Eigentlich wollten die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mit der Gleiserneuerung am Waldplatz schon fertig sein. Sie hatten diese Maßnahme zwischen Friedrich-Ebert-Straße und der Inselhaltestelle Waldplatz in der Jahnallee schon für Februar geplant. Sie mussten aber aufgrund „notwendiger Anpassungen im Planungsablauf“ verschoben werden, formulierten die LVB. Auch so kann man um den heißen Brei herum formulieren.

In Wirklichkeit hatten Stadt und LVB nicht damit gerechnet, dass zuallererst für die Fußballspiele die Einschränkungen für die Corona-Maßnahmen zurückgenommen werden würden und RB Leipzig mit vollen Rängen in das Jahr starten dürfte.

Doch genau das ist geschehen und machte alle Planungen am Nadelöhr Waldplatz zunichte, wo normalerweise eben auch die Sonderbahnen für die RB-Fußballspiele durchfahren. Hier müssen in kurzer Zeit so viele Extra-Bahnen Richtung Sportforum durch, dass man ein Umleitungsregime gar nicht riskieren konnte.

Also wurde diese Baumaßnahme aus der Fußball-Saison herausgenommen und jetzt in den Juni verlegt. Und sie wird zum Auftakt der noch viel größeren Baumaßnahmen, die ab Oktober auf Waldstraße und Feuerbachschleife zukommen.

Denn hier müssen Straße, Gleise und die Waldstraßenbrücke komplett erneuert werden. Darüber berichteten wir in der vergangenen Woche. Diese Bauarbeiten werden die Nutzer dieser Route bis ins nächste Jahr beschäftigen.

Aber natürlich können sie erst angepackt werden, wenn das große Umleitungsregime rund um den Wilhelm-Liebknecht-Platz zu Ende ist.

Am Waldplatz ist die Bauzeit relativ kurz, auch wenn das dann trotzdem entsprechende Umleitungen zur Folge hat.

Vom 7. bis 24. Juni setzen die Leipziger Verkehrsbetriebe die Gleise in der Jahnallee in Höhe Waldplatz instand. Für die Gleisbaumaßnahme ist eine Straßenbahnsperrung während der gesamten Bauzeit notwendig, teilen sie mit. Zudem gibt es Einschränkungen für den Kfz- und Busverkehr.

Umleitungen der Straßenbahn rund um die Waldplatzbaustelle. Grafik: LVB
Umleitungen der Straßenbahn rund um die Waldplatzbaustelle. Grafik: LVB

So verkehren die Straßenbahnen 3, 7, 15 und 8 sämtlich über Westplatz und Käthe-Kollwitz-Straße zum Felsenkeller. Für die 7, 8 und 15 wird extra eine Ersatzhaltestelle an der Angerbrücke eingerichtet, damit sie dort Richtung Lindenauer Markt einbiegen können.

Und da die Kreuzung Jahnallee / Friedrich-Ebert-Straße / Waldstraße komplett gesperrt ist, wird auch der Kfz-Verkehr weiträumig über Marschnerstraße und Käthe-Kollwitz-Straße umgeleitet.

Im August beginnt dann das 1,6 Millionen Euro teure Bauprojekt an der Feuerbachschleife. Das dann schon der Auftakt ist für das 29,3 Millionen Euro teure Gesamtbauvorhaben Waldstraße / Waldstraßenbrücke, das im Oktober richtig Fahrt aufnimmt.

- Anzeige -

Empfohlen auf LZ

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

“Zudem gibt es Einschränkungen für den Kfz- und Busverkehr…”

Fußgänger und Radfahrer sind von den Maßnahmen nicht betroffen?
Na das freut einen doch!

Schreiben Sie einen Kommentar