Artikel vom Dienstag, 10. Februar 2015

Starkes Comeback nach Baby-Pause

HCL-Torhüterin Katja Schülke zur Handballerin des Jahres gewählt

Foto: Jan Kaefer

HCL-Torhüterin Katja Schülke ist Handballerin des Jahres 2014 in Deutschland. Die 30-jährige Kapitänin holte in der Leserumfrage der Fachzeitschrift "Handballwoche" die meisten Stimmen und konnte sich zum zweiten Mal nach 2012 die Auszeichnung sichern. Mit 4.620 Stimmen setzte sich Schülke deutlich gegenüber Susann Müller (2.630 Stimmen) und Shenia Minevskaja (2.610 Stimmen) durch. Weiterlesen

Bilderrauschen, Technobeats, Anarchie

Clemens Meyers Roman „Als wir träumten“ kommt ins Kino

Foto: Rommel Film/Pandora Film/Peter Hartwig

Fast eine ganze Dekade ist es her, als ein junger Leipziger Autor mit seinem Romandebüt im Eiltempo zum Star der ostdeutschen Literaturszene avancierte. In dieser Woche ist die Verfilmung von Clemens Meyers Milieuerzählung "Als wir träumten" im Berlinale-Wettbewerb zu erleben. Ab 26. Februar ist der Streifen über eine Jugendclique, die die Wendejahre im Leipziger Osten erlebt, bundesweit in den Kinos zu sehen. Weiterlesen

"Nicht die Dinge beunruhigen uns, sondern die Deutung der Dinge"

Kommentar: Macht die Kanzel das Paulinum christlich?

Foto: Ralf Julke

Während der Altar bereits seinen Platz im Paulinum gefunden hat, gibt es um die Kanzel noch Diskussionsbedarf. Das zeigt der Kommentar einer Bürgerinitiative, der vor wenigen Tagen in der L-IZ veröffentlicht wurde. Hinter der Auseinandersetzung um die Kanzel steht die Frage, ob und wie stark der christliche Einfluss auf die Universität sein darf. Gehören zwar Christen zu den Studenten, aber die christlichen Kirchen nicht zur Universität? Weiterlesen

Telekommunikationsüberwachung

Innenministerium will länderübergreifendes Zentrum

Foto: Juliane Mostertz

Da schauten die Grünen in Sachsen nicht schlecht: Das Ministerium des Inneren hat für den Haushaltsentwurf 2015/16 einen Betrag von 4,2 Millionen Euro für ein länderübergreifendes Kompetenz- und Dienstleistungszentrum (GKDZ) veranschlagt. Zur besseren Telekommunikationsüberwachung. Das Parlament wurde über das Projekt im Vorfeld nicht informiert, weswegen Valentin Lippmann (MdL) von den Grünen nachhakt. Das Ministerium hat seine Planung noch nicht abgeschlossen, wiegelt jedoch bereits mit dem Argument ab, dass das Projekt nichts Neues sei. Weiterlesen

Innenminister Ulbig ein Fall für sich - Auf alle Fälle: wachsam bleiben!

Gastkommentar: Legida und Pegida im freien Fall

9. Februar 2015: Legida-Anhänger laufen am 9. Februar zum Hauptbahnhof zurück. Ohne Demonstration aber attackiert von allen Seiten und bewacht durch die Polizei. Nach vorher friedlichen Protesten kommt es zu Gewalt. Foto: L-IZ.de

Legida/Pegida zerfällt. Gott sei Dank! Was in Leipzig übrig geblieben ist: Jagdszenen zwischen Legida-Hooligans und sogenannten Autonomen. Mit Politik, mit demokratischer Beteiligung, mit einem friedlichen Miteinander der Verschiedenen hat dies nichts zu tun – wohl aber mit Verachtung der Werte, die unerlässlich sind für ein menschliches Zusammenleben. Legida/Pegida sind am Ende – auch deshalb, weil sich nur wenige Bürgerinnen und Bürger Leipzigs den kruden Parolen angeschlossen haben, die Mehrheit aber für eine offene, tolerante Stadtgesellschaft eingetreten ist und gerade die Kirchen in Leipzig mit den Friedensgebeten einen langen Atem bewiesen haben. Weiterlesen

"Ich bin sehr angefeindet worden"

Moscheebau-Gegnerin Katrin Viola Hartung geriert sich in Talkshow als Opfer

Screenshot L-IZ.de

Katrin Viola Hartung ist zurück. Die CDU-Kommunalpolitikerin meldete sich nach mehrmonatiger Abstinenz Ende Januar in der WDR-Talkshow "Domian" wieder zu ihrem Leib- und Magenthema zu Wort: Dem Bau der geplanten Ahmadiyya-Mosche in Leipzig-Gohlis. Nun allerdings nur mühsam anonym als "Maja" zum Thema "Tabus brechen". Politisch natürlich, nicht sexuell, wie sie zu Beginn betont. Weiterlesen

Vorschlag angenommen

Neufassung der Satzung zur Schülerbeförderung

Die Schülerbeförderungssatzung der Stadt Leipzig soll geändert werden. Dafür sprach sich Oberbürgermeister Burkhard Jung auf Vorschlag von Bürgermeister Thomas Fabian in seiner Dienstberatung aus. Künftig soll der Eigenanteil der Antragsteller für jede notwendige Schülerbeförderung bei 175 Euro pro Schuljahr liegen. Gleichzeitig wird die Stadt Leipzig die den Eigenanteil übersteigenden Beförderungskosten für alle anspruchsberechtigten Schüler tragen. Weiterlesen

Cybercrime

Landeskriminalamt warnt vor unbedarften Umgang mit privaten Fotos

Foto: L-IZ.de

Anlässlich des heute stattfindenden, bundesweiten Aktionstages „Internationaler Safer-Internet-Day“ zum Thema „Sicherheit im Internet“ warnt die sächsische Polizei vor dem leichtsinnigen Umgang mit privaten Fotos im Internet. Besonders in der Ferienzeit nutzen Kinder und Jugendliche das Internet noch intensiver als dies ohnehin bereits der Fall ist. Mit sozialen Netzwerken wie Facebook oder mobilen Nachrichten-Apps wie WhatsApp können sie rund um die Uhr mit Freunden kommunizieren. Doch die schnellen Kommunikationsmöglichkeiten bringen durch unbedachtes und leichtsinniges Benutzen auch Gefahren und erhebliche Risiken mit sich. Weiterlesen

Quo vadis Krause-Zwieback?

Kalender ohne Text. Und ab Donnerstag: Baldrian-Rakete in der Schaubühne Lindenfels

Foto: Krause-Zwieback

Mit der Raumfahrt hat er es schon lange. Im Jahresrhythmus erscheint das Sternbild Wolfgang Krause-Zwieback in Leipzig. Auftritte in der Schaubühne Lindenfels ziehen die Freunde dieser Sterne und ihre Deuter an. Wie Passagiere sitzen sie dann da und starren gebannt auf die Bahnen, bis es sie zum Lachen reizt. Bald ist es wieder soweit und die neue Reise geht los. Klingt alles wie nach Kinder-Karussell. Ist auch so ähnlich. Weiterlesen

Förderung aus dem Übergangspaket

25 Millionen Euro zusätzlich für Freie Schulen

Bis das neue Gesetz für Schulen in freier Trägerschaft inkraft tritt, können Sachsens freie Schulen jetzt nochmals eine zusätzliche Förderung aus dem Übergangspaket der Staatsregierung beantragen. Aus dem zweiten Teil der Übergangslösung liegen 25 Millionen Euro bereit. Diese Summe kann sowohl für konsumtive als auch investive Maßnahmen frei verwendet werden. Weiterlesen

Über 142 Millionen Euro für den Städtebau

Innenminister Markus Ulbig: „Städtebauförderung bleibt auf hohem Niveau“

Das Kabinett hat in seiner heutigen Sitzung dem Abschluss der Verwaltungsvereinbarung Städtebauförderung 2015 mit dem Bund zugestimmt. Demnach stehen dem Freistaat Sachsen für dieses Jahr rund 71 Millionen Euro an Bundesfinanzhilfen zur Verfügung. Diese Summe wird seitens des Freistaates vorbehaltlich des Beschlusses zum Doppelhaushalt 2015/2016 in gleicher Höhe kofinanziert. Weiterlesen

Die Oktober-Bibliothek* (1)

Zwei junge Leipziger auf den Spuren der Zwangsarbeit in den Stadtteilen Connewitz und Lindenau

Cover: Bookra Verlag

Da und dort haben engagierte Leipziger Historiker in den letzten Jahren auch schon ein bisschen hineingeleuchtet in die Finsternis der zwölfjährigen NS-Herrschaft in Leipzig. Jeder Beitrag eine neue Bestätigung für die Vermutung, dass diese scheinbar medial so gut erschlossene Zeit tatsächlich in weiten Teilen terra incognita ist. Auch weil nach 1945 eine Menge Leute vergessen wollten. Auch die Tatsache, dass tausende Zwangsarbeiter auch in Leipzig für den deutschen Krieg schufteten. Weiterlesen

Demo gegen Naziaufmarsch

Kriminalisierung friedlicher Anti-Nazidemonstranten kommt vor das Bundesverfassungsgericht und den Verfassungsgerichtshof

Foto: DiG/trialon

Am 19. Februar 2011 demonstrierten Zehntausende Menschen in Dresden gegen den Missbrauch des Gedenkens durch die Nazis. Anschließend überzog die Staatsanwaltschaft Dresden Hunderte friedlicher Demonstranten mit Ermittlungsverfahren, die jahrelang andauerten. Auch Falk Neubert, Landtagsabgeordneter der Linken, wurde im vergangenen Jahr durch das Amtsgericht Dresden wegen angeblicher Störung von Aufzügen verurteilt. Weiterlesen

Kommunikationspannen des Innenministeriums

Claudia Maicher (Grüne): Hat die Staatsregierung überhaupt ein Kommunikationskonzept für Einrichtungen zur Erstaufnahme von Asylbewerbern?

