28.3°СLeipzig

Tag: 21. Mai 2016

- Anzeige -
Aufsteiger! Der 1. FC Lok Leipzig ist zurück in der Regionalliga. Foto: Jan Kaefer (Archiv)

Askania Bernburg vs. 1. FC Lok Leipzig 0:5 – Lok zurück im Glück

Fast auf den Tag genau zwei Jahre nach dem Abstieg aus der Regionalliga hat der 1. FC Lok nun die Rückkehr geschafft. Eines Aufsteigers würdig schlugen die Leipziger Askania Bernburg vor 2.220 Zuschauern mit 5:0 (2:0). Lok hatte wenig Mühe, die letzten Zähler zum Aufstieg einzusammeln und ist damit schon zwei Spieltage vor Ende uneinholbar Staffelsieger der Oberliga Nordost-Süd.

Herbert Blomstedt inszeniert Ludwig van Beethoven. Foto: Alexander Böhm

Gewandhausorchester: Zwei Altmeister feiern Max Reger

Max Reger (1873 – 1916) gehört nicht zum Kernrepertoire des Gewandhausorchesters. 100 Jahre nach seinem Tod darf ein Werk des Leipziger Universitätsmusikdirektors natürlich nicht auf dem Spielplan fehlen. Am Freitag interpretierte Altkapellmeister Herbert Blomstedt Regers Konzert für Klavier und Orchester, das 1910 in der Messestadt unter Arthur Nikisch zur Uraufführung kam. Am Klavier reüssierte der amerikanische Starpianist Peter Serkin.

25. – 27. Mai: 16. Schülertheatertage im Theater der Jungen Welt

Das Theater der Jungen Welt öffnet erneut sein Haus für Schülertheatergruppen, um mit ihnen ein Festival zu feiern und einen Austausch zu ermöglichen. Über 200 Kinder und Jugendliche präsentieren sich bei den 16. Schülertheatertagen vom 25. bis 27. Mai: 14 Schul- und Jugendtheaterprojekte stehen in jeweils halbstündigen Beiträgen auf der großen Bühne. Die thematische Bandbreite ist groß: Von Märchen oder Fabeln, bis zu eigenen szenisch-musikalischen Entwicklungen zu Themen wie Flucht, Erwachsenwerden oder Tod.

Am 22. Mai: Sonderführung in Ausstellung “Kunst – Geschichte – Psychiatrie”

Aus Anlass des Internationalen Museumstags laden das Sächsische Psychiatriemuseum und die durch blick galerie zu einer Führung durch die aktuelle Sonderausstellung „Kunst – Geschichte – Psychiatrie“ von Anne-Katrin Störmer in Anwesenheit der Künstlerin ein. Um 15 Uhr gibt Thomas R. Müller, Leiter des Sächsischen Psychiatriemuseums eine Einführung.

Wer vermittelt den kompetenten Umgang mit medialen Inhalten? Foto: L-IZ

Sachsens Polizei hat sich eine Riesendatei mit inkriminierten Personengruppen angelegt

Wahrscheinlich gibt es kein anderes Bundesland, in dem polizeilich derart viele Daten über die Einwohner gesammelt werden wie in Sachsen. Das fing 2011 mit der riesigen Funkzellen-Datenabfrage an und wird, wie es aussieht, mit der riesigen Fußballfan-Landstreicher-Linksextremisten-Datei der Gegenwart nicht aufhören. Nach der hat sich der innenpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion, Valentin Lippmann, mal gesondert erkundigt.

Kurt Biedenkopf und das Cover des ersten Tagebuchbandes „Von Bonn nach Dresden“. Foto: Ralf Julke / Cover: Siedler Verlag

Aussagen von Biedenkopf und Tillich zum Tagebuchprojekt widersprechen sich jetzt völlig

Da haben sich ein paar Leute wohl nicht abgesprochen. Oder warum sagt Altministerpräsident Kurt Biedenkopf in einem Interview mit der "Sächsischen Zeitung" etwas völlig anderes zur Entstehung seiner Tagebuch-Ausgabe als die Sächsische Staatskanzlei? - Der Linke-Abgeordnete André Schollbach bekommt so langsam das große Grübeln über das seltsame Katz-und-Maus-Spiel rund um die Tagebücher.

23. – 26. Mai: Nachfolger gesucht?! Sächsische Aktionstage Unternehmensnachfolge

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig beteiligt sich an den sächsischen Aktionstagen Unternehmensnachfolge vom 23. bis 26. Mai 2016 mit zahlreichen Angeboten für die regionale gewerbliche Wirtschaft. Die Aktionstage bieten potenziellen Übergebern und Übernehmern die Möglichkeit, sich eingehend mit der Vorbereitung der Nachfolge auseinanderzusetzen. Geplant sind Gespräche mit Experten, Veranstaltungen, Vorträge, Sprechstunden und Weiterbildungsangebote.

Harald Kirschner. Foto: Ralf Julke

Beeindruckende Bilder von Wallfahrten, Prozessionen und friedlichen Protesten

Der Katholikentag macht in Leipzig so manches möglich, woran vorher gar nicht zu denken war. Zum Beispiel auch eine Ausstellung mit Fotografien des Leipziger Fotografen Harald Kirschner im Museum der bildenden Künste: „Credo. Kirche in der DDR“. Am Sonntag, 22. Mai, um 11:30 Uhr wird sie eröffnet. Ein kleines Kabinettstück für alle, die sich so etwas in der DDR nicht vorstellen konnten.

