Artikel vom Donnerstag, 27. Oktober 2016

DOK Leipzig vergibt Preise in Höhe von 77.000 Euro

DOK Leipzig vergibt in diesem Jahr sieben Goldene und zwei Silberne Tauben. Das Preisgeld ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, insgesamt werden bei DOK Leipzig 21 Preise in Höhe von 77.000 Euro verliehen. Eine neue Silberne Taube gibt es im Internationalen Wettbewerb langer Dokumentar- und Animationsfilm. Der neue Preis geht an den besten Film zum Thema Demokratie und Menschenrechte und wird 2016 von Schauspieler und Kabarettist Uwe Steimle gestiftet. Weiterlesen

Winter kann kommen – Sachsens Autobahnmeistereien sind gerüstet

Am heutigen Donnerstag erfolgte die letzte der sieben Winterdienstabnahmen in Sachsens Autobahnmeistereien. „Der Winter kann kommen, wir sind gerüstet“, ist Rainer Förster, der Präsident des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr überzeugt. „Auch die Kraftfahrer müssen sich auf den Winter vorbereiten: Winterreifen, Licht-Check und ein bisschen weniger Zeitdruck bei der Routenplanung können Unfälle verhindern.“ Weiterlesen

Richtungweisende Entscheidung

Scheel/Bartl (Linke): Verfassungsgerichtshof hat Diktatur der Mehrheit in Sachsen Einhalt geboten

Zur Entscheidung des sächsischen Verfassungsgerichtshofes im Verfahren auf Antrag der Linksfraktion gegen den Haushalts- und Finanzausschuss des Landtags erklärt Sebastian Scheel, parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion Die Linke: Das höchste Gericht im Freistaat Sachsen hat sich schützend vor die parlamentarische Demokratie gestellt und der Diktatur der Mehrheit Einhalt geboten. Die heutige Entscheidung des sächsischen Verfassungsgerichtshofes stellt daher einen Meilenstein für das Recht auf Chancengleichheit der Minderheit dar. Weiterlesen

Sächsisches Investitionsprogramm wirkt

Landesmittel ermöglichen Sanierung der Hauptfeuerwache Leipzig

In seiner gestrigen Sitzung hat der Leipziger Stadtrat die Sanierung der Hauptfeuerwache beschlossen. Dazu der Leipziger Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, Dirk Panter: „Das sachsenweite Programm ‚Brücken in die Zukunft‘ stärkt die Investitionskraft unserer Kommunen – das spürt vor allem auch die Stadt Leipzig. Das Land ermöglicht mit einer Fördersumme von insgesamt 14,25 Millionen, bei einem städtischen Eigenanteil von 4,75 Millionen, die dringende Sanierung der Hauptfeuerwache. Ich freue mich über das grüne Licht des Stadtrates.“ Weiterlesen

Arbeitsminister Martin Dulig begrüßt neuen und scheidenden Vorsitzenden der Regionaldirektion Sachsen

Arbeitsminister Martin Dulig hat gestern den neuen Geschäftsführer der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit, Klaus-Peter Hansen, zu einem ersten gemeinsamen Gespräch in seiner neuen Funktion im Wirtschaftsministerium begrüßt. Der ehemalige Leiter der Arbeitsagentur in Pirna wurde dabei von Klaus Schuberth als scheidenden Vorsitzenden der Geschäftsführung begleitet. Weiterlesen

Integration unerwünscht?

Trotz idealer Bedingungen schließt der Freistaat die Einrichtung in der Friederikenstraße

Foto: Alexander Böhm

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug aus der Ausgabe 36Flüchtlinge müssen sich integrieren. Immer wieder ist dieser Satz so oder in ähnlicher Form zu hören und zu lesen – nicht nur, aber vor allem von CDU-Politikern. Das CDU-geführte Innenministerium in Sachsen hat kürzlich eine Entscheidung getroffen, die jedoch im Kontrast zu den eigenen Forderungen zu stehen scheint. Noch bis Ende des Jahres soll die Erstaufnahmeeinrichtung in der Friederikenstraße im Leipziger Süden geschlossen werden – trotz idealer Anbindung an Infrastruktur und ehrenamtlicher Strukturen. Weiterlesen

Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange: „Kompetenzzentrum an der Universität Leipzig wird einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die sächsische Theaterlandschaft weiterzuentwickeln“

