beginns dafür, dass sich die Arbeitslandschaft im Freistaat für eine stattliche Anzahl von Menschen ändert. Nicht nur die Jugendarbeitslosigkeit ist im vergangenen Jahr um stattliche 20 Prozent gesunken. Die Werktätigenzahl stieg insgesamt auf 2,024 Millionen Erwerbstätige. Und Sachsens Statistiker wundern sich trotzdem, warum das nicht besser geht. Weiterlesen.

Sicherheit im Straßenverkehr

Leipzigs CDU-Fraktion bekommt ausführliche Auskunft zum Thema Gehwegnasen

Archivfoto: Ralf Julke

Die Leipziger CDU-Fraktion ist ja ein bunter Haufen. Da gibt es den einen, Konrad Riedel, der seit Jahren tapfer für Barrierefreiheit und die Belange der Fußgänger kämpft. Und da gibt es ein paar Fraktionskollegen, die nicht so recht sehen, dass das mit den Fußgängern so recht was Rechtes ist. Die dann offiziell mal fragen: Was soll denn das mit den teuren Gehwegnasen in Leipzig? Anmelden und weiterlesen.

Arme Haushalte

5.736 Stromabschaltungen in Leipzig im Jahr 2013

Foto: Raf Julke

Kommt Leipzig so langsam aus dem Tal - auch was die soziale Schieflage betrifft? Der Weg ist lang. Und steinig gerade für die Haushalte, die auf die Almosen des Staates angewiesen sind. Das wird auch beim Thema Stromabschaltungen sichtbar. Diese Zahl ist erstmals seit Jahren signifikant gesunken. So teilt es jetzt zumindest das Sozialamt mit. Anmelden und weiterlesen.

Leben

Dein Freund und Helfer

NoLegida, Leipzig nimmt Platz und die Polizei

Die Grimmaische Straße ist voll mit Gegendemonstranten. Leserfoto

Ein wenig bedächtiger, ein wenig später und ohne eigene Teilnehmerschätzung. Die Auswertung des gestrigen Tages aus Sicht der Polizei ließ ein wenig auf sich warten. Vielleicht auch gut so. Denn im Umgang mit den Protesten gegen Legida wurden Teile der rund 2.000 eingesetzten Beamten ein ums andere Mal selbst Teil des Geschehens. Vor allem am Brennpunkt der Blockadeversuche an der Goethestraße kam es wiederholt zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten. Weiterlesen.

Frieden ist ein Tätigkeitswort

Katholiken feiern in der Nikolaikirche

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Auf Wunsch von Pfarrer Bernhard Stief feierten die Katholiken am 30. Januar abweichend vom üblichen Ort ihre Werktagsmesse in der Nikolaikirche. Unter normalen Umständen feiern hier Leipzigs Katholiken nur am Sonntag 17 Uhr einen Gottesdienst. Ansonsten kommen sie zur Werktagsmesse in ihrer Kirche am Rosental zusammen – noch bis zur Einweihung der neuen Propsteikirche am Ring im kommenden Frühjahr. In Absprache und auf Wunsch der Nikolaikirch-Gemeinde wurde diese Regel durchbrochen. Weiterlesen.

Hokuspokus, Kaffeklatsch

Topf & Quirl: Ein regelrecht magischer Kuchen

Foto: Maike Klose

Bereit für ein bisschen Magie, und zwar ohne schweres Hexenbuch, Häschen an den Ohren ziehen und albernes Schwingen mit dem Zauberstab? Keine Sorge, es geht hierbei mehr als harmlos zu und verschwinden wird wohl auch keiner. Stattdessen passiert folgende Zauberei: Aus einem flink gerührten Teig wird durch ausdauerndes Backen bei geringen Temperaturen ein dreischichtiges Wunderwerk. Anmelden und weiterlesen.

Kultur

Kabinettausstellung für Leipzigs Kunstbotschafter

Leipzigs Bildermuseum zeigt Zeichnungen aus der Sammlung Maximilian Speck von Sternburg

Foto: Museum der bildenden Künste

Manchmal dürfen sich auch Spender beschenken, wenn sie nun schon einmal einen runden Geburtstag haben wie Wolf Dietrich Speck von Sternburg, der nicht nur der Ururenkel eines der berühmtesten Leipziger Kunstsammlers - des Kaufmanns Maximilian Freiherr Speck von Sternburg (1776–1856) - ist, sondern der ganz im Geiste seines Ururopas engagiert für die Leipziger Kunst wirkt. Am 19. Februar eröffnet eine kleine Kabinettausstellung im Bildermuseum zu seinem 80. Geburtstag. Anmelden und weiterlesen.

