16.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Sächsische Landesausstellung

4. Sächsische Landesausstellung gibt Industriekultur in Sachsen neuen Schub und stärkt Museen

Die 4. Sächsische Landesausstellung „BOOM!“ und das Jahr der Industriekultur 2020 haben eine positive Entwicklung für die Wahrnehmung der Industriekultur in Sachsen und weit über die Landesgrenzen hinaus erzeugt. Zudem sind nachhaltige Effekte entstanden, die eine Grundlage für die weitere Ausgestaltung einer lebendigen Industriekultur in Sachsen bilden.

4. Sächsische Landesausstellung: Über 100.000 Besucherinnen und Besucher bis Anfang November

Die gute Nachricht lautet: Mit dem Ende der Herbstferien hat die 4. Sächsische Landesausstellung Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen die Schallmauer von 100.000-Besucherinnen und Besuchern durchbrochen! Exakt 103.892 an der Industriekultur Interessierte haben vom 11. Juli bis zum 1. November 2020 die Zentralausstellung im Audi-Bau Zwickau oder mindestens einen der sechs dezentralen Schauplatzausstellungen besucht.

4. Sächsische Landesausstellung startet mit guten Besucherzahlen

Nach dem Ende der Schulferien in Sachsen ziehen die Veranstalter der 4. Sächsischen Landesausstellung Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen eine erste positive Zwischenbilanz bei den Besucherzahlen. Im Zeitraum seit der Eröffnung am 11. Juli bis zum 31. August 2020 haben demnach bereits fast 48.000 Besucher die Zentralausstellung im Audi-Bau in Zwickau oder eine der sechs Schauplatzausstellungen besucht.

Wirtschaftsministerium bereichert Sächsische Landesausstellung um den Blick in die Zukunft von Industrie und Handwerk

Sachsens wirtschaftlicher Erfolg fußt zu einem großen Teil auf der industriellen Entwicklung vergangener Jahrhunderte. Einen Blick in die Zukunft von Industrie und Handwerk im Freistaat hingegen wagt die Sonderausstellung „F.I.T. for future“.

Videocast zu Landesausstellung thematisiert die Corona-Folgen

Welche Auswirkungen wird die COVID-19-Pandemie auf Sachsens Wirtschaft und Gesellschaft haben? Mit dieser Frage beschäftigt sich die vierteilige Reihe BOOMCast Industriekultur. Der Videocast zur 4. Sächsischen Landesausstellung.

Landesausstellung wird verschoben

Die Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus, Barbara Klepsch, und der Direktor des Deutschen Hygiene-Museums, Prof. Klaus Vogel, geben heute bekannt, dass die 4. Sächsische Landesausstellung Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen nicht wie geplant am 25. April 2020 eröffnet wird. Die Entscheidung erfolgte in Abstimmung mit der Zentralausstellung in Zwickau sowie den sechs Schauplatz-Ausstellungen in Südwestsachsen.

Reiseland Sachsen will stärker mit Industriekultur punkten

2020 feiert Sachsen 500 Jahre Industriekultur. Dieses Thema, dem ein ganzes Jubiläumsjahr und die 4. Sächsische Landesausstellung gewidmet sein werden, bildet den Schwerpunkt der Sachsen-Präsentation auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB) vom 6. bis 10. März 2019.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -