8.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 1. Dezember 2018

Warnstreik bei LVZ-Druckerei: Bilder und Impressionen + Updates / Videos

Seit heute, 18 Uhr, bestreikt die aktuelle Druckereischicht mit etwa 30 Personen die LVZ-Druckerei in Stahmeln. Die L-IZ.de ist vor Ort und berichtet in ersten Sequenzen.

HTWK erhält Stiftungsfakultät von der Deutschen Telekom

Die Deutsche Telekom wird auch nach der Schließung der hauseigenen HfTL ein Teil der Hochschullandschaft in Leipzig bleiben. Auf einer Pressekonferenz am Freitag, den 30. November, präsentierte das Unternehmen gemeinsam mit der HTWK die Details einer Stiftungsfakultät an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Die Telekom möchte 17 Professuren stiften und dabei sämtliche Kosten übernehmen.

Gastkommentar von Christian Wolff: Halberg Guss bleibt – ein großer Erfolg zur richtigen Zeit

Eine wirklich gute Nachricht zu Beginn der Advents- und Weihnachtszeit: Die beiden Werke des Autozulieferers Halberg Guss in Saarbrücken und Leipzig bleiben erhalten. Das Werk wechselt den Eigentümer. Hunderte Arbeitsplätze können so vor dem Aus gerettet werden – in Leipzig sind es ca. 530. Was für ein Erfolg!

Rico Gebhardt mit 88,7 % als Spitzenkandidat nominiert

Erstmals in ihrer Geschichte führte Die Linke Sachsen eine Urabstimmung aller knapp 8.000 Mitglieder zur Bestimmung des Spitzenkandidaten zur Landtagswahl durch. Auch acht Schwerpunkte für die anstehende Wahl wählten die Mitglieder erstmals in einer Mitgliederbefragung aus. Das Verfahren hatte die neue Landesspitze um die Vorsitzende Antje Feiks der Partei vorgeschlagen und wurde vom letzten Parteitag der Sozialisten im August beschlossen.

Verein Neue Ufer appelliert ein letztes Mal an den Sachverstand der Leipziger Ratsfraktionen

Heinz-Jürgen Böhme vom Förderverein Neue Ufer Leipzig e.V. hat eigentlich die Nase voll. In einem Aufruf wendet er sich jetzt noch einmal direkt an die Ratsfraktionen, um für eine vernünftige Variante der Pleißemühlgrabenöffnung an der Hauptfeuerwache zu werben. Denn die Kostenkeule der Stadt empfindet nicht nur er als Foulspiel der Stadtverwaltung. Denn zu Recht fragt er: Warum waren die 15 Millionen eigentlich in der Bürgerbeteiligung kein Thema? Hat sich das jetzt schnell mal einer ausgedacht?

Pyrotechnik bei RB Leipzig: Geschäftsführer Mintzlaff kündigt lebenslange Stadionverbote an

Während die deutschen Innenminister bei ihrem Treffen in Magdeburg über härtere Strafen für Pyrotechnik in Fußballstadien diskutieren, müssen sich die Verantwortlichen von RB Leipzig erstmals mit dieser Thematik auseinandersetzen. Beim Spiel in Salzburg am Donnerstag, den 29. November, war roter Rauch im Gästeblock zu sehen. RBL-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff möchte drastische Strafen aussprechen.

3. IT-Forensik-Tag: Internet der Dinge und Künstliche Intelligenz im Unternehmen sicher einsetzen

Mit dem Internet der Dinge (IoT) können Unternehmen ihre Produktionsabläufe effizienter gestalten und neue Geschäftsmodelle entwickeln. Künstliche Intelligenz (KI) kann das Ganze noch beschleunigen.

In Gedenken an Uwe Scholz – Ballett-Gala anlässlich des 60. Geburtstages des Choreografen

60 Jahre alt wäre Uwe Scholz am 31. Dezember dieses Jahres geworden. Dem Leipziger Ballett unter der Leitung von Ballettdirektor und Chefchoreograf Mario Schröder ist es ein besonderes Anliegen, das Erbe des Choreografen zu pflegen, der mit nur 45 Jahren am 21. November 2004 allzu jung verstarb. Es gilt, in seinen Choreografien die Erinnerung an einen Ausnahmekünstler lebendig zu halten. Gemeinsam mit Freunden und Weggefährten ehrt das Leipziger Ballett am Samstag, 1. Dezember 2018 Uwe Scholz in einer Gala.

Ein bedenkenswertes Interview und die Frage nach dem Schleiertanz der sogenannten „Volksparteien“

Was für ein Geschwätz. Am Freitag, 30. November, rätselte die F.A.Z. wieder über eine Allensbach-Umfrage, die für die Zeitung zum Ergebnis kam: „Deutschlands Zukunft ohne Volksparteien“. Welches Volk eigentlich? Für wen stehen denn eigentlich die Parteien noch, die so gern noch das Mäntelchen Volkspartei anziehen würden? Fürs Volk ja nicht wirklich.

Am 4. Dezember in der Runden Ecke: Was wurde aus der Stasi? Umgang und Perspektive damals und heute

Fast 40 Jahre überwachten, verfolgten und denunzierten die Mitarbeiter der Leipziger Stasi-Zentrale die Bewohner der Stadt. Am 4. Dezember 1989 konnte deren Tätigkeit mit der Besetzung der Bezirksverwaltung gestoppt werden. Damit war eine zentrale Stütze der SED-Diktatur demontiert und ein wichtiger Schritt auf dem Weg hin zu einem demokratischen Rechtsstaat gegangen.

