Artikel vom Montag, 1. Februar 2016

Sorge ist der ernste Gedanke: "Geht das gut? Wie gelingt es uns, dass es gut wird?"

Islam – Ängste und Sorgen: Landesbischof Carsten Rentzing im langen L-IZ-Interview (4)

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Erst nach sechs Wahlgängen wurde im vergangenen Sommer Carsten Rentzing zum Bischof der sächsischen Landeskirche gewählt. Als Lieblingskandidat konservativer Gemeinden war er umstritten, besonders auch in Leipzig. Im Interview mit der L-IZ geht es um die Glaubwürdigkeit der Landeskirche, den gesellschaftlichen Auftrag von Kirche im Blick auf Flüchtlinge und Pegida/Legida sowie um Erwartungen an Muslime. Weiterlesen

Gesetzentwurf für ein neues sächsisches Schulgesetz

Sachsens Kultusministerium will ein bisschen malern, aber am starren System möglichst nichts ändern

Foto: Ralf Julke

Ein großer Wurf wird das neue, seit zwei Wochen diskutierte Schulgesetz für Sachsen nicht. Ein paar kosmetische Änderungen, ein paar Zugeständnisse bei der Mitbestimmung, das war's eigentlich. Die Anhörung hat gerade begonnen. Einen Bürgerdialog gibt es am 29. Februar auch in der Anton-Philipp-Reclam-Schule in Leipzig. Aber was sagen eigentlich die Bildungspolitiker dazu? Weiterlesen

Zeugen gesucht: Mehrere Angriffe auf Asylobjekte in Sachsen am vergangenen Wochenende

Foto: L-IZ.de

Am vergangenen Wochenende waren mehrere Asylunterkünfte in Sachsen erneut zum Angriffsziel fremdenfeindlicher Täter geworden. Das für die Bearbeitung von diesen Straftaten zuständige Operative Abwehrzentrum der Sächsischen Polizei (OAZ) übernimmt in den nachfolgend genannten vier Fällen in Leipzig, Bahren und Chemnitz die Ermittlungen. In drei Fällen wird wegen Sachbeschädigung ermittelt, in einem Fall wurde Anzeige wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen. Bei allen Taten ist ein politischer Hintergrund wahrscheinlich. Weiterlesen

Louise-Otto-Peters-Preis 2016 wird ausgeschrieben

Leipzig vergibt zum zweiten Male den Louise-Otto-Peters-Preis. Bis zum 30. April können Bewerbungen eingereicht werden. Im letzten Jahr wurde das Gleichstellungsbüro der medizinischen Fakultät und des Universitätsklinikums ausgezeichnet. Da das Statut einen jährlichen Wechsel zwischen der Verleihung an eine Einzelperson und der Verleihung an eine Organisation festlegt, wird der Preis dieses Jahr an eine Einzelperson verliehen. Weiterlesen

Freistaat fördert Betriebskindergärten

Der Freistaat Sachsen unterstützt 2016 erneut Betriebskindergärten. Dafür stehen 250.000 Euro Landesmittel zur Verfügung. Gefördert werden können Investitionen in neue oder bereits bestehende Betreuungsplätze. "Unser Ziel ist es, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter voranzubringen", so Kultusministerin Brunhild Kurth zum Anliegen der Förderung. Weiterlesen

EU-Projekt Triangulum: Innovative Ideen für den Leipziger Westen gesucht

Für den Leipziger Westen soll ein Masterplan aufgestellt werden, der innovative Projekte auf den Gebieten Mobilität, Energieversorgung, Wasser, Abwasser, Abfall, Wohnen und Wirtschaft entwickelt. Dazu werden die Ideen möglichst vieler Akteure benötigt. Zur Mitarbeit aufgerufen sind innovative Unternehmen und die, die es werden wollen, mit möglichst konkreten Geschäftsideen und Lösungen. Weiterlesen

Neues zur Volkskrankheit Alzheimer

Tausende Demenzfälle in Deutschland wären mit gesünderer Lebensweise vermeidbar

Foto: Ralf Julke

Manche Volkskrankheiten sind vor allem deshalb Krankheiten breiter Bevölkerungsschichten, weil diese ungesund leben. Es ist tatsächlich das bewegungsarme, fett- und zuckerreiche Leben in der modernen Konsumgesellschaft, das viele Menschen auch für die Volkskrankheit Alzheimer anfällig macht. Viele Alzheimer-Fälle wären wohl durch ein gesünderes Leben vermeidbar. Leipziger Forscher haben jetzt ein paar Zahlen dazu vorgelegt. Weiterlesen

Demonstrieren gegen Bildungsfeindlichkeit und Einfalt

Leipzigs Ordnungsamt will evangelische Studierende nicht vorm Naturkundemuseum demonstrieren lassen

Foto: L-IZ.de

Sie haben sich tatsächlich etwas gedacht, als sie ihre Kundgebung für den heutigen Montag, 1. Februar, auf dem Platz vor dem Leipziger Naturkundemuseum anmeldeten, auch wenn es verblüfft und man die Evangelische Studierendengemeinde eher vor der Thomaskirche erwartet hätte. Aber für diese jungen Studierenden sind Glauben und Wissenschaft kein Widerspruch. Womöglich zum Ärgernis der Leipziger Ordnungsbehörden. Weiterlesen

Noch ein Offener Brief zum Demonstrationsgeschehen

Unterstützt das Leipziger Ordnungsamt das Anliegen der Demokratiefeinde von Legida?

Foto: L-IZ.de

Der Verdacht bewegt ja viele Leipziger seit über einem Jahr. Viele erinnern sich noch an den 21. Januar 2015, als der Leipziger PEGIDA-Ableger LEGIDA großmäulig eine Demonstration mit 30.000 Teilnehmern in Leipzig ankündigte und die Polizei die komplette Innenstadt weiträumig abriegelte. Der Innenstadtverkehr wurde völlig lahm gelegt, das Polizeikonzept im Nachgang heftig kritisiert. Weiterlesen

Heftiger Protest und ein Offener Brief

Verfügung zu einer Nacht-Mahnwache am Dittrichring bringt Leipzigs Ordnungsbehörde ins Zwielicht

Foto: L-IZ.de

War das einfach feige? Oder hat das Ordnungsamt der Stadt Leipzig seine eigenen Maßstäbe, welche Art politische Meinungsbekundung es bevorzugt? Am Freitag, 29. Januar, hat es die Orte und Routen für Demonstrationen für den heutigen 1. Februar erlassen. Und über einen Passus ärgerten sich die Veranstalter von Gegenprotesten besonders: Die behördliche Verschiebung einer Mahnwache in die Nachtstunden. Weiterlesen

Nach Verfassungsgerichtshof-Urteil

Jetzt will Schollbach erst recht wissen, wo Markus Ulbig sich mit den PEGIDA-Leuten traf

Foto: Ralf Julke

Gehört die Macht eigentlich dem Volk oder der Regierung? Und: Hat ein Minister das Recht, Dinge zu tun, über die er niemandem glaubt Rechenschaft ablegen zu müssen? Im privaten Bereich vielleicht. Aber nicht, wenn er sich als Minister mit der Führungsriege einer fremdenfeindlichen Organisation wie PEGIDA trifft. So hat es am Donnerstag, 28. Januar 2016, der sächsische Verfassungsgerichtshof in Leipzig bestätigt. Weiterlesen