Stromlos und dennoch Kante?

Schluchzendes Raubein? – Fink am 15. Februar im Täubchenthal

Promofoto

Die Welt des Rock’n’Roll ist voller Männer. Die Energie muss ja raus. Energielose Typen bringen’s halt nicht. Die machen Pop, oder sie schreiben Liebesgedichte und Herzschmerzschnulzen. Sex, Drogen, Suff und Gewalt bilden den grobmaschigen Stoff echter Rock’n’Roller-Träume. Oder etwa doch nicht? Ein Brite tritt den Gegenbeweis an. Mit Tattoos, Vollbart und viel Rauch in der Stimme gibt er der stromlosen Musik einen maskulinen Touch. Anmelden und weiterlesen.

Vielleicht stehen sie einfach auf umfangreichere Sachen

Tanners Interview mit Mariann von der Lesebühne Stubenreim

Foto: Volly Tanner.

Die literarische Szene Leipzigs ist vielfältig und interessant und überraschend und hin- und herziehend. So kommt es, dass man sich auch füreinander interessiert und miteinander redet. Und man freut sich, sich untereinander zu treffen. Selbst mit Polizeieinsatzfahrzeugen im Rücken. Volly Tanner begegnete Mariann, während eines ganz normalen Leipziger Nachmittags. Anmelden und weiterlesen.

Bildung

Gleichberechtigung für private Schulen

Gesetzentwurf zu Sachsens freien Schulen ist immer noch nicht verfassungskonform

Foto: Ralf Julke

So manche sächsischen Wähler hatten durch die Wahl im Herbst tatsächlich mit einer Änderung der sächsischen Landespolitik gerechnet. Zumindest auf einigen Politikfeldern, auf denen man dem neuen Koalitionspartner SPD mehr Kompetenz zutraute. Doch die ersten Monate gingen vorüber und es geht weiter wie zuvor. Beim Thema Freie Schulen herrscht der selbe Eiertanz, der auch in CDU/FDP-Zeiten die Landschaft verunsichert hat. Weiterlesen.

25 Jahre Schütteltour durchs Leben

Katja Winklers poetisches Logbuch “Die besten Jahre”

Foto: Ralf Julke

Sie spricht selbst von "einem Logbuch der Ereignisse meines Lebens" - Katja Winkler, studierte Germanistin, Sprachlehrerin in Integrationskursen. Angefangen hat sie ihr Logbuch 1989. "Erst als die DDR sich auflöste und die Mauer fiel, begann ich Gedichte zu schreiben. Ich war verliebt, und es war mir, als hebe sich ein Betondeckel von meiner Seele. Da war ich Ende Zwanzig." "Die besten Jahre" stecken jetzt in einem Buch. Anmelden und weiterlesen.

Diskriminierung als gesellschaftlicher Tatbestand

Das neue Heft “Leipziger Zustände” bilanziert diesmal auch AfD, Legida und Co.

Foto: Ralf Julke

Alle zwei Jahre erscheint so ein Heft "Leipziger Zustände" seit 2008. Mehr ist nicht drin. Auch wenn die Betreiber von ChronikLe.org zusammen mit der RAA Sachsen gern öfter so ein Heft vorlegen würden, das eben nicht nur eine Zustandsbeschreibung ist. Das geht auf der Website viel besser. Tatsächlich ist es jedes Mal der Versuch, ein Stück gesellschaftliche Wirklichkeit zu analysieren. Derzeit noch ohne Hoffnung auf Besserung. Anmelden und weiterlesen.

