Artikel vom Donnerstag, 30. Mai 2013

Aus für Leipzig Fernsehen: Schwieriger Markt und eine einsame Ruferin + Update

Ganz glatt lief es finanziell eigentlich nie bei Leipzig Fernsehen am Friedrich-List-Platz 1. Aber welches Medium könnte dies in Leipzig schon von sich behaupten? Lokalfernsehen speziell ist und bleibt ein hartes Geschäft, will man nicht freiwillig ins Netz abwandern und letztlich erstmal schrumpfen. 20 Mitarbeiter zählt das Team von Leipzig Fernsehen nach Angaben des Betreibers Sachsen Fernsehen derzeit inklusive Geschäftsführer René Falkner. Er war vor einigen Jahren nach Leipzig gekommen, um Leipzig Fernsehen in die Gewinnzone zu führen. Gelungen ist es ihm offenbar nicht. Am 30. September 2013 soll Schluss sein.
Weiterlesen

Querdenker gesucht: Internationales Netzwerk Startup Weekend zum ersten Mal in Leipzig – Region mit Gründungsideen stärken

Morgen geht es los für alle Querköpfe, die unternehmerisch selbst etwas auf die Beine stellen wollen. Das Startup Weekend, zu deutsch könnte man es Los-Leg-Wochende nennen, findet vom 31. Mai bis zum 2. Juni zum ersten Mal in Leipzig statt. Am sogenannten Kreativhafen am Riverboat. Das Startup Weekend ist ein weltweites Netzwerk, in welchem sich Jung-Unternehmer zusammenfinden können. Weiterlesen

Urban Streetball returns: Neues zur geplanten Verlegung der Streetballanlage im Stadtteilpark Plagwitz

Korb ab, hieß es im Juni 2012 im Stadtteilpark Plagwitz. Die alte Streetballanlage musste im vergangenen Jahr aufgrund der heranrückenden Wohnbebauung in der Industriestraße geschlossen werden. Zu nah befand sich der Platz an den Fassaden der neu erbauten Stadthäuser. Aber schon damals war von städtischer Seite aus klar, dass ein neuer Standpunkt im Stadtteilpark gefunden werden soll. Weiterlesen

Leutzscher Zaun-Affäre: Sportamt dreht der SG Leutzsch den Geldhahn zu

Die wirtschaftlichen Schwierigkeiten der SG Leipzig Leutzsch (SGLL) spitzen sich weiter zu. Nachdem vergangene Woche bekannt wurde, dass der Vorstand mit einem städtischen Sonderpachtzuschuss für einen Wildzaun eben jenen bislang nicht bezahlte, möchte sich das Sportamt nicht länger an den Betriebskosten des Alfred-Kunze-Sportparks beteiligen. Dies teilte Amtschefin Kerstin Kirmes am Dienstag dem Sportausschuss mit. Weiterlesen

Förderprogramme laufen aus: Schwerer Rückschlag in Sachen Schulsozialarbeit in Leipzig

Die Befürchtungen bezüglich des Auslaufens von Schulsozialarbeit an 16 Schulstandorten in Leipzig haben sich bestätigt. Am Montag, 27. Mai, stellte die Stadtverwaltung den Jugendhilfeausschuss vor vollendete Tatsachen und teilte mit, dass es keine Anschlussfinanzierung für diese über das Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung geschaffenen Stellen für die Schulsozialarbeiter geben wird. Weiterlesen

Gymnasium Bornaische Straße: Freistaat gibt Fördermittel für Brandschutzmaßnahmen und Einbau von Fachkabinetten

Der Freistaat Sachsen hat für den Umbau am Gymnasium Bornaische Straße Fördermittel bewilligt, freut sich die Stadt Leipzig. Damit kann nicht nur brandschutztechnische Sicherheit hergestellt werden, sondern dieser Schulstandort auch durch die Einrichtung erforderlicher Fachkabinette wieder als Gymnasium gesichert werden. Außerdem wird die ehemalige Hausmeisterwohnung zu einer Schulbibliothek umgebaut und die Ausgabeküche im Untergeschoss erweitert. Weiterlesen

Leserbrief zum Artikel: Genscher und Verheugen zu 20 Jahre juristische Fakultät an der Leipziger Uni: Von alter Studienstätte und dem schwindenden Vertrauen in Europa

