Artikel vom Donnerstag, 15. Oktober 2015

Information des Präsidiums des MIBRAG-Aufsichtsrates

Geschäftsführer der MIBRAG von Aufgaben entbunden: Staatsanwaltschaft ermittelt

Foto: MIBRAG, Kay Schöneberg

Herr Dr. Joachim Geisler, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mitteldeutschen Braunkohlengesellschaft mbH (MIBRAG) mit Sitz in Zeitz, ist am 07.10.2015 vom Präsidium des Aufsichtsrates bis auf Weiteres von seinen dienstlichen Aufgaben, Rechten und Pflichten freigestellt worden. Anlass für diesen Schritt ist ein gegen Herrn Dr. Geisler gerichtetes, laufendes Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft. Weiterlesen

Asylunterkunft im Norden Leipzigs

General-Olbricht-Kaserne soll Platz für über 2.000 Flüchtlinge bieten

Foto: Sebastian Beyer

Anfang Oktober teilte die Landesdirektion Sachsen mit, dass 200 Flüchtlinge vorübergehend in einer Turnhalle auf dem Gelände der General-Olbricht-Kaserne untergebracht werden sollen, da die Erstaufnahmeeinrichtungen ausgelastet sind. Bis Dezember werden weitere Plätze für 900 Personen zur Verfügung stehen. Am Donnerstag teilte die Behörde mit, dass aufgrund der anhaltend hohen Flüchtlingszahlen eine weitere Erhöhung auf über 2.000 Plätze im Bereich des Möglichen wäre, dies aber noch nicht endgültig entschieden sei. Weiterlesen

"Ich habe reich geheiratet. Das war in Leipzig nicht möglich."

Tanners Interview mit dem Liedermacher und Chansonnier Johannes Kirchberg

Foto: Kirchberg-PR

Immer auf der Suche nach sinnvollen Liedern fällt der Tanner immer wieder dem Johannes Kirchberg in die Arme. Da dieser jedoch in Hamburg lebt, müssen die kurzen Besuche des Liedermachers in Leipzig, bei denen er sein und das Werk anderer Künstler auf Bühnen zieht, genutzt werden. Oder das Vorfeld. Kirchberg kommt jedenfalls wieder - und Tanner fragte schon mal warum. Weiterlesen

Ab 19. Oktober auch im Neuen Rathaus zu sehen

Architektur-Wettbewerb für Gohliser Ahmadiyya-Moschee entschieden: Die Siegerentwürfe

Foto: Ralf Julke

Wird sie groß, wird sie eher klein? Werden die Minarette die Dächer überragen? Wird es laut an der Georg-Schumann-Straße, wenn die Mitglieder der Ahmadiyya-Gemeinde zum Gottesdienst kommen? Wo stellen sie ihre Autos ab? - Fragen über Fragen beschäftigten die Leipziger Öffentlichkeit seit Bekanntwerden der Baupläne für die Moschee in Gohlis. Jetzt ist der Architektenwettbewerb entschieden. Weiterlesen

Positionspapier zur Unterbringung von Geflüchteten in Leipzig

Am Dienstag, den 13.10.2015 verabschiedete der Student_innenRat der Universität Leipzig (StuRa) einstimmig ein umfassendes Positionspapier zur Situation geflüchteter Menschen in Leipzig. Die Studierenden fordern unter anderem eine menschenwürdige und dezentrale Unterbringung geflüchteter Menschen, die Möglichkeit eine begonnene Ausbildung schnellstmöglich wieder aufnehmen und abschließen zu können sowie den Abbau von Barrieren beim Zugang zu Bildungs-, medizinischen, (psycho-)sozialen Einrichtungen, den Arbeitsmarkt und bei Behördengängen. Weiterlesen

Situation in Leipziger Kindertagesstätten

Eine Unterschriftensammlung für bessere Betreuung und ein Aufruf der Grünen, die Kita-Vertragskündigung zurückzunehmen

Foto: Ralf Julke

Seit Juli steht, recht wenig beachtet, eine Petition von Leipziger Eltern im Internet, die eine Verbesserung der Betreuungssituation in Leipzigs Kindereinrichtungen fordert. Die ist nicht gut, was vor allem mit der recht mageren Kita-Finanzierung in Sachsen zusammenhängt. Sollte die Stadt nicht selbst stärker in eine bessere Betreuung investieren? Gute Frage. Weiterlesen

Eva Brackelmann (SPD): Statement zur Unterschrift ‚Unsere Grundwerte sind nicht verhandelbar‘

Als Leipziger Sozialdemokratin habe ich den Offenen Brief des SPD-Ortsvereins Dresden-Neustadt zum Thema Asylpolitik unterschrieben.Für mich gilt mehr denn je: Das Recht auf Asyl ist ein Grundrecht. Dafür stand die Sozialdemokratie und sie muss es in meinen Augen weiter tun. Das Asylrecht einzuschränken, z.B. über die Neudefinition sicherer Herkunftsländer oder durch die Einschränkung der Leistungen für Asylsuchende, ist bloßer Populismus, der nicht Ursachen von Flucht bekämpft, sondern sich gemein macht mit einer politischen Grundhaltung in unserem Land, die niemals die der Sozialdemokratie sein darf. Weiterlesen

