Artikel zum Schlagwort galerie KUB

Collect: Fotografien von Michael Jalaru Torres

Ab 22. August in der Galerie KUB: Die Perspektive eines Aboriginal Künstlers auf die Rückführung der Gebeine seiner Vorfahren

Foto: Michael Jalaru Torres

Für alle LeserAuch Leipzig hat eine koloniale Vergangenheit. Manches Sammlungsstück in Leipziger Museen erzählt davon. Seit geraumer Zeit beschäftigt sich die AG Postkolonial mit dieser verdrängten Geschichte. Mit der nächsten Veranstaltung geht es zwar nicht in Leipziger Sammlungsbestände. Dafür führt die Spur der Fotoausstellung, die am 22. August in der Galerie KUB eröffnet wird, nach Dresden. Weiterlesen

Internationales Performancefestival „blauverschiebung no.zehn“

Foto: galerie KUB

Zum zehnten Mal jährt das Internationale Performancekunst Festival „blauverschiebung“ in Leipzig. Neun international renommierte Performancekünstler/innen präsentieren ihre Arbeiten an zwei Tagen in der galerie KUB und im Museum der bildenden Künste Leipzig. Am Samstag, den 2. Dezember ab 17 Uhr dürfen wir Gäste aus Polen, Israel, Tschechien, den Niederlanden und Deutschland begrüßen. Wir freuen uns auf Anna Steller aus Danzig, die erstmalig in Leipzig performen wird. Weiterlesen

Sommertheater in der galerie KUB

Premiere am 27. Juli: „Triton“ – Eine Groteske mit Masken

Foto: Tim Pfautsch

Triton, der Herrscher über alle Ozeane, wirft seinen ungehorsamen Diener Protelino aus seinem nassen Reich. Protelino hatte den Menschen versehentlich beigebracht, wie man über das Wasser fahren kann. Jetzt dröhnen von überall her die Schiffshörner und verkünden das Anthropozän, das Zeitalter der Menschen, in aller Welt. Triton tobt und sinnt auf Rache. Doch der listige Protelino hat das Tamatebako gestohlen, das Kästchen, mit dem die Flut entfesselt wird und flieht damit an Land. Weiterlesen

Event-Reihe und Mini-Festival in Leipzig

Ab 24. April: Doppel-Ausstellung „Warschauer Punk Pakt“ & „Wutanfall“

Foto: Harold Hausmann/Ostkreuz Agentur

„I wanna go over the Berlin Wall“, sang Johnny Rotten in „Holidays In The Sun“, sowie „I don’t understand this bit at all“. Als dies am 14.10.1977 auf Single erschien, war Punk jedoch längst durch den Iron Curtain gesickert und es sollte nur noch 4 Tage dauern, bis die slowenischen Pankriti mit ihrer ersten Show den Durchbruch an die sozialistische Öffentlichkeit markierten – wenn auch die des Sonderfalls Jugoslawien. Aber das Jahr wartet auch mit der Gründung der Konzept-Kunst-Punkband Spions in Ungarn sowie in Polen mit der Walek Dzedzej Pank Bend und KSU auf und insofern zelebrieren wir 40 Weiterlesen

Am 27. Oktober: Vortrag von Werner Raetz (Attac) über Globalisierung und Rechtextremismus

„Grundfreiheiten“ nennt das europäische Recht die Möglichkeiten des Kapitals, überall hin zu kommen und das in jeder beliebigen Form, als Geldkapital oder Warenverkehr, als Dienstleistungs- oder Arbeitskraftangebot. Diese Grundsätze sind auch das Vorbild für die Gestaltung der weltweiten Verhältnisse; wirtschaftliche Interessen, Investitionsmöglichkeiten, Sicherung der Finanzanlagen prägen die Globalisierung. Weiterlesen

Am 19. Oktober

Transforming Words: Eine abendfüllende multimediale Theaterperformance in Wort, Bild und Musik

Der Abend ist Teil eines großen Projekts, in dem Studenten von Creative Writing (ArtEZ Hogeschool voor de kunsten), Interaction Design (ArtEZ Hogeschool voor de Kunsten) und der Abteilung Woordkunst Koninklijk Conservatorium Antwerpen (Artesis Plantijn Hogeschool) zusammenarbeiten. Anlass hierzu ist die Frankfurter Buchmesse, bei der 2016 die Niederlande und Flandern Ehrengast sind. Die Organisation der Aktivitäten rund um den Ehrengast liegt in Händen des Nederlandse Letterenfonds und des Vlaams Fonds voor de Letteren. Diese haben die Studiengänge Schreiben gebeten, eine Veranstaltung zu organisieren, damit auch die zukünftige Schreibergeneration ein Teil des Programms rund um die Buchmesse 2016 wird. Weiterlesen