6.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Jugendamt

2 Mio. Euro Mehrkosten für Heimerziehung und Schulbegleitung

Der Kreistag bewilligt 2 Mio. Euro mehr für Heimerziehung und Schulbegleitung im Landkreis Leipig. Wegen den höheren Fallzahlen und Kosten reicht das geplante Budget des Jugendamtes nicht aus. Bei den Kosten für betreute Wohnformen war das Jugendamt von 195 Fällen für 2020 ausgegangen. Mittlerweile sind 235 Kinder und Jugendliche in Heimen oder Wohngruppen untergebracht.

Mitarbeiter des Jugendamtes können sich ausweisen

Aufgrund eines Hinweises einer Mutter aus Lossatal bittet der Landkreis die Bürgerinnen und Büger um Vorsicht. Anscheinend versuchte heute eine Frau Zutritt in eine Wohnung zu erlangen unter dem Vorwand, eine Kindeswohlgefährdung zu ermitteln.

Jens Ranft ist der neue Leiter des Jugendamtes Landkreis Leipzig

Ab dem 7. Juni 2018 hat das Jugendamt des Landkreis Leipzig einen neuen Leiter. Der 36ährige ist seit 2005 beim Landkreis beschäftigt, seit 2009 in leitender Funktion im Bereich der Arbeitsintegration des Kommunalen Jobcenters. Der ausgebildete Sozialpädagoge und Sozialmanager konnte sich gegen 18 Mitbewerber durchsetzen und ist künftig für 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verantwortlich.

Zum Glück kein Aprilscherz: Oberlandesgericht spricht Leipziger Sozialarbeiter frei

Tino H. ist endgültig frei. Frei vom seit Juni 2012 gegen ihn schwelenden Verdacht, er habe während seiner Arbeit als Mitarbeiter des Allgemeinen Sozialen Dienstes (ASD) beim Jugendamt der Stadt Leipzig eine fahrlässigen Tötung eines 2-jährigen Kindes durch Unterlassen begangen. Nachdem der Fall durch alle möglichen Instanzen gegangen war, bestätigte heute, nach dreieinhalb Jahren Gesamtverfahren, das Oberlandesgericht Dresden den Freispruch des Landgerichtes Leipzig.

Unbegleitete Minderjährige: Jugendamtsleiter Nicolas Tsapos im langen L-IZ Interview (1)

Schaffen wir das? Jugendamtsleiter Tsapos muss praktisch umsetzen, was politisch vorgegeben wird. Im L-IZ Interview geht es vor allem um die unbegleiteten jugendlichen Flüchtlinge - fast ausschließlich männlich, viele aus Syrien und Afghanistan. Die Herausforderung führt zum Bedarf von Wohnungen und Personal. Deshalb werden Gastfamilien gesucht. Daneben geht es auch um Wege zur Integration der Jugendlichen in Schule und Gesellschaft.

Stadt Leipzig sucht Gastfamilien für „unbegleitete minderjährige Ausländer“

Zahlen sind derzeit Geschichte, sobald sie verkündet wurden. Am 5. November 2015 gab es in Leipzig 345 minderjährige Flüchtlinge, die ohne Begleitung von Erziehungsberechtigten gekommen sind. Aufgabe des Jugendamtes ist es, diese unterzubringen, zu versorgen und zu betreuen. Eine Unterbringung in Erstaufnahmeeinrichtungen soll vermieden werden. Daher sucht das Amt für Jugend, Familie und Bildung jetzt Gastfamilien. Dafür warb nun der Leiter des Amtes.

Prozess um verdursteten Jungen wird seit Donnerstag neu aufgerollt

Anfang Juni 2012 verstarb Christine F. (26) in den eigenen vier Wänden an den Folgen ihres Heroin-Konsums. Weil niemand den Tod der Leipzigerin bemerkte, musste wenige Tage später auch ihr kleiner Sohn Kieron-Marcel sein Leben lassen. Der Zweijährige war in der Wohnung in einem Gohliser Mehrfamilienhaus offenbar verdurstet. Am Landgericht begann am Donnerstag der Berufungsprozess gegen einen Mitarbeiter des Jugendamts, der die Frau betreut hatte.

Tod eines Kleinkinds: Sozialarbeiter wegen fahrlässiger Tötung angeklagt – Ermittlungen gegen Jung und Haller eingestellt

Ein Mitarbeiter des Allgemeinen Sozialen Dienstes (ASD) muss sich wegen des Todes eines Kleinkindes wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Der Zweijährige und seine drogenabhängige Mutter waren im Juni 2012 in ihrer Gohliser Wohnung tot aufgefunden worden.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -