-0.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Deutsche Bahn baut die alte Eisenbahnbrücke über die Dieskaustraße zurück

Mehr zum Thema

Mehr

    Von Mittwoch, 26. September, um 4 Uhr bis Freitag, 28. September, ebenfalls 4 Uhr sowie von Samstag, 6. Oktober, 16 Uhr bis Dienstag, 9. Oktober, 4 Uhr, bestehen Einschränkungen im Straßen- und Straßenbahnverkehr in der Dieskaustraße zwischen Klein- und Großzschocher. Im September wird die bestehende Eisenbahnbrücke zurückgebaut, teilt die Deutsche Bahn mit, und im Oktober wird das seitlich vorgefertigte neue Brückenbauwerk an seine richtige Position eingeschoben.

    Während der Arbeiten kommen – so die Bahn – moderne Arbeitsgeräte und Technologien zum Einsatz. Dennoch lassen sich lärmbedingte Beeinträchtigungen nicht gänzlich vermeiden. Die DB bittet deshalb um Verständnis für entstehende Unannehmlichkeiten.

    Die Deutsche Bahn erneuert auf der Bahnstrecke Leipzig-Plagwitz–Markkleeberg-Gaschwitz (Waldbahn) seit Anfang April zwei Brücken. Die denkmalgeschützten Bauwerke kreuzen die Dieskaustraße und die Küchenholzallee. Die eingleisige Strecke wird für den Güterverkehr genutzt. Die Stahlbetonrahmen für die beiden Brücken werden neben der Gleistrasse vorgefertigt und mit Querverschub eingeschoben.

    Im Anschluss erfolgt die Anpassung der Straßenanlagen einschließlich der Gehwege. Auf Basis der bestehenden Vereinbarung mit der Stadt Leipzig wird die Bahnbrücke über die Dieskaustraße, als wichtige Verbindungsstraße zwischen Stadtzentrum und Plagwitz/Kleinzschocher, für perspektivische Straßenausbauten aufgeweitet. Die Arbeiten sollen im November abgeschlossen sein.

    Autofahrer werden gebeten, der ausgeschilderten Umleitung (Gerhard-Ellrodt-Straße/Rippachtalstraße/Schönauer Straße/Ratzelstraße/Brünner Straße/Antonienstraße) zu folgen. Im September können Fußgänger und Fahrradfahrer die Dieskaustraße im Bereich der Eisenbahnbrücke mit kleineren Einschränkungen nutzen. Lediglich von Mittwoch, 26. September (16 Uhr), bis Donnerstag, 27. September (6 Uhr), ist der Straßenabschnitt für rund vierzehn Stunden voll gesperrt.

    Für Fußgänger und Radfahrer wird eine örtliche Umleitung eingerichtet. Auch vom 6. Oktober bis 9. Oktober ist die Dieskaustraße im Bereich des Brückenbauwerks voll gesperrt. Autofahrer nutzen die oben angegebene Umleitung. Für Fußgänger und Radfahrer wird eine örtliche Umleitung eingerichtet.

    Auch die Straßenbahnlinie 3 ist betroffen

    Seitens der Leipziger Verkehrsbetriebe wird über beide Bauzeiträume ein Schienenersatzverkehr zwischen Knautkleeberg–Haltestelle Arthur-Nagel-Straße bis beziehungsweise ab der Haltestelle Adler eingesetzt. Zwischen der Haltestelle Adler und der Haltestelle Kleinzschocher, Kötzschauer Straße verkehrt die TRAM 3. Der Nightliner N1 verkehrt ab der Haltestelle Adler bis zur Kötzschauer Straße anschließend zurück zur Haltestelle Adler und weiter zur Haltestelle Arthur-Nagel-Straße. Die Leipziger Verkehrsbetriebe informieren dazu unter www.l.de/verkehrsbetriebe.

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 59 ist da: Zwischen Überalterung und verschärftem Polizeigesetz: Der Ostdeutsche, das völlig unbegreifliche Wesen

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