Innere Sicherheit

Terrorverdacht: BKA lässt in Leipzig Wohnungen durchsuchen

Foto: Marcus Fischer

Beamte des Bundeskriminalamts haben am Dienstag zwei Wohnungen in Leipzig durchsucht. Den Ermittlern lagen Hinweise auf einen geplanten Terroranschlag vor. Der Einsatz, an dem laut Medienberichten auch die Eliteeinheit GSG 9 beteiligt gewesen sein soll, richtete sich nach BKA-Angaben gegen eine verdächtige Person. Zu näheren Details machte die Behörde gegenüber L-IZ.de keine Angaben. Weiterlesen

Örtliche Umleitung eingerichtet

Rohrschaden in der Breitenfelder Straße

Wegen eines Rohrschadens ist die Breitenfelder Straße seit gestern Abend nur aus Richtung Georg-Schumann-Straße voraussichtlich bis nächste Woche Mittwoch befahrbar. Eine Zufahrt von der Kasseler Straße ist derzeit nicht möglich. Eine örtliche Umleitung ist über die Wiederitzscher Straße ausgeschildert. Hintergrund ist ein Rohrschaden. Die Kommunalen Wasserwerke Leipzig haben umgehend mit der Reparatur der Leitung begonnen. Weiterlesen

Weihnachtsbaum wieder aus dem Vogtland

Zum dritten Mal in Folge kommt der Weihnachtsbaum, der den Weihnachtsmarkt von 24. November bis zum 23. Dezember schmücken wird, wieder aus dem Vogtland. Es handelt sich um eine Fichte (Gemeine Fichte - Picea abies). Der Baum mit seiner ursprünglich stattlichen Höhe von ca. 31 m stammt aus dem Naturpark Erzgebirge-Vogtland, dem Revier Erlbach (750 m ü. NN) im Eigentum des Staatsbetriebes Sachsenforst. Er ist rund 80 Jahre alt und bringt es auf ein Transportgewicht von etwa vier Tonnen. Weiterlesen

Markkleeberg hatte 2014 wieder mehr als 24.000 Einwohner

Wie wächst es sich eigentlich hinter der Leipziger Tarifgrenze?

Foto: Matthias Weidemann

Da ist man schon ab und zu geneigt, einfach ein Ortseingangsschild als Bebilderung zu nutzen: Markkleeberg. Große Kreisstadt gleich am Leipziger Südrand. Man freut sich dort ebenso wie in Leipzig über wachsende Bevölkerungszahlen. Aber ist das nicht eigentlich eins? Gehört die kleine Stadt am See nicht zwingend zur wachsenden Metropolstruktur? Weiterlesen

Zu Fuß ins Neuseenland

Erikenbrücke über Weiße Elster wird ein Jahr später gebaut

Grafik: Ökolöwe

Da haben schon ein paar Leute Ausschau gehalten nach Baukränen und Absperrzäunen an der Weißen Mark gegenüber von Hartmannsdorf. Sollte hier nicht eine Brücke gebaut werden, die die Weiße Elster überspannt und Radfahrern und Fußgängern eine kurze Verbindung vom Leipziger Südwesten zum Zwenkauer See ermöglicht? Baubeginn sollte eigentlich im März sein. Aber nun wird's erst 2016. Weiterlesen

30 Bach-Kantaten und die Johannes-Passion

Christine Blanken hat einen Bach-Kantatendichter in Nürnberg aufgestöbert

Foto: Sammlung Bach Archiv Leipzig

Der Birkmann war's! Und wer noch? Es sieht ganz so aus, als ob sich einige Rätsel um die Arbeitsweise des Leipziger Thomaskantors Johann Sebastian Bach jetzt als etwas entpuppen, was man in modernen Zeiten Teamwork nennt. Dass Bach sich seine Texte beim Librettisten bestellt hat, war bekannt. Aber die meisten dieser Autoren waren bislang nicht fassbar. Aber jetzt hat man einen erwischt: Birkmann hieß er. Weiterlesen

Plädoyer für ein irdischeres Leipzig

Jutta Pillats Gedichtauswahl zu einem Leipzig, wie man es mit Dichteraugen wirklich sehen kann

Foto: Ralf Julke

Über Leipzig kann es gar nicht genug Gedichte geben. Das dachten sich nicht nur Frauke Hampel und Peter Hinke, als sie 2006 den beeindruckenden Band "Mit einem Reh kam Ilka ins Merkur" herausbrachten. Das dachte sich nicht nur die Lyrikgesellschaft, die gleich zwei dicke Poesiealben zum 1.000-jährigen der Stadt herausbrachte. Das dachte sich auch Jutta Pillat. Weiterlesen