Artikel vom Montag, 20. März 2017

Brandstiftung in Dippoldiswalde – 10.000 Euro Belohnung ausgesetzt

Foto: L-IZ.de

Am Samstag, den 31.10.2015, kam es in den frühen Morgenstunden zum Brand einer Containeranlage in Dippoldiswalde. Durch den zügigen Einsatz der Rettungskräfte konnte ein Übergreifen auf die anliegenden Gebäude, u. a. eine Kindertagesstätte, verhindert werden. Die dreistöckige Anlage wurde durch den Brand komplett zerstört. Es entstand für den Eigentümer beträchtlicher Schaden. Unter Führung der Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt das Operative Abwehrzentrum wegen des Verdachts der Brandstiftung. Weiterlesen

Kartoffelanbau im eigenen Garten: Beratung auf dem Wochenmarkt

Am Freitag, dem 31. März, können sich Leipzigs Gärtner während des Wochenmarktes auf dem Markt vor der „Alten Waage“ (Markt / Katharinenstraße) zum Thema Kartoffelanbau und natürlich über die „Knolle“ selbst beraten lassen. Fachberater des Sächsischen Qualitätskartoffelverbandes geben von 9 bis 17 Uhr Empfehlungen und individuelle Tipps zu Themen wie Sortenauswahl, Anbau, Düngung oder Pflanzenschutz. Weiterlesen

LZ Nr. 41, März 2017, derzeit überall in Leipzig zu kaufen

Aus der LZ Nr. 41: Doping bei Lok Leipzig

Foto: Privat

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug aus Ausgabe 41Diese Geschichte wirft mehr Fragen auf, als dass sie Antworten gibt. Selbst André Schmidt, von dem sie erzählt, wartet auf Antworten, seit zwei Jahren – obwohl diese Sache schon über 30 Jahre her ist. „Vor zwei Jahren saß ich abends auf meiner Couch und schaute eine Dokumentation auf Phoenix. Es ging um Doping im DDR-Leistungssport“, so Schmidt. Im TV: Britta Baldusch, Maritta Koch, Ines Geipel und Udo Beyer erzählen von Leistungsdruck und von Doping. Weiterlesen

Die Amphibienwanderung beginnt

NABU sucht wieder Helfer für Krötenrettung und bittet um Rücksicht auf die wandernden Tiere

Foto: NABU

Amphibien lieben milde feuchte Nächte, um sich vom Winterquartier auf den Weg zum Laichgewässer zu machen. Geregnet hat es in diesem Frühjahr, noch ist es aber etwas kühl. Doch sobald es auch mit den Temperaturen aufwärts geht, wird die Amphibienwanderung beginnen. Einige ungeduldige Kröten und Frösche haben sich sogar schon auf den Weg gemacht. Weiterlesen

Gut Ding will lange Weile haben

Das versprochene Informationsfreiheitsgesetz für Sachsen steckt noch irgendwo im Innenministerium fest

Foto: Ralf Julke

Das Warten kann manchmal ganz schön lang werden. Und fünf Jahre zwischen zwei Landtagswahlen sind nicht wirklich viel Zeit, wenn wichtige Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag auch zur Halbzeit noch nicht eingelöst sind. Immerhin ward den Sachsen 2014 auch ein Informationsfreiheitsgesetz versprochen. Wo bleibt es denn, wollte der linke Landtagsabgeordnete Enrico Stange wissen. Weiterlesen

Wiesenhof-Schlachtfabrik in Niederlehme blockiert

Foto: tierfabriken-widerstand.org

Seit 9:00 Uhr blockieren rund 30 Aktivist*innen aus verschiedenen emanzipatorischen Bewegungen die Zufahrten zur Wiesenhof-Schlachtfabrik in Königs-Wusterhausen / Niederlehme. Beide Werktore sind mit Betonfässern verstellt, an denen sich insgesamt vier Menschen festgekettet haben. Eine weitere Person befindet sich in ca. fünf Metern Höhe auf einem Metalldreibein über einem der Fässer. Außerdem befinden sich zwei Aktivist*innen auf einem LKW. Zur gleichen Zeit haben sich an die 10 Personen zu einer Kundgebung versammelt. Weiterlesen

Konkret oder unkonkret?

Eine ganz konkrete Antwort auf die neueste Nachfrage zu den Biedenkopf-Tagebüchern

Foto: Ralf Julke / Cover: Siedler Verlag

Der linke Landtagsabgeordnete André Schollbach bleibt dran. Er will unbedingt wissen, welche Rolle Ministerpräsident Stanislaw Tillich bei der Finanzierung der Biedenkopf-Tagebücher, die im Siedler-Verlag erschienen, wirklich spielt. Zuletzt hatte die Staatsregierung nicht mehr so recht antworten wollen. Irgendwie ist die Sache für sie erledigt. Auch in der neuesten Antwort hält sich Dr. Fritz Jaeckel kurz. Weiterlesen

Nachdenken über ... den Sinn von allem, Teil 1

Wer hat die besseren Antworten auf die großen Fragen der Menschheit?

Foto: Ralf Julke

Heiner Geißler hat in seiner Streitschrift „Kann man noch Christ sein, wenn man an Gott zweifeln muss?“ so einige Sätze geschrieben, über die man stolpern muss. Auch als ganz und gar ungläubiger Thomas. Zum Beispiel den hier: „Wenn Gott existiert, dann kann man die grundlegenden Fragen der Menschheit, ‚Wer sind wir? Woher kommen wir? Und wohin gehen wir?‘, einfach besser beantworten.“ Ojemine. Weiterlesen

Noch ein erhellender Briefwechsel aus finsterer Zeit

Wie funktioniert ein Justizbeamter in einer völlig durchherrschten Gesellschaft?

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs ist wohl wirklich so: Erst die Enkel arbeiten auf, was den Großeltern passiert ist. Die Kinder sind noch selbst zu sehr betroffen. Deswegen kommt jetzt der dritte Briefwechsel aus der NS-Zeit in einem hiesigen Verlag heraus. Scheinbar etwas anders als jene Briefwechsel „kleiner Leute“, die im Sax Verlag erschienen sind. Auch Wieland Menzel wurde auf dem Dachboden fündig. Weiterlesen