Artikel zum Schlagwort Grundschulen

Kuddelmudel um Öffnung der sächsischen Grundschulen

Nach Entscheidung des Leipziger Verwaltungsgerichts schreiben die Elternvertreter eine lange Forderungsliste für das Kultusministerium

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserElternvertretungen und bildungspolitische Sprecher mahnten: Diese Hauruckaktion ist gefährlich. Die meisten forderten eine stufenweise Öffnung auch der Grundschulen in Sachsen. Doch Sachsens Bildungsminister Christian Piwarz wollte irgendwie zeigen, dass Sachsen mal wieder Vorreiter ist, und ließ die Grundschulen am 18. Mai forsch komplett öffnen. Obwohl die Corona-Regeln der Allgemeinverfügung nicht einzuhalten sind. Am Donnerstag, 15. Mai, setzte das Verwaltungsgericht Leipzig ein Stopp-Zeichen. Piwarz musste zurückrudern. Doch der Ärger der Eltern schwelt weiter. Weiterlesen

Mehr Platz für mehr Grundschüler

Erweiterungsbau für die Fritz-Baumgarten-Schule in Thonberg eingeweiht

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm Donnerstag, 19. April, gab es mal wieder einen Feiertermin für den Sozialbürgermeister: In Thonberg konnte der Erweiterungsbau für die 77. Schule, die Grundschule Fritz Baumgarten, feierlich eingeweiht werden. Mehr und bessere Lernmöglichkeiten, zusätzliche Klassen- und Horträume, neu gestaltete Schulhof- und Außenanlagen, Stellplätze für Fahrräder, umfassende Brandschutzmaßnahmen sowie Malerarbeiten – davon profitieren die Schülerinnen und Schüler der Fritz-Baumgarten-Schule im Erweiterungsbau. Weiterlesen

Sanierungsarbeiten an Grundschule Komarowstraße 2 und Oberschule Paunsdorf

Über sieben Millionen Euro sollen in die Komplettsanierung der Grundschule Komarowstraße 2 (04357 Leipzig), sowie weitere rund 400.000 Euro in Sanierungsarbeiten an der Schule Paunsdorf (Zum Wäldchen 8, 04329 Leipzig) investiert werden. Dies beschloss die Verwaltungsspitze in ihrer Dienstberatung auf Vorschlag von Schul-Bürgermeister Thomas Fabian sowie Bau-Bürgermeisterin Dorothee Dubrau. Weiterlesen

Ein Notfallpaket löst nicht den Reformstau im Bildungssystem

Klassenkampf in Sachsen

Foto: Ralf Julke

Bevor wir es vergessen. In dieser Woche war ja auch noch Klassenkampf. Genauer: am Dienstag, 29. November. Da streikten in Sachsen die Grundschullehrerinnen und -lehrer. Das sind die Leute, die den Kindern das Rechnen, Schreiben und Lesen beibringen sollen. Manchmal klappt das ja nicht, wie das mit dem Rechnen. Seltsamer Zufall: Am selben Tag wurde über die schlechten Rechenleistungen der deutschen Viertklässler berichtet. Ein Potpourri. Weiterlesen

„GEW-Streik für sächsischen Sonderweg ist falsch!“

CDU-Finanzpolitiker erklärt, warum der Freistaat in der Tarifgemeinschaft der Länder bleiben sollte

Foto: CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages, Pascal Ziehm

Mehrere Hundert Grundschullehrer haben heute in Dresden, Chemnitz und Leipzig an einem Warnstreik teilgenommen, zu dem die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) aufgerufen hatte. Grund war die Unzufriedenheit mit dem 214 Mio. Euro großen Maßnahmenpaket zur Sicherung des Lehrerbedarfs. Die GEW behauptet, dass damit Grundschullehrer schlechter gestellt würden. Weiterlesen

Staatsregierung vergisst langjährige Lehrer und fördert Entsolidarisierung der Lehrerschaft

Die Linke Sachsen erklärt sich solidarisch mit warnstreikenden Lehrerinnen und Lehrern

Foto: L-IZ.de

Zu den Warnstreiks an den öffentlichen Grundschulen in Chemnitz, Dresden und Leipzig erklärt Grundschullehrer und Mitglied des Landesvorstandes Die Linke Sachsen, Sören Pellmann: „Die Linke Sachsen erklärt sich solidarisch mit den streikenden Lehrerinnen und Lehrern an den Grundschulen.“ Das kürzlich beschlossene Lehrerversorgungspaket führe zu erheblichem Unmut in der Lehrerschaft, so Pellmann weiter. „Insbesondere langjährige Kolleginnen und Kollegen wurden durch die Staatsregierung schlichtweg vergessen. Denn diese haben von dem beschlossenen Paket nichts.“ Weiterlesen

Zais: Die CDU muss sich über die hohe Streikbereitschaft nicht wundern

Grüne: Berechtigte Streiks der Grundschullehrkräfte

Foto: Juliane Mostertz

Petra Zais, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag, äußert sich zu den Streiks der Lehrkräfte an vielen sächsischen Grundschulen wie folgt: „Den Protest und den Unmut der Grundschullehrkräfte kann ich verstehen. Haben diese doch jahrelang mit Verzicht auf viel Geld das ganze System am Leben erhalten. Und jetzt sollen gerade sie, die auch mit vielfältigen neuen Anforderungen wie Integration oder hohe Klassenstärken zurechtkommen müssen, vom neuen Lehrermaßnahmenpaket kaum etwas abbekommen?“ Weiterlesen

„Klassenkampf auf den Rücken der Schüler!“

CDU-Schulpolitiker kritisiert Lehrergewerkschaft für Streikaufruf

Foto: CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages

Heute hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) für morgen Streiks von Grundschullehrern in Dresden, Leipzig und Chemnitz angekündigt. Anlass sei nach Aussagen der Gewerkschaftsfunktionäre, dass der Freistaat keine Tarifverhandlungen zur Eingruppierung der Lehrer aufnehme. Außerdem wäre das 214 Mio. Euro große Maßnahmenpaket zur Sicherung des Lehrerbedarfs ungerecht. Weiterlesen

Start ins Schuljahr 2016/2017

Rund 5.200 Erstklässler werden am kommenden Montagmorgen in den kommunalen Schulen und Schulen in freier Trägerschaft ihrem ersten Schultag mit Spannung entgegen sehen. Sie besuchen 67 Grundschulen in kommunaler und weitere 13 Grundschulen in freier Trägerschaft. An den Leipziger Schulen sind kontinuierlich Neu- oder Ersatzausstattungen, z. B. mit Computertechnik, interaktiven Tafeln, speziellen Lernmitteln für die berufliche Ausbildung, beim Aufbau neuer Schulen oder bei Inbetriebnahmen von Erweiterungsbauten an der Tagesordnung. Weiterlesen