An der Universität Leipzig startet die Theaterwissenschaft mit einem neuen Kompetenzzentrum Centre of Competence for Theatre in das Wintersemester 2016/2017. Es wird heute mit einer Gründungsfeier als neue wissenschaftliche Einrichtung an der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften offiziell eröffnet. Weiterlesen

Universität Leipzig eröffnet neues Kompetenzzentrum für Theater

Mit zwei neuen Studiengängen und einem neuen Kompetenzzentrum startet die Leipziger Theaterwissenschaft in das Wintersemester 2016/2017. Als neue wissenschaftliche Einrichtung an der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften soll das Centre of Competence for Theatre die regionale, nationale und internationale Kooperation der Universität Leipzig auf dem Gebiet des Theaters und der kulturellen Bildung verstärken. Die feierliche Eröffnung findet unter dem Titel „Theaterwissenschaft LE goes public!“ am 27. Oktober 2016 um 20 Uhr im Schauspiel Leipzig statt. Weiterlesen

Vorträge, Führungen, Info-Stationen

Eine Reise durch den Mund: Tag der offenen Tür in der Universitätszahnmedizin

Foto: Stefan Straube / UKL

Einen Blick in ein Forschungslabor werfen, etwas über moderne 3D-Röntgendiagnostik lernen oder herausfinden, ob Mundgeruch wirklich messbar ist: Das alles ist möglich beim Tag der offenen Tür in der Universitätszahnmedizin am Sonnabend, 5. November. Vorträge, Führungen, Info-Stationen – für alle Altersgruppen ist etwas Interessantes dabei. Gerade bei den Stationen gilt: Anfassen und Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht. Weiterlesen

Leipzig liest Extra

Sir John Eliot Gardiner präsentiert sein druckfrisches Bach-Buch in Leipzig

Die Leipziger Buchmesse, das Bach-Archiv Leipzig und der Carl Hanser Verlag laden zur gemeinsamen Buchpräsentation am 4. November, um 20:00 Uhr, in den Festsaal des Alten Rathauses ein. Dirigent, Autor und Bach-Forscher: Sir John Eliot Gardiner stellt in einem Leipzig liest Extra sein Buch „Bach. Musik für die Himmelsburg“ über Leben und Wirken von Johann Sebastian Bach vor. Prof. Dr. Peter Wollny (Direktor des Bach-Archivs Leipzig) und Sänger des Thomanerchores Leipzig, unter der Leitung von Thomaskantor Gotthold Schwarz, begleiten die Buchpräsentation. Es moderiert Grit Schulze vom Mitteldeutschen Rundfunk. Weiterlesen

213 Millionen Euro mehr fürs sächsische Bildungssystem

Endlich ein Maßnahmepaket zum Lehrermangel in Sachsen, das Hoffnung macht und vielleicht doch noch nicht reicht

Foto: Ralf Julke

Da musste dann tatsächlich eine Nachtsitzung eingelegt werden. In der Nacht vom 25. zum 26. Oktober einigte sich das sächsische Regierungskabinett endlich auf das lange angekündigte und im ersten Anlauf gescheiterte Maßnahmepaket gegen den Lehrermangel in Sachsen. Kritik hagelte es zwar trotzdem. Aber mit 213 Millionen Euro ist das Paket doppelt so gut finanziert wie ursprünglich geplant. Weiterlesen

Gemeinsames Engagement von Wissenschaftsministerium, Fraunhofer-Gesellschaft und Leibniz-Gemeinschaft

Zwei Millionen Euro für Praktika und Ausbildung von Geflüchteten an sächsischen Forschungsinstituten

Sachsens Wissenschaftsministerium, die Fraunhofer-Gesellschaft und Leibniz- Gemeinschaft engagieren sich gemeinsam für die Aufnahme von Geflüchteten als Praktikanten, Auszubildende bzw. Beschäftigte an sächsischen Forschungsinstituten. Im Zuge der großen Flüchtlingszuwanderung im Jahr 2015 hatten sich die beiden großen außer-universitären Forschungsorganisationen und die Max-Planck-Gesellschaft zu einer Wissenschaftsinitiative Integration verabredet, der sich wenig später auch die Helmholtz-Gemeinschaft angeschlossen hat. Weiterlesen

VSWG präsentiert Ergebnisse der Untersuchung zur Bezahlbarkeit des Wohnens in Sachsen

