Eigentlich ist sie schon lange ein Relikt aus vergangenen Zeiten: die sogenannte Feuerbachschleife, jene mehr oder wenige provisorische Straßenbahnhaltestelle in der Max-Planck-Straße, an der speziell zu Fußballspielen Sonderstraßenbahnen halten und einen Teil der Zuschauermengen auffangen. Ab August soll diese Haltestelle ausgebaut werden.

Dass sie nun ausgebaut werden soll, hat auch damit zu tun, dass die Wasserwerke Leipzig hier dringend die Wasserinfrastruktur modernisieren müssen. Deshalb soll die Gleisschleife Feuerbachstraße im Zentrum-Nordwest ab Ende August ausgebaut werden.

Den entsprechenden Bau- und Finanzierungsbeschluss hat die Stadtspitze jetzt auf Vorschlag von Baubürgermeister Thomas Dienberg auf den Weg gebracht.

„Dies ist ein wichtiger Schritt, um den Umweltverbund und insbesondere den ÖPNV zu stärken: Der geplante Ausbau macht die Anlagen leistungsfähiger und sicherer, insbesondere für Fußgänger“, meint Dienberg.
Zunächst planen die Leipziger Wasserwerke zum Ende der Sommerferien die bestehenden Trinkwasserleitungen und Abwasserkanäle zu sanieren.

Die Waldstraßenbrücke. Foto: Ralf Julke
Die Waldstraßenbrücke. Foto: Ralf Julke

„Mit den Leitungsarbeiten im Baubereich der Gleisschleife beginnt eine umfangreiche Maßnahme, um das Waldstraßenviertel in Sachen Ver- und Entsorgung unter- und überirdisch fit für die Zukunft zu machen. Neben der Erneuerung der Trinkwasserleitungen und der Sanierung des Mischwasserkanals in der Fregestraße werden wir außerdem die Hausanschlüsse im gesamten Baubereich prüfen und sanieren“, erklärt Mathias Wiemann, Unternehmensbereichsleiter Netze bei den Wasserwerken.

Großprojekt Waldstraße/Waldstraßenbrücke

Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) planen dann im Anschluss ab Oktober die Modernisierung der Gleisanlagen und Haltestellen in der Waldstraße zwischen Waldplatz und Primavesistraße. Hierfür wird das für die Verkehrsbetriebe notwendige Baurecht Ende Juni erwartet.

Ronald Juhrs, Geschäftsführer Technik und Betrieb der Verkehrsbetriebe, sagt dazu: „Mit den Investitionen rund um die Waldstraße integrieren wir unsere Gleisanlagen und die neuen barrierefreien Haltestellen sehr sensibel in diesen anspruchsvollen Stadtraum. Gleichzeitig erhöhen wir damit auch die Attraktivität und Leistungsfähigkeit des öffentlichen Personennahverkehrs und schaffen die Voraussetzungen für den Einsatz der neuen Straßenbahnen.“

Durch die Stadt Leipzig wird dabei auch für die Waldstraßenbrücke ein Ersatzneubau geschaffen.

Arbeiten rund um die Feuerbachschleife

Koordiniert werden die Arbeiten auch mit der Modernisierung der Gleisschleife in der Feuerbachstraße: Diese wird unter anderem bei Veranstaltungen in der Arena und bei Baumaßnahmen als Wendeschleife der Straßenbahnlinien 18,19 und 51 genutzt – die Gleise sind hier jedoch völlig verschlissen. Sie werden nun modernisiert und die Fahrleitungen erneuert.

Die Feuerbachschleife in der Kurve in die Max-Planck-Straße. Foto: Ralf Julke
Die Feuerbachschleife in der Kurve in die Max-Planck-Straße. Foto: Ralf Julke

Vorgesehen ist zudem, die Fahrbahnen der Feuerbachstraße zwischen Waldstraße und Max-Planck-Straße, der Max-Planck-Straße zwischen Feuerbach- und Fregestraße sowie der Fregestraße im Bereich von Max-Planck-Straße und Waldstraße grundhaft auszubauen.

Die Gehwege in der Feuerbachstraße werden im historischen Bestand saniert, die der Frege- und Max-Planck-Straße neu gebaut. Unter anderem an den Kreuzungen im Baubereich sollen Gehwegnasen den Überweg für Fußgängerinnen und Fußgänger künftig sicherer gestalten.

Um acht Platanen in der Feuerbachstraße in Zukunft besser zu schützen, erhalten diese separaten Baumscheiben im Fahrbahnbereich. Die Wurzeln der Platanen hatten zuletzt die Granitplatten des Gehwegs angehoben und teilweise zerstört. Zwölf weitere Bäume – Winterlinden und Lederhülsenbäume – sollen zusätzlich gepflanzt werden.

Die Straßenbeleuchtung im Baubereich wird auf energiesparende LED-Leuchten umgerüstet. Zudem werden an den Kreuzungen der Max-Planck-Straße insgesamt 13 Fahrradbügel errichtet. Weil sich der Baubereich in einer Tempo-30-Zone befindet, sind keine separaten Radverkehrsanlagen vorgesehen.

Bereits ab 7. Juni werden als bauvorbereitende Maßnahme die Gleisanlagen auf dem Waldplatz instandgesetzt. Bis 24. Juni fahren die Straßenbahnlinien 3, 7, 8 und 15 Umleitungen über den Westplatz. Auch für den Autoverkehr gelten Einschränkungen während der Bauzeit.

Alle Informationen dazu gibt es online unter www.L.de. Einen aktuellen Überblick über alle Verkehrseinschränkungen im Straßennetz bietet zudem die interaktive Seite unter www.leipzig.de/baustellen.

Empfohlen auf LZ

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar