Artikel vom Dienstag, 7. Juni 2016

Messebesuch in Teheran

Sächsische Premiere auf der T.I.I.E. im Iran

Nach den erfolgreichen Iranreisen der sächsischen Staatsregierung (SMUL, SMWA) und der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) in diesem Frühjahr, soll nun mit der Messe in Teheran an diese gelungenen Aktivitäten angeknüpft werden. Deshalb organisiert die WFS im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Oktober dieses Jahres den ersten „Sachsen-live“-Gemeinschaftsstand auf der T.I.I.E. im Iran. Die Industriemesse findet vom 5. bis 8. Oktober im Messegelände in Teheran statt. Weiterlesen

Auf, im und unter Wasser: Die Tierwelt im nassen Element

Am 11. und 12. Juni: Entdeckertage im Zoo Leipzig

Foto: Zoo Leipzig

Seebären und Pelikane mit Fischen füttern, mit Tierpflegern vom Boot aus die Vielfalt des Regenwaldes in Gondwanaland erkunden oder die Unterwasserwelt bei Fütterungen im Aquarium erleben: Bei den Entdeckertagen Tiere im Wasser am 11. und 12. Juni im Zoo Leipzig dreht sich alles rund um das nasse Element und seine Bewohner. Von 9 bis 18 Uhr finden an beiden Tagen verschiedenste Aktionen statt. Bei zahlreichen Fütterungen der Wasserbewohner erläutern die Pfleger neben den Ernährungs- auch die Lebensgewohnheiten und Besonderheiten ihrer Schützlinge. Weiterlesen

Diskussion um Geflüchtete zeigt Verrohung in der Politik

Attac bei Zusammenkunft „Welcome2Stay“ in Leipzig

Das globalisierungskritische Netzwerk Attac kritisiert scharf die erneute Zuspitzung der Diskussion um die Behandlung von Flüchtenden. „Wer Menschen eine Lebenssituation aufzwingen will, die schlimmer sein soll als die tödlichen Gefahren, vor denen sie aus ihren Heimatländern geflohen sind, zeigt nicht ‚europäische Werte‘, sondern seine eigene moralische Verkommenheit“, sagte Werner Rätz vom bundesweiten Attac-Koordinierungskreis. Werner Rätz bereitet auch die Welcome2Stay-Konferenz am kommenden Wochenende in Leipzig mit vor. Weiterlesen

Buddeberg (Linke): „Anbiederung, die Islamhassern nützt“

Sächsische Gesandte auf Duligs Iran-Reise mit Kopftuch

Weibliche Mitglieder der ostdeutschen Wirtschaftsdelegation unter Leitung des sächsischen Wirtschaftsministers Martin Dulig (SPD), die zwischen dem 28. Mai und dem 2. Juni die Islamische Republik Iran bereisten, traten vor Ort mit Kopftuch auf (z. B. Beitrag des MDR-Sachsenspiegel vom 2. Juni) und wurden auch in einer Informationsbroschüre der Deutschen Außenhandelskammern entsprechend präsentiert. Weiterlesen

Rhebo AG sicherte sich mit dem „Rhebo Industrial Protector“ den zweiten Platz beim futureSAX-Ideenwettbewerb 2016

Vom Agrar-Hightech-Sensor über Industrie 4.0 bis hin zum patentierten Lovetoy – die besten Ideen aus Sachsen wurden im Rahmen der futureSAX-Innovationskonferenz 2016 vom Wirtschaftsminister Martin Dulig ausgezeichnet. Das Leipziger Unternehmen Rhebo AG sicherte sich mit dem „Rhebo Industrial Protector“ den zweiten Platz beim futureSAX-Ideenwettbewerb 2016 und erhält 10.000 Euro Preisgeld. Weiterlesen

Kleidersammlung in Leipzig

Grüne wollen wissen, ob die 200 Sammelcontainer der Leipziger Stadtreinigung den geplanten Zweck auch erfüllen

Foto: Ralf Julke

Der 1. Januar 2015 war nicht nur der Tag, an dem der Mindestlohn in Kraft trat. Seit diesem Tag hat die Stadt Leipzig die Sammlung von Alttextilien auch in ihre eigenen Hände genommen. Dazu muss sie Gründe gehabt haben. Die Sache muss sich rechnen. Aber rechnet sie sich auch? Das würden die Grünen jetzt nur allzu gern wissen. Weiterlesen

Geburten und Zuwanderung machen die Großstadt immer jünger

Zahl der Kinder und Jugendlichen stieg in Leipzig binnen zehn Jahren von 62.000 auf 85.000

Foto: Ralf Julke

Leipzig wächst nicht (mehr) nur, weil lauter junge Leute zur Ausbildung herkommen oder Menschen aus anderen Ländern hier eine neue Heimat suchen. Es wächst mittlerweile auch, weil komplette Familien mit Sack und Pack in die große Stadt ziehen. Und da bringen sie natürlich ihre Kinder mit. Jahrelang hat diese Art Zuzug in der Leipziger Statistik gar keine Rolle gespielt. Weiterlesen

Hartz-IV-Kürzung bei Umgang des Kindes mit anderem Elternteil

Von temporären Bedarfsgemeinschaften hat Sachsens Staatsregierung noch nichts gehört

Foto: Ralf Julke

„Spare, wo du kannst und wo sich keiner wehrt“, das ungefähr ist die Devise, mit der die Regierung versucht, die Sozialleistungen für Menschen, die von ihrem Erwerbseinkommen nicht leben können, immer wieder zu „reformieren“. Meistens kommt dann neue Bürokratie heraus, den Betroffenen aber wird das Geld gekürzt. Ein Thema, das natürlich auch die Linksfraktion im Landtag beschäftigt. Weiterlesen

Der große Aderlass kommt erst noch

Sachsen hat 2015 wieder über 1.000 Landesbedienstete verloren

Grafik: Freistaat Sachsen, Statistisches Landesamt

Journalismus ist manchmal einfache Mathematik. Man sieht die Zahlen, kann sich ausrechnen, was daraus in den nächsten Jahren entsteht und warnt dann. Geduldig, immer wieder. Wie beim Personalabbau im sächsischen Staatsapparat. Da geht es schon lange nicht mehr nur um fehlende Lehrer und Polizisten. Der sächsische Staatsapparat bekommt ein gewaltiges Problem, überhaupt noch Nachwuchs zu finden. Und das Problem beginnt gerade zu feuern. Weiterlesen

Wie Diktaturen entstehen, funktionieren und in den Köpfen weiterleben

Harald Beers Erinnerungen an seine Kindheit in Nazi-Deutschland und an das Speziallager Sachsenhausen

Foto: Ralf Julke

Es klingt wie eine Selbstbezichtigung, wenn Harald Beer schreibt: „Auch ich war ein Nazi“. Ehrlich? Von echten Nazis hat man dergleichen nie gehört. Die tun immer nur so, als wären sie brave, ach so besorgte Bürger, haben nur Befehle erfüllt und haben ansonsten nichts gewusst. Echte Nazis sind Wahrheitsverweigerer. Aber dem 1928 geborenen Harald Beer geht es um etwas völlig anderes. Weiterlesen