45 Prozent der sächsischen Haushalte können sich höhere Mieten gar nicht leisten

Grafik: VSWG

Am Mittwoch, 26. Oktober, hatte der Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. in Dresden eingeladen, um eine neue Studie vorzustellen. Darin geht es um die Frage: Was ist bezahlbares Wohnen? Und was können sich die Sachsen eigentlich leisten? Und wie viele Sachsen können sich eigentlich keinen teuren Wohnraum leisten, weil sie einfach arm sind? Die Zahlen verblüffen selbst die hartgesottene L-IZ. Weiterlesen

Warum ein Europa-Projekt auch eine Vision für alle braucht, Teil 7

Drei erste Pinselstriche für ein anderes, lebendigeres Europa

Foto: Ralf Julke

Wir haben hier heute das neue Buch von Jürgen Roth „Schmutzige Demokratie“ besprochen. Der investigative Journalist aus Frankfurt ist zwar bekannt dafür, dass er vor allem die Zerstörungen von Staat und Demokratie akribisch und mit jeder Menge Insider-Wissen untersucht. Aber mittlerweile sind die Ergebnisse so alarmierend, dass auch Roth überlegt, wie eigentlich ein anderes, wirklich humanistisches Europa aussehen könnte. Weiterlesen

Herbst-Konjunkturbefragung der IHK zu Leipzig

Lage gut, Erwartungen wie üblich, Leipzigs Wirtschaft fährt weiter mit angezogener Handbremse

Foto: Ralf Julke

Am Mittwoch, 26. Oktober, war auch die IHK zu Leipzig dran mit den neuesten Zahlen zur konjunkturellen Lage. Eigentlich kein großer Grund zum Grübeln: Die regionale Wirtschaft hält den eingeschlagenen Wachstumskurs wie im vergangenen Jahr bei. Die Lageeinschätzung ist gut, nur die Zukunftsaussichten sind etwas gedämpfter. Was aber auch nicht neu ist. Leipzigs Wirtschaft fährt eigentlich immer mit angezogener Handbremse. Weiterlesen

Nationalismus, Vetternwirtschaft, Privatisierung, Ausverkauf

„Schmutzige Demokratie“: Wie die europäischen Demokratien von korrupten Seilschaften systematisch zerstört werden

Foto: Ralf Julke

Natürlich ist Demokratie nicht schmutzig. Sie ist nur ein hartes Brot für alle, die sie wirklich ernst meinen. Und sie ist permanent in Gefahr, zerstört zu werden. Die Stimmen, die für Deutschland eine starke Demokratie diagnostizieren, werden leiser. Denn die Zeichen sind unübersehbar, dass die Demokratiezerstörer auch hierzulande auf dem Vormarsch sind. Und das hat eine Menge mit Staatsversagen, Machtmissbrauch und Korruption zu tun. Weiterlesen

Der monatliche Livestream aus dem Rathaus auf L-IZ.de

Die Leipziger Oktober-Stadtratssitzung im Videomitschnitt

Foto: L-IZ.de

Für alle Leipziger. Gegen 14 Uhr wird Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung im Neuen Rathaus die Oktober-Stadtratssitzung eröffnen. Einige Themen der Tagesordnung: Sicherungsmaßnahmen auf dem Grundstück des ehemaligen Kinos der Jugend in der Eisenbahnstraße, das neue Verwaltungs- und Bürgerzentrum auf dem Leuschnerplatz, Weiterentwicklung der Schulen und der weitere Bau von Kindergärten und Schulgebäuden. Die Kollegen der Redaktion sind live vor Ort dabei, für alle Interessierten wird hier auf der L-IZ.de ab ca. 14 Uhr der Livestream übertragen. Anschließend ist der Videomitschnitt abrufbar. Weiterlesen

Der Stadtrat tagt: Kino der Jugend soll dauerhaft Kulturzentrum im Leipziger Osten werden + Audio

Foto: Michael Freitag

Für alle LeipzigerMit den Stimmen von Linkspartei, SPD und Grünen hat der Stadtrat den Weg für eine dauerhafte Nutzung des ehemaligen „Kino der Jugend“ in der Eisenbahnstraße als kulturelle Einrichtung bereitet. Kurzfristig sollen mehr als 100.000 Euro zum Erhalt des Gebäudes aufgewendet werden. Ab Anfang 2018 soll die Liegenschaft für eine dauerhafte Nutzung ausgeschrieben werden. Weiterlesen