Foto: Juliane Mostertz

Ab Juli 2015 soll in der Friedrikenstraße in Leipzig-Dölitz eine Interims-Erstaufnahmestelle für Asylsuchende eingerichtet werden. Das sächsische Innenministerium hat angekündigt, in den kommenden Wochen eine Informationsveranstaltung für Anwohnerinnen und Anwohner des Stadtteils abzuhalten. Weiterlesen

Knautkleeberg-Knauthain

Bebauungsplan für Wohngebiet nördlich der Fortunabadstraße/Dieskaustraße wird ausgelegt

Der Entwurf des Bebauungsplans „Wohngebiet nördlich der Fortunabadstraße/Diekaustraße“ wird im Rahmen des beschleunigten Verfahrens öffentlich ausgelegt. Ort und Zeit der Auslegung werden gesondert bekanntgegeben. Das rund 1,4 Hektar große Plangebiet befindet sich im Ortsteil Knautkleeberg-Knauthain nördlich der Fortunabadstraße zwischen Dieskaustraße und Seumestraße. Es ist durch teilweise brach gefallene Flächen und aufgegebene Gärten geprägt. Der Eigentümer der überwiegend zu diesem Areal gehörenden, derzeit brach liegenden Grundstücke möchte an diesem Standort circa 17 freistehende Einfamilienhäuser mit maximal zwei Vollgeschossen und entsprechenden Nebenanlagen errichten. Weiterlesen

KARLI-Umbau geht weiter

Wochenendsperrung für Straßenbahnlinien 10 und 11 – Ersatzbusse im Einsatz

Foto: Ralf Julke

Am 12. Februar endet mit den Vorbereitungen zum Rückbau des Interimsgleises der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH die Winterbaupause auf der Karl-Liebknecht-Straße und im Peterssteinweg. Für die Straßenbahnlinien 10 und 11 ist am Wochenende vom 14. bis zum 15. Februar erneut eine Straßenbahnsperrung notwendig. An beiden Tagen sind dabei wieder Ersatzbusse im Einsatz. Weiterlesen

Erfolgreiche Zertifizierung durch Deutsche Krebsgesellschaft und TÜV SÜD

Qualität des Darmkrebszentrums am Klinikum St. Georg bestätigt

Foto: Klinikum St. Georg

Das Darmkrebszentrum am Klinikum St. Georg Leipzig wurde erfolgreich von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifiziert. Die unabhängigen Experten bestätigen mit der Auszeichnung, dass es als eines der größten Behandlungszentren in Sachsen die höchsten Anforderungen bei der Behandlung und Betreuung von Patienten mit Darmkrebs erfüllt. Ziel der Zertifizierung des DKG ist es, onkologische Zentren auf hohem medizinischem Behandlungsniveau zu fördern und so die Versorgung von Krebspatienten zu verbessern. Weiterlesen

Mahnendes Gedenken

Tillich und Dulig reihen sich am 13. Februar in Dresden in Menschenkette ein

Ministerpräsident Stanislaw Tillich und sein Stellvertreter Martin Dulig werden sich am 13. Februar in Dresden gemeinsam mit weiteren Mitgliedern der Staatsregierung in die Menschenkette einreihen. Ausdrücklich unterstützen sie den gemeinsamen Aufruf der AG 13. Februar, der vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde. Tillich und Dulig riefen die Dresdnerinnen und Dresdner sowie Gäste der Stadt auf, sich ganz in diesem Sinne an friedlichen Aktionen wie der Menschenkette zu beteiligen. Weiterlesen

Legalisierte Grundrechtsverletzungen

Die Initiative „Für das Politische“ kritisiert die Einrichtung eines überdimensionierten Kontrollbereichs zu Weihnachten und Silvester

In Antwort auf eine Kleine Anfrage gab das Sächsische Innenministerium jüngst die Ausdehnung des über Weihnachten und Neujahr eingerichteten Kontrollbereichs im Stadtgebiet von Leipzig bekannt. In 55 innerstädtischen von insgesamt 95 Leipziger Ortsteilen wurde damit ein Ausnahmezustand hergestellt, der die Eingriffsbefugnisse der Polizei erweitert. Weiterlesen