Artikel zum Schlagwort Talsperren

Trinkwassertalsperren deutlich besser gefüllt

Foto: Pawel Sosnowski

Sachsens Trinkwassertalsperren sind im Durchschnitt zu rund 95 Prozent gefüllt. Zurückzuführen ist dies auf die überdurchschnittlichen Niederschläge im Februar. Umweltminister Wolfram Günther: »Vor allem der nasse Februar hat die Lage in den Talsperren und damit die Versorgung mit Rohwasser weitgehend entspannt. Hinzu kommt, dass die Landestalsperrenverwaltung ihre Anlagen gut und vorausschauend bewirtschaftet.« Weiterlesen

Wenn sich der Freistaat wirklich um schonende Landwirtschaft bemüht

Wenigstens die Nitratbelastung in sächsischen Talsperren ist seit 1990 rückläufig

Grafik: Freistaat Sachsen, LTV

Für alle LeserSo langsam deutet sich an, dass sich im Umweltministerium einiges ändern wird. Auch wenn es erst einmal nur eine sachliche Meldung der dem Sächsisches Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL) untergeordneten Landestalsperrenverwaltung war, die diese am 30. Dezember veröffentlicht hat. Denn das Talsperrenwasser ist in den vergangenen 30 Jahren tatsächlich sauberer geworden. Man kann etwas gegen die Wasserbelastung tun. Weiterlesen

Umweltminister Schmidt startet Bau der Entlastungsanlage

Talsperre Malter: Weitere 21 Millionen Euro für besseren Hochwasserschutz

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Staatsminister Thomas Schmidt hat getern (12. August 2019) offiziell den Baubeginn zur Erweiterung der Hochwasserentlastungsanlage der Talsperre Malter (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) gestartet. Eine wichtige Aufgabe der Talsperre Malter ist der Schutz der Ortslagen im Unterlauf vor Hochwasser. Insbesondere die Stadt Freital wird durch die Talsperre vor einem Hochwasser der Roten Weißeritz geschützt. Weiterlesen

Informationszentrum an tschechischer Talsperre Fláje eröffnet

Talsperren in der Grenzregion locken gemeinsam Besucher an

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Staatsminister Thomas Schmidt hat heute (24. Juni 2019) gemeinsam mit dem stellvertretenden tschechischen Minister für Wasserwirtschaft, Aleš Kendík, in Fláje (Tschechische Republik) der Öffentlichkeit ein großes Gemeinschaftsprojekt übergeben. Rund um die Talsperren Fláje (Tschechien) und Rauschenbach (Erzgebirge) sind in den vergangenen Monaten Rad- und Wanderwege saniert und mit zweisprachigen Informationstafeln versehen worden. Weiterlesen