Artikel vom Mittwoch, 4. Mai 2016

Internationale Tagung zum 100. Todestag von Max Reger

Im Mai 2016 jährt sich der Todestag des Komponisten Max Reger (1873 bis 1916) zum 100. Mal. Aus diesem Anlass veranstaltet das Institut für Musikwissenschaft der Universität Leipzig in Kooperation mit dem Max-Reger-Institut Karlsruhe - der Zentralstelle der Reger-Forschung - vom 11. bis 14. Mai 2016 die internationale wissenschaftliche Tagung „Max Reger - ein nationaler oder ein universaler Komponist?“. Sie soll Aufschlüsse über Regers Position und Bedeutung im Kontext der internationalen Musikgeschichte bringen. Weiterlesen

„Forum Bau“ an der HTWK Leipzig informiert über die Geschichte der „Gohliser Flur“

Gohlis – wie aus dem Dorf ein Leipziger Stadtteil wurde

Am Mittwoch, den 11. Mai um 18 Uhr informiert der Historiker Dr. Manfred Hötzel vom Bürgerverein Gohlis e.V. in der Vortragsreihe „Forum Bau“ über die Entwicklung von Gohlis um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Sein Vortrag trägt den Titel „Vom Dorf zum Stadtteil: Die Bebauung der Gohliser Flur zwischen 1890 und 1930“. Weiterlesen

Grüne haben da mal eine Frage

Wer sind wir Leipziger überhaupt?

Foto: Ralf Julke

Im Januar hat die Leipziger Stadtholding ihr neues Design mit dem Slogan „Wir sind Leipziger“ vorgestellt. Dabei bekamen auch die drei Konzerntöchter LVV, Wasserwerke und Stadtwerke ein gleiches Outfit verpasst. Mancher vermisste gleich die Leipzigerinnen. Und das neu aufgelegte Heft „Leipziger Leben“ fanden die Grünen doch irgendwie zu heldenhaft. Jetzt wollen sie von der Verwaltung wissen, ob das alles zusammenpasst. Weiterlesen

SPD-Fraktion fragt mal nach der Juristerei zu Wagenplätzen

Hat Leipzig überhaupt mal die rechtlichen Rahmenbedingungen für Wagenplätze geprüft?

Foto: Ralf Julke

Haben Wagenplätze in Leipzig nun Platz? Oder werden sie immer dann, wenn der Stadt mal was Neues einfällt, exmittiert und in die Savanne geschickt? Die Frage tauchte wieder auf, als in der Ratsversammlung heftig über den Wagenplatz in der Fockestraße 80 debattiert wurde. Bei zwei Versuchen, neue Wagenplätze zu gründen in Paunsdorf und Grünau, schritt die Stadt gleich mit Ordnungsmacht ein. Geklärt ist nichts. Weiterlesen

Nächste Runde im Hase-und-Igel-Spiel

Seit wann wusste der Aufsichtsrat von der fehlenden Sicherheitstechnik am Flughafen Leipzig/Halle?

Foto: Flughafen Leipzig / Halle, Uwe Schoßig

Als das Leipziger Wirtschaftsdezernat seine Antwort auf die Einwohneranfrage von Dr. Lutz Weickert aus Böhlitz-Ehrenberg formulierte, klang es so, als hätte der Flughafen Leipzig/Halle alle nötige Sicherheitstechnik, um den parallelen Betrieb auf beiden Startbahnen zu gewährleisten. Nur die diversen Frachtfluggesellschaften müssten sich noch einigen. Davon glaubt Lutz Weickert kein Wort. Weiterlesen

Zwischen Gedenken und Neubeginn

Passage-Verlag hat „Jüdische Spuren in Leipzig“ auf den neuesten Stand gebracht

Foto: Ralf Julke

Ein Klassiker ist wieder da. Mit „Jüdische Spuren in Leipzig“ hat Bernd-Lutz Lange natürlich einen Klassiker geschrieben und 1993 im Forum Verlag Leipzig veröffentlicht. Mit seiner Spurensuche zur jüdischen Vergangenheit hat er das Thema wieder ins Bewusstsein der Stadt zurückgeholt. Der aufgefrischte Titel passt natürlich gut ins Programm des Passage-Verlages. Weiterlesen