5.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Raub

Was der Raub im Grünen Gewölbe mit Datenschutz und Grundrechten zu tun hat

Das Land Sachsen hat eine lange und historisch gut dokumentierte Geschichte. Vieles davon ist uns vor allem in der Residenzstadt Dresden erhalten geblieben, da hier die Schlösser und Gemächer des damaligen Adels liegen. Viele davon mussten nach dem Zweiten Weltkrieg in mühevoller Arbeit wieder aufgebaut werden.

Einbruch in Historisches Grünes Gewölbe: DVB AG unterstützt bei Fahndung

Vom 23.12.2019 bis 30.12.2019 wird die Dresdner Verkehrsbetriebe AG die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizei bei der Fahndung nach den unbekannten Tätern unterstützen. In einem Clip des Fahrgastfernsehens wird um Hinweise zu dem Fluchtfahrzeug gebeten.

Schwerer Raub bei Dresdner Juwelier: Staatsanwaltschaft Dresden erhebt Anklage

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat Anklage zur Großen Strafkammer des Landgerichts Dresden gegen einen 41-jährigen estnischen Staatsangehörigen wegen besonders schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung erhoben. Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, am 15.03.2017 gegen 10:42 Uhr in einem Juweliergeschäft in der Dresdner Innenstadt gemeinsam mit einem zwischenzeitlich verstorbenen Mittäter mit Waffengewalt Uhren und Schmuck entwendet zu haben.

Couragierte Zeugin überführt zwei Räuber im Hauptbahnhof Dresden

Gestern Mittag, am 25.11.2019 gegen 13:15 Uhr, meldete sich eine 68-jährige Zeugin bei der Bundespolizei im Hauptbahnhof Dresden und teilte mit, dass sie zwei Personen bei Diebstahlshandlungen mit Gewaltanwendungen gegen das Verkaufspersonal in Geschäften an der Prager Straße beobachtet habe und ihnen bis hierher gefolgt sei.

Quintett wegen Überfall auf Schwarzgeld-Kurier angeklagt – Insiderwissen über geheimes Geldsystem?

Das arabische Wort Hawala bedeutet so viel wie Überweisung – es beschreibt eine einfache Technik, Gelder abseits offizieller Banken zu verschieben. Vor dem Landgericht müssen sich seit Donnerstag vier Syrer (16, 28, 26, 30) und ein Deutscher (24) verantworten, die ihr Insiderwissen für Überfälle genutzt haben sollen.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -