1.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 14. September 2015

4. Leipziger Improvisationsfestival „LivFe!“

Musik in Echtzeit - vom 17. bis 20. September 2015 treffen sich beim 4. Leipziger Improvisationsfestival "LivFe!" Kenner und Liebhaber spontan erfundener "Alter" Musik. In Konzerten, Workshops und JamSessions tauschen sie musikalische Ideen aus und üben sich in der Kunst des gemeinsamen Improvisierens.

Polizeibericht, 14. September: Vor Polizei geflohen, Tatort Ampel, Kaugummiautomaten gestohlen

Am Samstagmorgen flüchtete ein 30-Jähriger in Möckern vor der Polizei +++ Während an der Kreuzung Sommerfelder Straße die Ampel auf rot stand, versuchte ein Mann die Autotür aufzureißen +++ Diebe hatten es am Sonntagabend in Markkleeberg auf zwei Kaugummiautomaten abgesehen - In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen.

Gewandhaus: Über 500 Mitwirkende sangen am Sonntag „Ein Deutsches Requiem“

Über 500 Mitwirkende haben am Sonntag unter Leitung von Gregor Meyer im Großen Saal "Ein deutsches Requiem" von Johannes Brahms aufgeführt. Das Konzert war Ergebnis einer Kooperation von Gewandhaus und dem Verein "Leipzig singt".

10. Mitteldeutsches Logistikforum: Investitionen in Infrastruktur, Innovationen und Fachkräftesicherung im Fokus

Neue Investitionen bei der Bahn und in die Bundeswasserstraße Elbe bilden einen Schwerpunkt auf dem 10. Mitteldeutschen Logistikforum. Vertreter aus der Wirtschaft sowie der Bundes- und Landespolitik kommen hierfür am 23. September 2015 in Leipzig zusammen und diskutieren über notwendige Weichenstellungen für die Logistikbranche in Mitteldeutschland. Weitere Schwerpunkte des Jubiläumsforums bilden die Themen Logistik für den Automotive-Sektor, Innovationen und Fachkräftesicherung.

Cornelia Ernst (Linke): Freizügigkeit nicht dem Dublin-System opfern

Die Europaabgeordnete Cornelia Ernst, Die Linke, kommentiert: "Das ist der falsche Schritt zur falschen Zeit. Seit Wochen ist es offensichtlicher denn je, dass das Dublin-System gescheitert ist, dass es keinen Sinn macht, Flüchtlinge dort festzusetzen, wo sie zuerst einreisen. Anstatt nun an einem fairen, gerechten und an den Menschen orientierten Verteilungssystem für Europa zu arbeiten, geht die Bundesregierung lieber einen Schritt zurück und führt die Grenzkontrollen wieder ein.

Kostenfreier Kochworkshop für LehrerInnen und ErzieherInnen: Noch drei Plätze frei

"Bio kann jeder" ist sich der Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V. sicher. Im Rahmen der gleichnamigen bundesweiten Informationskampagne lädt er am Dienstag, den 22. September, von 16 bis 20 Uhr zum Workshop für LehrerInnen und ErzieherInnen in die Seminarküche des Karstadt Leipzig.

Am 19. September: Baustellentag am künftigen Harthkanal

Am 19. September 2015 laden von 10 bis 14 Uhr die LMBV und die Arbeitsgemeinschaft STRABAG/BAUER zum Besuch der Baustelle der entstehenden schiffbaren Gewässerverbindung zwischen Cospudener und Zwenkauer See ein. Dort wird zurzeit der Boden mit mehreren Großgeräten verdichtet, um später darauf u. a. ein Schleusenbauwerk und Brücken errichten zu können.

Musiktheater und Weltmusik zum Ausklang des Grünauer Kultursommers

Mit Musiktheater und Weltmusik klingt am Sonnabend, dem 19. September 2015, ab 17 Uhr, der Grünauer Kultursommer in der Pauluskirche Grünau, Alte Salzstr. 185, aus. Der Eintritt ist frei. Zunächst ist um 17 Uhr "Die Geschichte von Daniel und den Löwen in der Grube" zu sehen und zu hören. Das Mehrgenerationen-Musiktheater wird vom ökumenischen Kinder- und Kammerchor der Grünauer Kirchgemeinden Paulus und St. Martin unter Leitung von Sebastian Köhler und Elke Bestehorn aufgeführt. Die Musik ist von Wolfgang Elger, der Text von Klaus-Peter Hertzsch.

CDU-Fraktion begrüßt Grenzkontrollen als unumgänglichen Schritt

Deutschland hat seit gestern Abend vorübergehend wieder Grenzkontrollen an den Binnengrenzen eingeführt. Dies gab Bundesinnenminister de Maizière angesichts des anhaltenden Flüchtlingsstromes bekannt. Auch Sachsen bereitet sich auf entsprechende Maßnahmen vor. Dazu erklärt Christian Hartmann, innenpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion:"Dieser Schritt ist in Anbetracht der gegenwärtigen Flüchtlingssituation leider unumgänglich."

Vortrag am 16. September: Bayreuth des Nordens. Die Dessauer Wagner-Tradition

Der Richard-Wagner-Verband Leipzig lädt am Mittwoch, dem 16. September 2015, zu seiner ersten monatlichen Vortragsreihe in der neuen Saison 2015/2016 recht herzlich ein. "Dessau ist diejenige Stadt, in der nächst Bayreuth die Wagnerischen Werke am vollendetsten und getreuesten im Geiste ihres Schöpfers dargestellt werden" äußerte Cosima Wagner 1894 anlässlich eines Besuches in der anhaltischen Resistenzstadt. Einen Überblick über die 160-jährige Wagner-Tradition am Dessauer Theater, dem "Bayreuth des Nordens", gibt der Musikdramaturg des Anhaltischen Theaters Dessau, Ronald Müller.