Ich bin die ganze Welt … minus die ganze Welt ohne mich

Bin ich alles? Oder ist dieser Satz paradox? Quer durch das Labyrinth dieser Behauptung, dabei immer in Interaktion mit dem Zuschauer, führt das preisgekrönte Teatr Figur Kraków in seiner faszinierenden Synthese aus bildender Kunst und Theater.

Seit 2005 befindet sich Leipzig in der Stabilisierungsphase nach der Depression

Auch der neue Quartalsbericht beschäftigt sich mit der Beschäftigungssituation in Leipzig. Die Zahl der Beschäftigten wächst ja seit 2006 kontinuierlich. Das hat viele Gründe. Wahrscheinlich heißt kein einziger „Hartz IV“. Im Grunde markiert das Jahr 2005 den Zeitpunkt, an dem die gravierendsten Folgen der deutschen Vereinigung endlich überstanden waren. Auch wenn die üblichen Kommentatoren damals lieber über „den kranken Mann Europas“ philosophierten.

Am 5. und 19. Dezember an der Thomaskirche: Gemeinsam singen im Advent

Es ist wieder so weit: Die Stiftung Bürger für Leipzig lädt zum Singen im Advent ein. Traditioneller Treffpunkt ist der Thomaskirchhof. Dort findet das Bürgersingen am Mittwoch, 5. und 19. Dezember jeweils um 17 Uhr statt.

Dresden: Baustart für Parkhaus an der Uniklinik

Jetzt geht´s los: Die Goldbeck GmbH beginnt mit dem Bau des Parkhauses Pfotenhauerstraße in unmittelbarer Nähe des Universitätsklinikums Dresden. Nach Fertigstellung wird sich das Parkhaus auf neun Halbgeschossebenen erstrecken und Platz für ca. 510 PKW bieten. Zudem wird es mit modernster LED-Technik ausgestattet sein und über eine begrünte Fassade verfügen. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2019 geplant.

Die Bahn hat ihre Fahrgastzahlen zwischen München und Berlin mehr als verdoppelt

Vor einem Jahr wurde die neue ICE-Strecke von München über Halle/Leipzig nach Berlin endlich in Betrieb genommen. Und sie zeigte schon im ersten Jahr – trotz einiger Holperer mit der sensiblen Elektronik – wie Zugverkehr eigentlich funktioniert: Ein Jahr nach Eröffnung der Schnellfahrstrecke Berlin–München hat die Bahn das Flugzeug als Verkehrsmittel Nummer 1 zwischen München und Berlin abgelöst.

Lösung für Engpass bei Grippe-Impfstoff – Gemeinsame Aktion von Sozialministerium, Landesdirektion und Sächsischem Apothekerverband e. V.

Beim aktuellen Engpass hinsichtlich der Versorgung der Bevölkerung mit Grippe-Impfstoff konnte dank intensiver Zusammenarbeit zwischen dem Sächsischen Sozialministerium, der Landesdirektion Sachsen (Apothekenaufsicht) und dem Sächsischen Apothekerverband e. V. eine Lösung erzielt werden.

Welt AIDS-Tag: Hohe Dunkelziffer bei HIV-Infektionen in Sachsen

Entgegen des Deutschlandtrends sind in Sachsen die HIV-Neuinfektionen leicht angestiegen. So infizierten sich nach Schätzungen im Jahr 2017 150 Menschen neu mit HIV. Während dabei die Anzahl der Neuinfektionen bei Männern, die Sex mit Männern haben (MSM), sank, gab es einen Anstieg der Neuinfektionen bei Frauen bzw. heterosexuellen Menschen.

Deutsche Telekom AG stiftet 17 Professuren für Digitalisierung

Der Freistaat Sachsen, die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) und die Deutsche Telekom AG haben am Freitag ein gemeinsames Vorhaben im Bereich der Digitalen Transformation vorgestellt. Die Deutsche Telekom AG stiftet 17 Professuren, die an der HTWK Leipzig zu einer neuen Fakultät „Digitale Transformation“ zusammengefasst werden. Die Deutsche Telekom AG trägt die damit verbundenen Kosten.

SPD stellt Antrag zur Sicherung der Investitionsfähigkeit der L-Gruppe

Nach der unverhofften Entscheidung im Leipziger Stadtrat am 24. Oktober waren so einige Ratsfraktionen ratlos. Da hatte der OBM vorgeschlagen, die Leipziger Stadtholding LVV solle das ihr von der Stadt gewährte Gesellschafterdarlehen jedes Jahr mit 5 Millionen Euro abtragen und das Geld solle gleich wieder für Investitionen bei den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) genommen werden. Aber drei Fraktionen sahen das anders.

Neuer Ausbildungskurs Telefonseelsorge mit integrierter Ausbildung Mail-Seelsorge

Die Telefonseelsorge Leipzig erweitert im 20. Jahr ihres Bestehens ihre Ausbildung um den Bestandteil Mail-Seelsorger*in. Neben der telefonischen Erreichbarkeit rund um die Uhr haben hilfesuchende Menschen auch die Möglichkeit, ihre Anliegen per Chat oder E-Mail vorzubringen. Die Nachfrage nach Chat- und E-Mail-Beratung ist beständig größer geworden. Aus diesem Grund bietet die Telefonseelsorge erstmalig eine integrierte Ausbildung für Telefon und E-Mail an.

Aktuell auf LZ