Artikel zum Schlagwort Wolfsprävention

Teilnehmer für Modellprojekt gesucht

Pilotvorhaben: Freistaat erprobt Maßnahmen an Festzäunen zum Herdenschutz

Foto: Ralf-Thomas Schiebel

Der Freistaat Sachsen will in einem Pilotvorhaben ergänzende Maßnahmen an Zäunen erproben, um den Schutz von Ziegen und Schafen vor Wölfen weiter zu verbessern. Mit dem einjährigen Versuch soll die Wirkung zusätzlicher stromführender Drähte an Festzäunen zum Herdenschutz getestet werden. Schaf- und Ziegenhalter, die in Sachsen Festzäune installiert haben, können an dem Pilotvorhaben teilnehmen. Wie die bereits bestehenden Förderungen von Schutzmaßnahmen, werden auch diese im Rahmen der Richtlinie „Natürliches Erbe“ (RL NE/2014) mit 80 Prozent der Nettokosten gefördert. Weiterlesen

Sachsens Umgang mit dem Wolf

Grüne fordern den Umweltminister auf, den Weidetierhaltern besser zu helfen, statt die Wolfsjagd zu fordern

Foto: raincarnation40 / Pixabay.com

Für alle LeserEigentlich war es wieder reine Placebo-Politik, was Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt (CDU) da am vergangenen Wochenende mit seinen Ministerkollegen aus anderen Bundesländern in der Königsheide praktiziert hat. Statt sein Amt als Minister auszufüllen und den Weidetierhaltern in der Lausitz die nötige Unterstützung zu geben, die Tiere vor den Wölfen zu sichern, will er den Schutzstatus der Wölfe abgeschafft sehen. Weiterlesen

Ein ganz spezielles Unions-Ministertreffen für den Wolf

Sachsens Jägerminister Thomas Schmidt möchte gern mehr Wölfe schießen

Foto: Dieter Schütz, Pixelio

Für alle LeserEs gibt tatsächlich eine Menge echter Probleme im Umweltschutz, über die Umweltminister reden könnten, wenn sie sich auf Einladung des sächsischen Ministers Thomas Schmidt (CDU) in Dresden treffen. Dass er nur Umweltminister der Union eingeladen hatte, spricht schon Bände. Da geht es dann nicht um belastete Flüsse und Insektensterben. Da geht es einzig und allein um den Wolf und den Wunsch der versammelten Herren, dem grauen Burschen eins auf den Pelz zu brennen. Weiterlesen

Weitere 17.000 Euro zur Ergänzung staatlicher Förderung

Heinz Sielmann Stiftung hilft erneut bei Wolfsprävention

Die Heinz Sielmann Stiftung wird weitere rund 17.000 Euro für den Schutz von Nutztieren in Sachsen gegen Wolfsangriffe bereitstellen. Mit dem Geld sollen die bis Ende April 2016 beim Landschaftspflegeverband Sächsische Schweiz - Osterzgebirge eingegangenen Anträge auf Aufstockung der staatlichen Förderung bewilligt und ausgezahlt werden. Weiterlesen