Sport

Die zwei Gesichter des HCL

HC Leipzig vs. Skopje 26:23 – Traumstart in die Champions League Hauptrunde

Foto: Jan Kaefer

Nach dem Fehlerfestival vom Dienstagabend, als der HC Leipzig verdient aber völlig unnötig gegen den Buxtehuder SV mit 20:24 verloren hatte, zeigten die Mundwinkel in der Arena mehrheitlich nach unten. Vier Tage später allerdings brachten die HCL-Handballerinnen ihre Fans wieder zum Strahlen. Im ersten Spiel der Champions League Hauptrunde besiegten die Blau-Gelben überraschend, aber ebenfalls verdient, das mazedonische Team von Vardar Skopje mit 26:23. Weiterlesen.

Mäßige Generalprobe vor Rückrundenstart

RB Leipzig – VfR Aalen 1:1 (0:1)

Foto: RB Leipzig

Den letzten Test vor dem Rückrundenauftakt haben sich die Rasenballer und ihre Fans sicher anders vorgestellt. Gegen den VfR Aalen müssen die Leipziger zeitweise einem Rückstand hinterher laufen, erarbeiten sich bei klirrender Kälte am Ende ein 1:1 (0:1). Die Tore erzielten Andreas Ludwig (38.) und Yordy Reyna (79.) Weiterlesen.

"Wir sind auf einem guten Weg!"

Zwischenstopp (Teil 5): Thomas Wedemann, Trainer des FFV Leipzig II

Foto: Jan Kaefer

Die Fußballerinnen der zweiten Mannschaft des FFV Leipzig haben eine respektable erste Halbserie in der Regionalliga hingelegt. Nach elf Partien rangieren sie zur Pause auf dem 4. Tabellenplatz. Damit liegen sie nur zwei Punkte hinter dem Leipziger Lokalrivalen Eintracht Süd (ELS), jenem Verein, für den Thomas Wedemann bis vor wenigen Monaten gemeinsam mit Sebastian Popp die Trainergeschäfte führte. Wie beurteilt Wedemann den Saisonverlauf seines neuen Teams? Anmelden und weiterlesen.

Melder

Neuer Vorstand

Jusos Leipzig – Matthias Köhler wird neuer Stadtvorsitzender

Foto: Jusos Leipzig

Die Jusos Leipzig haben auf ihrer Vollversammlung am Samstag, dem 31. Januar 2015, einen neuen Vorstand gewählt. Matthias Köhler (25, Angestellter) wurde dabei mit großer Mehrheit zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er folgt damit Frank Franke, der nicht erneut antrat. Zudem wählten die 50 anwesenden Jusos mit Lukas Claes (19), Jakob Dopheide (25), Christina März (19), Alexej Stephan (23) und Nadja Sthamer (24) ihre stellvertretenden Vorsitzenden. Weiterlesen.

Kickstart für den guten Zweck

Kanu-Weltmeister Stefan Holtz leitete Work-Out im Scheibenholz

Foto: Dieter Grundmann/ Westend-PR

Mehrere Dutzend Sportbegeisterte trafen sich heute Morgen zu einer außergewöhnlichen Trainingseinheit auf der Galopprennbahn Scheibenholz. Angeleitet von Kanu-Welt- und Europameister Stefan Holtz absolvierten die Teilnehmer des CityBootCamp Kickstart `15 ein intensives Ganzkörpertraining mit Blick von der historischen Tribüne Leipzigs ältester Sportstätte. Weiterlesen.

Veranstaltungen

Am 8. Februar im Neuen Schauspiel

Gipsy–Classic mit Cobario

Foto: Cobario

Als Straßenmusikanten in Barcelona im Jahre 2006 beginnend, verschrieben sich Cobario ihrem ganz eigenen Stil: „Gipsy–Classic“. Wienerische, irische sowie südamerikanische Einflüsse gemischt mit klassischen Elementen prägen das Klangbild. Mit zwei Gitarren und einer Geige, aber auch Klavier, ist das Wiener Instrumentaltrio auf Festivals und in Konzerthäusern in Europa, Nordamerika und Asien zu sehen. Weiterlesen.

1.000 Jahre Leipzig

Merseburger Dom feiert ebenfalls 1.000 Jahre mit einem Festgottesdienst

Foto: Vereinigte Domstifter

Die Vereinigten Domstifter und das Evangelische Kirchspiel Merseburg laden am Montag, 2. Februar, am Tag der Darstellung des Herrn (Lichtmess), um 10.00 Uhr zu einem ökumenischen Festgottesdienst in den Merseburger Dom. Anlass dafür sind die Feierlichkeiten zweier tausendjähriger Jubilare. Die Stadt Leipzig und der Merseburger Dom haben auf dem ersten Blick nicht wirklich viel gemeinsam, doch ihre Verbindung ist enger als gedacht. Weiterlesen.

Am 5. Februar im Institut francais

Diskussion über Presse- und Meinungsfreiheit nach den Terrorattentaten von Paris

Das Institut français Leipzig und das Frankophone Forschungsseminar der Universität Leipzig, in Zusammenarbeit mit dem französischen Honorarkonsulat in Sachsen, laden zu einer Informations- und Leseveranstaltung mit anschließender Diskussion zum Thema "Islam vs. Islamismus. Presse- und Meinungsfreiheit. Laizismus - Neutralität. Reflexionen nach den Terrorattentaten von Paris" am Donnerstag, 5. Februar, um 19 Uhr in den Räumlichkeiten des Institut français (Thomaskirchhof) ein. Weiterlesen.

Marktplatz

Traumurlaub in Dubai erleben

Traumurlaub in Dubai erleben

Dubai gehört zu den arabischen Emiraten und beherbergt mittlerweile mehr als 1,5 Millionen Einwohner. Die Stadt am Persischen Golf ist bekannt seine Superlative. Größe und Luxus stehen daher in Dubai an erster Stelle. Das wohl bekannteste Wahrzeichen von Dubai ist Burj al Arab. Es ist das teuerste und luxuriöseste Hotel, das die Welt jemals gesehen hat. Zudem gelten die künstlichen Inseln The Palm I und II sowie The World zu den faszinierenden Neubauten der Stadt. Weiterlesen.

Die Präsenz macht es aus

Gesättigte Märkte in Deutschland

Anbieter gibt es für Waren und Dienstleistungen in Deutschland reichlich. Da müssen sich der kleine und der mittlere Betrieb, wie auch die großen Konzerne, mächtig ins Zeug legen. Waren und Dienstleistungen auf relativ gesättigten Märkten zu verkaufen, ist nicht ganz einfach. Die Präsenz des einzelnen Unternehmens bei potenziellen Kunden wie Bestandskunden ist überaus bedeutsam. Weiterlesen.

Machen Sie Ihrem Hund eine Freude zu Weihnachten!

Weihnachten steht kurz vor der Tür und in den Supermärkten gibt es schon seit Monaten Weihnachtsgebäck zu kaufen. Sicher stehen die ersten Geschenke für die Liebsten schon fest, einige waren bestimmt schon auf umfangreicher Weihnachts-Shoppingtour. Doch so schön der Kauf von Weihnachtsgeschenken für Freunde und Familie auch sein kann: viele vergessen unterdessen ihren liebsten Vierbeiner, ihren treuen Alltagsbegleiter und ihren besten Freund. Ihren Hund. Weiterlesen.

Mediathek

Schweinevogel von Schwarwel (241): Mmmmm

Propheten haben so etwas beruhigend Absolutes. Immer im Recht in ihren vagen Angaben, immer im Voraus und ständig gefragt von gläubigen Jüngern. Liegen die Weissagungen nur weit weg und im Ungefähren, ist auch dem Orakel heutiger Zeit eine lange Karriere beschieden. Es soll schon solche dieser Art gegeben haben, die derart in sich und ihrer Allwissenheit ruhten, dass man meinte, sie würden wirklich schweben. Wo es viele dennoch nur zum Tagespropheten schaffen, ist hier zu sehen, wie's länger klappt.
Anmelden und weiterlesen.

Schweinevogel von Schwarwel (240): Immer herein

In menschlich kuriosen Zeiten, gerät man derzeit flott ins Streiten. Der eine teilt, sogar zum Feste, in gute und in böse Gäste. Und zeigt dabei gar Fähigkeiten, um die ihn Andre nicht beneiden. So weiß er ohne Augenschein, da draußen muss was Böses sein. Und traut dabei dem Nächsten nicht, er ist ein angsterfüllter Wicht. Für alle diese Fürchtewichte, ist dies Teil zwei der Schweinsgeschichte. Um fröhlich und vergnügt zu sein, genügt ein herzliches "Herein".
Anmelden und weiterlesen.