12°СLeipzig

Engagement

- Anzeige -
Für viele Jugendliche ist das „Netz kleiner Werkstätten“ ein Einstieg in den Arbeitsmarkt. Foto: Ralf Julke

Grüne sind alarmiert: Dem „Netz kleiner Werkstätten“ in Leipzig droht das Aus

Unverständlich nennen die Grünen das, was das Jobcenter jetzt in Bezug auf das „Netz kleiner Werkstätten“ in Leipzig plant. Ein wichtiges Projekt der Integration junger Menschen soll einfach nicht weiter finanziert werden, weil es sich aus Sicht des Jobcenters „nicht rechnet“. Eine sehr seltsame Argumentation, finden die Grünen. Dem „Netz kleiner Werkstätten“ droht die Finanzierung […]

Nach der Tochter eines Rittergutsbesitzers benannt: die Aurelienstraße in Lindenau. Foto: Marko Hofmann

Gender Map LE: Wie wenige Straßen in Leipzig tatsächlich nach Frauen benannt sind

Der jahrhundertelange Zugriff der Männer auf die Leipziger Stadtpolitik hat natürlich auch im Leipziger Straßenraum seine Spuren hinterlassen. Genauer: bei den Straßenbenennungen. Von Geschlechter-Parität kann da keine Rede sein. Wie es genau aussieht, hat jetzt der Stadt.Raum.Gestalten e.V. einmal genauer unter die Lupe genommen. Straßenbenennung als „politischer Akt“ Die Ergebnisse seines Mapping-Projektes „Gender Map LE“ zu Straßennamen hat […]

Aktion von XR Leipzig vor der Deutschen Bank. Foto: Extinction Rebellion Leipzig

Aktion von Extinction Rebellion Leipzig zum Klimastreik: Die Erde brennt bei der Deutschen Bank

Solange Finanzkonzerne weltweit Milliarden in fossile Energieprojekte investieren, wird sich am wilden Rennen in die Heißzeit nichts ändern. Und deutsche Finanzkonzerne wie die Deutsche Bank und die Allianz waschen sich zwar in ihren Geschäftsberichten gern grün, fördern aber mit ihrer Geschäftspolitik weiterhin die Fossilunternehmen. Das bekam am Freitag, 25. März, auch die Deutsche Bank in […]

Graffiti unter der B2. Foto: Ralf Julke

Öffentlich sichtbar machen: Wo und wie kann Leipzig an die Femizide in der Stadt erinnern?

Konzept 2023? Umsetzung ab 2026? Auch wenn es um die Erinnerung an Opfer von Femiziden in Leipzig geht, braucht man eine ganze Menge Geduld. Wenngleich das Kulturamt dem Antrag aus der Linksfraktion jetzt ohne Umstände zugestimmt hat. Aber auch das funktioniert nicht ohne Konzept. Linke: mindestens zwölf Leipziger Opfer seit 2011 „Es wird geprüft, wie […]

Schlüsselübergabe vor dem Pförtnerhäuschen der Riebeckstrasse 63 am Donnerstag, 17. März. Foto: Riebeckstrasse 63 e.V.

Ein lebendiger Ort der Erinnerung und Aufarbeitung: „Initiative Riebeckstraße 63“ bekam den Schlüssel für das alte Pförtnerhaus

So einige Forschungen zur Leipziger Stadtgeschichte haben in letzter Zeit zutage gebracht, was für ein dunkler und bedrückender Ort eigentlich die Riebeckstraße 63 einmal war. Um diese Geschichte des Ortes sichtbar zu machen, hat sich die Initiative Riebeckstraße 63 gegründet, die jetzt mit dem alten Pförtnerhaus auch eine Lokalität bekommt, wo das möglich wird. Am […]

Seit 1176 mehrfach umgebaut: die Nikolaikirche auf dem Nikolaikirchhof. Foto: Ralf Julke

„Betende Gottesmutter“: Leipzig zeigt Solidarität mit der Ukraine durch ein Riesenposter an der Nikolaikirche

Ein Riesenposter an der Nikolaikirche soll ab Montag, 14. März, auf die Verbundenheit und Solidarität Leipzigs mit der Partnerstadt Kiew und dem ganzen ukrainischen Volk aufmerksam machen. Die 3,00 mal 4,40 Meter große Plane zeigt das knapp tausend Jahre alte Mosaik von der „betenden Gottesmutter“ Maria mit der Aufschrift „Sophien-Kathedrale Kiew – widersteht seit 1000 […]

Die ukrainische Flagge vor dem Neuen Rathaus. Foto: Birthe Kleemann

Hilfe für Leipzigs Partnerstadt: Leipziger Partnerschaftsverein Ukraine-Kontakt e. V. ruft zu Geldspenden auf

Seit mehr als 60 Jahren sind Leipzig und Kiew als Partnerstädte eng miteinander verbunden. In besonderer Weise engagiert sich der Leipziger Städtepartnerschaftsverein Ukraine-Kontakt e. V. für die praktische Verwirklichung dieses engen Austauschs und freundschaftlichen Miteinanders zwischen beiden Städten. Ab sofort ist der Verein auch mit einer eigenen Präsenz im Internet zu finden – unter www.leipzig-kiew.eu. […]

Völkerschlachtdenkmal. Foto: Marko Hofmann

Am 9. März ab 19 Uhr: Eine Friedenstaube soll am Völkerschlachtdenkmal leuchten

Das Leipziger Völkerschlachtdenkmal wird immer mehr zum Friedensmal. Seine Front eignet sich bestens dazu, große Botschaften und Bilder an sie zu projizieren. Das kann in künstlerischer Weise passieren. Aber auch aktuell wie in der derzeitigen Kriegssituation in der Ukraine. Eine Friedenstaube wird am heutigen 9. März daran erinnern. Und bei der Gelegenheit kann man sich […]

Der Transporter für die Fahrten in die Ukraine. Foto: Sebastian Pstrokonski-Komar

Ukraine-Krieg: Ein Leipziger hilft bei der Organisation von Hilfsfahrten von Wroclaw aus

Sebastian Pstrokonski-Komar ist seit 2017 Student in Leipzig. Hier studiert der 22-Jährige Musikwissenschaft. Sein ganzes Leben hat er in Deutschland verbracht. Doch gerade für die Zeit des Konflikts in der Ukraine ist er nach Wroclaw gefahren. Dort hilft er nun, Hilfslieferungen für Behinderte in der Ukraine zu organisieren. „Dort arbeite ich innerhalb einer Organisation, deren […]

Dennis Chiponda. Foto: privat

Das stete Vergessen: Wie auch die Flucht aus der Ukraine von institutionellem Rassismus geprägt wird

Mehr als eine Million Menschen sind bisher aus der Ukraine geflohen. Während alle Fliehenden ein Schicksal teilen, unterscheidet die Europäische Union zwischen guten weißen und schlechten nicht-weißen Geflüchteten. Nicht alle Schutzsuchenden besitzen die ukrainische Staatsbürgerschaft. Aber auch in der Ukraine leben verschiedene Menschen mit Migrationshintergrund. Unter ihnen etwa 75.000 internationale Studierende z. B. aus Afrika […]

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Scroll Up