Am 24. Mai: Diskussionsabend “Bund, Land, Stadt – politische Themen die sich kreuzen”

Am Dienstag, dem 24.05.2016 lädt der CDU-Ortsverband Leipzig-Mitte zum offenen Diskussionsabend unter dem Titel "Bund, Land, Stadt – politische Themen die sich kreuzen" ein. Die drei politischen Entscheidungsebenen werden dabei durch Dr. Thomas Feist, MdB,Staatsministerin a.D. Christine Clauß, MdL sowie die Stadträte Dr. Sabine Heymann und Stefan Georgi vertreten sein.

Am 22. Mai: Familienführung im Schillerhaus “Ein Sonntagmorgen bei Oma Schneider”

Am Sonntag, dem 22. Mai, tauchen Besucher des Schillerhauses um 11 Uhr vor authentischer Kulisse ein in den Sommer 1785, den Friedrich Schiller glücklich in Gohlis verbrachte. Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums begeben sich in dem Stück Ein Sonntagmorgen bei Oma Schneider in die Rolle des berühmten Dichters sowie einiger seiner Weggefährten und hauchen dem alten Bauernhaus Leben ein.

Am 23. Mai: SPD-Generalsekretärin Katarina Barley besucht Feier zum SPD-Geburtstag und Tag des Grundgesetzes in Leipzig

Mit einem bunten Programm feiert die Leipziger SPD am 23. Mai den 153. Geburtstag der SPD und den Tag des Grundgesetzes. Unter dem Motto „Nicht die (Ver-)Fassung verlieren“ diskutieren SPD-Generalsekretärin Katarina Barley, der SPD-Fraktionsvorsitzende im Sächsischen Landtag Dirk Panter sowie Dr. Dirk Wottgen, Leiter des Personalwesens des BMW-Werks Leipzig. Zuvor eröffnet Leipzigs SPD-Vorsitzender Hassan Soilihi Mzé die Veranstaltung. Auch Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung wird die Gäste begrüßen.

Am 26. Mai: Podiumsveranstaltung „Wohnungslos – muss das sein?“

Am Donnerstag, den 26. Mai 2016 um 17 Uhr, lädt der Caritasverband Leipzig e. V. zur Podiumsveranstaltung „Wohnungslos – muss das sein?“ in das Agneshaus, Elsterstraße 15, 04105 Leipzig, ein. Die Podiumsveranstaltung, von MDR-Moderatorin Sandra Rada begleitet, lädt ein, sich auf den Lebensweg zweier Menschen zu begeben, die nicht immer gradlinig verliefen aber in der Mitte unserer Gesellschaft wurzeln.

Gnocchipfanne mit Rucola und Paprika. Foto: Maike Klose

Topf & Quirl: Schnelle Gnocchipfanne mit Paprika und Rucola

Zur Zeit geht es hier bei Topf & Quirl ja immer sehr flink zu, am besten soll alles in weniger als 20 Minuten auf dem Tisch stehen, nett aussehen und dann natürlich auch noch schmecken. Wer kleine Kinder hat, die gern mal aus dem Hochstuhl jaulen und pronto ihre Nudeln wollen, der kennt wohl das Disaster, gesunde und köstliche Ernährung mit wenig Aufwand zu verbinden. Dieses Rezept, eine wahrlich simple Gnocchipfanne mit Gemüse, ist tatsächlich in knappen 20 Minuten gebrutzelt, sättigt Groß und Klein und schmeckt zudem noch richtig gut.

Verena Zeltner: Kornblumenkinder. Foto: Ralf Julke

Eine Sommer-Liebes-Geschichte mit Spurensuche in einem finsteren Kapitel der DDR-Geschichte

Eigentlich ist Verena Zeltners Buch „Kornblumenkinder“ eher ein Jugendbuch, so ein richtiges. Für Mädchen, die einfach gern hin und weg sind von wirklich schönen, romantischen Liebesgeschichten. Manche Autorinnen und Autoren füllen damit ja dicke Bücher. Bei Verena Zeltner aber kommen eigentlich noch zwei Geschichten extra dazu. Eine davon führt in die Finsternisse der DDR-Zeit, als tausende Menschen aus den Grenzgebieten rabiat umgesiedelt wurden.

Finale! Shenia Minevskaja bejubelt mit Anne Hubinger (#17) den wichtigen Sieg über den THC. Foto: Jan Kaefer

HC Leipzig vs. Thüringer HC 30:23 – Den Fluch gebannt: Leipzig im Pokalfinale

Das war stark. Mit ihrer wohl besten Saisonleistung beendeten die Handballerinnen des HC Leipzig ihre unheimliche Niederlagenserie gegen den Thüringer HC und zogen ins Finale um den DHB-Pokal ein. Dort treffen sie am Sonntag um 15:45 Uhr vor heimischem Publikum in der Arena auf Borussia Dortmund. Die Schwarz-Gelben hatten im zweiten Halbfinale die HSG Blomberg-Lippe mit 29:26 besiegt.

- Anzeige -
Scroll Up