Von Kai Guleikoff: Ich war Augenzeuge des Trümmerberges nach der Sprengung der unversehrten Paulinerkirche. Ein Volkspolizist mit Hund forderte mich damals auf: "Gehen Sie bitte weiter, hier gibt es nichts zu sehen!" Anfang Juni 1968 stand ich in der Abiturvorbereitung an der EOS Oschatz (heute Thomas-Mann-Gymnasium) und verbrachte einen Teil meiner Freizeit stets in der "sächsischen Beat-Hauptstadt" Leipzig. Weiterlesen

Sächsische Verbraucherpreise im Mai 2013: Nicht nur das Schweineschnitzel wurde teurer

Mit aller Vorsicht gab das Sächsische Landesamt für Statistik am Mittwoch, 29. Mai, die neuen Zahlen für die Preisentwicklung im Mai bekannt. Mit aller Vorsicht solle man sie genießen. Aber viel wird sich daran wohl nicht ändern bis zum 5. Juni, wenn man möglicherweise noch was nachkorrigiert. Das Wichtigste sieht man auch so: Zwar wird sich - im Vergleich zum Vorjahr - das tägliche Leben in Sachsen nur um 1,7 Prozent verteuern. Aber das "Aber" steckt im Detail. Weiterlesen

David gegen Goliath im Floßgraben? – Auch dem BUND wird die Diskussion um den Eisvogel zu bunt

Manche brauchen ein Weilchen, um sich die Augen zu reiben. Seit drei Wochen ist der Floßgraben mit einer weitgehenden Sperre belegt, weil der Eisvogel gesichtet wurde, der in den Steilufern des Floßgrabens schon seit Jahren gern nistet. So viele geeignete Steilufer findet der seltene Vogel nicht im Leipziger Auwald. Aber die Stadt Leipzig, die den Floßgraben 2011 mit großem Trara erst zur Bootsbefahrung freigegeben hat, bekommt jetzt das ganze Unverständnis zu spüren. In die aktuelle Diskussion um den Floßgraben schaltet sich nunmehr auch der BUND Leipzig ein. Weiterlesen

Leipzigs Arbeitsmarkt im Mai: Kleine Frühjahrsbelebung

Der Mai war tatsächlich der erste Frühlingsmonat. Das Ergebnis: Die Arbeitslosenzahlen in Leipzig sanken endlich mal wieder. "Auch in den zurückliegenden vier Wochen sank die Zahl der Arbeitslosen weiter. Seit Dezember 2012 ist die Zahl der Arbeitslosen in Leipzig erstmals wieder unter die Marke von 30.000 gefallen. Das ist eine erfreuliche Entwicklung", sagt die Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Leipzig Nadia Arndt dazu. Weiterlesen

Ziel 2017/2019: Lehramtsstudierende bekommen eigenes Zentrum im Campus Jahnallee

Die Universität Leipzig plant bis 2017 die Fertigstellung des neuen Bildungwissenschaftlichen Zentrums (BWZ). Mit dieser Maßnahme soll das Raumangebot auch langfristig den gestiegenen Immatrikulationszahlen des Studiengangs Lehramt gerecht werden. In verschiedenen Teilprojekten sollen dazu am Campus Jahnallee, gegenüber dem Zentralstadion, bestehende räumliche Ressourcen saniert und ein komplett neuer Gebäudekomplex geschaffen werden, teilte das Dezernat Planung und Technik der Universität Leipzig mit. Die Gesamtfläche soll sich über 12.000 m² erstrecken. Weiterlesen

Eichenfraßgesellschaft: Forstleute und Waldbesitzer sorgen sich um die Eichenbestände in Nordsachsen

Zur Zeit werden die Eichen im Landkreis Nordsachsen massiv von Insekten bzw. ihren Entwicklungsstadien befallen. Dabei spielt es keine Rolle, wo die Eichen wachsen. Wälder und Grünanlagen werden genauso heimgesucht wie Alleebäume oder Feldgehölze. Verursacher dessen sind die Raupen verschiedener Schmetterlingsarten, die sich mit Vorliebe von frischen Eichenblättern ernähren, warnt das Landratsamt Nordsachsen. Weiterlesen