Leipzigs CDU-Fraktion möchte OBM-Ausnahmeregel bis zum 31. Dezember befristen

Eile ist Not. Wenn Leipzig ausreichend Unterkünfte für die steigende Zahl von Asylbewerbern schaffen will, muss die Stadt schnell reagieren. Das war schon in der Juli-Tagung der Ratsversammlung Thema, als sich Oberbürgermeister Burkhard Jung vom Stadtrat die Zustimmung holte, 2 Millionen Euro zusätzlich in die Asylunterbringung investieren zu können, wenn das nicht reicht, noch einmal 1 Million.

Grünauer Kultursommer mit „Als wir träumten“ zu Gast im Cineplex Leipzig

Im Rahmen des Grünauer Kultursommers laden am 16.9. um 20:00 Uhr das Kulturamt der Stadt Leipzig mit seinem Grünauer KOMM-Haus und das Cineplex Leipzig zur Vorführung von "Als wir träumten" ein, Andreas Dresens Verfilmung des vielfach ausgezeichneten Debütromans des Leipziger Autors Clemens Meyer.

FDP fordert mehr Bundespolizei für Sicherung der Grenze zu Tschechien

Nach Wiedereinführung von Grenzkontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze werden alle verfügbaren Bundespolizisten nach Bayern beordert, um dort die unkontrollierte Einreise von Flüchtlingen nach Deutschland über Österreich zu stoppen. Ausweichbewegungen von Flüchtlingen zu anderen Grenzregionen sind absehbar.

Streuobstwiesenpflege mit dem Ökolöwen

Die Arbeitsgruppe Naturschutz des Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V. startet am Mittwoch, den 16. September einen Einsatz zur Gehölzpflege auf der Streuobstwiese an der Chemnitzer Straße in Meusdorf/Dösen. Im Vordergrund stehen das Freimähen junger Obstbäume, die von der Wiese teilweise überwuchert werden sowie ein Erziehungsschnitt der Streuobstwiesenbäume.

Stefan Hartmann zum Landesparteitag: Sächsische Linke zeigt sich inhaltlich geschlossen

Zu den Ergebnissen des 12. Landesparteitages erklärt Stefan Hartmann, am Wochenende wiedergewählter stellvertretender Landesvorsitzender der Linken in Sachsen: "Die sächsische Linke zeigt sich nach einem Jahr intensiver Debatten über die strategische Ausrichtung inhaltlich geschlossen. Die überwältigende Zustimmung der Delegierten zum Leitantrag "Wo wir stehen und worauf wir aufbauen können" bildet nun für die sächsischen Sozialisten die Grundlage für die Arbeit in den nächsten zwei Jahren.

Stellenstreichungen an Sachsens Hochschulen werden jetzt auch in der Statistik sichtbar

Wie machen sich eigentlich die vor vier Jahren von der damaligen Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer angewiesenen Stellenkürzungen in Sachsens Hochschulen bemerkbar? Zeigt sich überhaupt ein Effekt? Ja, sogar mehrere, denn jede Stellenstreichung hat Folgen - und am Ende leiden vor allem der wissenschaftliche Mittelbau und die Aushilfsjobs der Studierenden.

IHK-Vollversammlungswahl 2016: Kandidieren Sie!

Die gewerbliche Wirtschaft der Region Leipzig wählt Anfang des kommenden Jahres ihr oberstes Organ, die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig. Vom 5. Oktober bis 2. November 2015 können die wahlberechtigten IHK-Zugehörigen aus dem Bezirk Leipzig (Stadt Leipzig, Landkreis Nordsachsen, Landkreis Leipzig) Wahlvorschläge für ihre Wahlgruppe zur Vollversammlungswahl 2016 einreichen. Dies können auch Eigenbewerbungen sein.

Jusos: Grenzen lösen keine Probleme, sondern verschlechtern die Situation der Flüchtlinge

Am Sonntagabend wurde bekannt, dass in Deutschland Grenzkontrollen eingeführt werden, um Flüchtlinge an der Einreise zu hindern. Mit Blick auf die Situation in Sachsen erklärt Katharina Schenk, Landesvorsitzende der Jusos Sachsen: "Für uns Jusos ist die Einführung von Grenzkontrollen bloße Augenwischerei. Was soll sich ändern, wenn Menschen, die Schutz suchen, ab sofort an den Grenzen stranden? Auch dort müssen sie versorgt werden - allerdings unter noch schlechteren Bedingungen, als wir ihnen ohnehin oft schon bieten können.

Grüne verurteilen Angriff auf den Landesparteitag der Linken

Zum internationalen Tag der Demokratie kritisiert der Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Jürgen Kasek, den Zusammenhang der Vielzahl von fremdenfeindlichen Straftaten in Sachsen und dem autoritären Demokratieverständnis in Teilen der Politik: "Es mangelt an lebhaften politischen Debatten, als auch an der praktischen Übung im Umgang mit Demokratie."

Volkmar Zschocke (Grüne): Gefährliches Signal der Ängstlichkeit und Panik an die Bevölkerung und europäischen Partner

Zur Ankündigung der zeitweiligen Wiedereinführung der Grenzkontrollen erklärt Volkmar Zschocke, Vorsitzender der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischem Landtag: "Grenzkontrollen lösen die Probleme bei der Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge nicht. Die Menschen sind da. Hilfe wird sogar komplizierter, wenn sie sich an der Grenze aufstauen. Die Flüchtlinge werden andere Wege nach Deutschland finden."

Aktuell auf LZ