Genscher und Verheugen zu 20 Jahre juristische Fakultät an der Leipziger Uni: Von alter Studienstätte und dem schwindenden Vertrauen in Europa

Hans-Dietrich Genscher und Günter Verheugen hielten gestern, am 29. Mai Gastreden an der Universität. Der ehemalige Bundesaußenminister und der ehemalige Vizepräsident der Europäischen Kommission waren der Einladung der Juristen-Fakultät gefolgt, die den 20. Jahrestag ihrer Neugründung nach der Wende nicht mit einer Feier sondern lieber mit den Ehrengästen begehen wollte. "Die Fakultät hatte nach Kriegsende im Jahr 1946 ihre Arbeit wieder aufgenommen und wurde 1969 in die Sektion für Rechtswissenschaften umgeformt", führe Christian Berger, Dekan der Fakultät, aus. Die Wiedergründung nach der Wende geschah 1993.
Weiterlesen

Dietmar Pellmann (Linke): Steigende Zahl unbesetzter Notarztdienste in Sachsen bedeutet dringenden Handlungsbedarf – für den Innenminister!

Zu der steigenden Zahl unbesetzter Notarztdienste in Sachsen erklärt Dr. Dietmar Pellmann, sozialpolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke: Bereits Mitte April hatten wir im Landtag auf den Notstand bei der medizinischen Notfallversorgung hingewiesen. Nun hat der MDR-Bericht exakt unsere damals vorgelegten Zahlen bestätigt. Das unterstreicht den dringenden Handlungsbedarf der Staatsregierung. Weiterlesen

Holger Mann (SPD): Quo vadis Geisteswissenschaften an der TU Dresden?

Holger Mann, Sprecher für Hochschule und Wissenschaft der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, erklärt zum Aus des letzten geisteswissenschaftlichen Sonderforschungsbereiches "Transzendenz und Gemeinsinn" an der TU Dresden: Quo vadis Geisteswissenschaften an der TU Dresden? Verlust des letzten geisteswissenschaftlichen Sonderforschungsbereiches in Sachsen offenbart Achillesferse sächsischer Hochschulpolitik. Weiterlesen

Martin Dulig (SPD): Sport stärkt unsere Gesellschaft

Heute hat der Vorstand der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag den Entwurf für ihre neuen sportpolitischen Leitlinien dem Präsidium des Landessportbundes Sachsen vorgestellt. Die zentralen Anliegen des Forderungskataloges mit dem Titel "Sport: für eine starke Gesellschaft" sind der Erhalt und der Ausbau der sächsischen Sportinfrastruktur, um den wachsenden Mitgliederzahlen und den besonderen Herausforderung für eine alters- und behindertengerechte Sportstättennutzung gerecht zu werden. Beide Seiten bekräftigten ihr Bekenntnis zum Sportland Sachsen. Weiterlesen

SMK: Soziales Jahr an Schulen soll Lust auf Lehrerberuf machen

Erstmalig will der Freistaat mit einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) an Schulen bei jungen Menschen das Interesse am Lehrerberuf wecken. Ab sofort können sich junge Leute im Alter von 16 bis 26 Jahren für den Einsatz an einer Schule bewerben. Bewerbungsunterlagen gibt es unter www.lehrer-werden-in-sachsen.de. Das FSJ Pädagogik startet am 12. August 2013 und kann an Grundschulen, Mittelschulen, Gymnasien und Förderschulen in ganz Sachsen geleistet werden. Weiterlesen

Zwischen Landwehrkanal und Checkpoint Charlie: Kreuzberg an einem Tag

Berlin gibt es nur in Teilen. Für einen Ein-Tages-Stadtführer ist die Stadt zu groß. Immerhin die größte, die wir haben. Selbst Journalisten verzweifeln an dieser Stadt. Leipziger eher weniger. Sie kennen die Träume, Ecken und Ratlosigkeiten dieser Stadt aus eigener Erfahrung - eine Nummer kleiner. Da kann man seufzen und einfach weitermachen. Aber Berlin? - Berlin gibt's nur als Torte. Jedes Stück anders. Heute das mit dem Kreuz drauf: Kreuzberg. Weiterlesen